Erster Gottesdienst am Freitag

  • Ersteller des Themas orgeljonny
  • Erstellungsdatum
O

orgeljonny

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hey zusammen,

ich würde am Freitag gerne das erste mal im Gottesdienst Orgel spielen. Mein Lehrer meinte das ich am Anfang nur so 2-3 Choräle begleiten soll, da es sonst zu viel wird. Also habe ich mich mit dem Pfarrer in Verbindung gesetzt, welcher meinte ich solle vor dem Gottesdienst einfach in die Sakristei kommen und die Choräle welche ich begleiten will mitbringen. Dann könne er sie schon irgendwie "einbauen", meinte er.

Jetzt wollte ich mal fragen ob man die Choräle, welche ich vorbereitet habe auch zur Liturgie passen und ob man sie an einem Werktagsgottesdienst spielen kann. Nicht das ich jetzt mit einem Adventschoral ankomme:D

Die Choräle sind:

GL 474 - Nun jauchzt dem Herren alle Welt
GL 258 - Lobe den Herren
GL 576 - Freu dich du Himmelskönigin


Schon im Voraus danke für die Antworten:)

MfG,

orgeljonny.
 
S

Stephan

Dabei seit
März 2006
Beiträge
756
Reaktionen
659
Hallo Orgeljohnny, 474 zu Beginn, 258 zur Danksagung (nach der Kommunion), 576 zum Schluss.
Da 474 und 576 den Rahmen bilden, kannst du dann auch, sofern das schon möglich ist, Vor-und Nachspiel gestalten, wenn nicht, besser Lehrer machen lassen. Nachteil: der fliegende Organistenwechsel reißt eine ungewohnte Lücke, die Orgel muß auch für Intonation und Liebgebleitung im Vorhinein programmiert sein, sofern sie Setzer hat. Bei den Mess-Vor-und Nachspielen kannst du improvisieren, oder Literatur spielen. Das dies in der Tonart des jeweiligen Liedes sein soll, gilt heute als überholt. Viel Erfolg! Gruß! Stephan
 
 

Top Bottom