Einsteiger Digitalpiano für meine Tochter

K

Kia

Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,
ich suche gerade für meine Tochter (5Jahre) ein Einsteigermodell das ihr den Zugang und Freude am Klavierspielen ermöglicht. Ich bin mir darüber im Klaren das ein gebrauchtes "richtiges" Klavier sicher die beste Lösung wäre, aber aufgrund unserer Wohnsituation, praktischer und aus Kostengründen wollen wir mit einem Digitalem beginnen.
Da Anouk gerade mal ihre erste Std. hinter sich hat ist schwer zu sagen, ob sich hier wirklich eine "Leidenschaft" entwickeln wird; der Weg sollte dennoch auf jeden Fall einigermaßen geebnet werden.
Wir haben die Möglichkeit ein gebrauchtes (2Jahre) Yamaha YDP 141 R für 570€ (hat noch ein Jahr Restgarantie) zu kaufen.
Allerdings bin ich nach meinen Recherchen im Netz so langsam echt total verunsichert.
1. In anderen Foren hab ich gelesen das man eher keine gebrauchten Digis kaufen soll.....
2. Hab ich gelesen das die Tastatur bei diesem Gerät nicht wirklich tauglich ist, wenn der Unterricht an einem Akustischen Klavier (in unserem Fall ein Flügel) erfolgt, da der Anschlag einfach ganz anders sei...
3. wird in vielen Beiträgen sehr positiv über vergleichbare Kawai berichtet, wobei hier jedoch die Tastatur wieder eher als weich beschrieben wurde


Ich will noch erwähnen das ich selbst überhaupt keine Ahnung von Klavieren, Tastatur, Anschlag etc. habe. Der Tipp in einen Laden zu gehen und auszuprobieren ist insofern eher schwierig, da ich absolut keine Ahnung habe worauf ich achten muss... Außer natürlich auf den Klang und das ist ja wohl auch eher sehr subjektiv ....
Also, einfach das Gebrauchte kaufen und erst mal schauen ob die Spielfreude anhält und dann gegebenenfalls in einem Jahr etwas besseres????
oder vielleicht doch ein Neues und ein wenig mehr in zum Beispiel ein YDP 161 R investieren ?????
oder vielleicht doch ein Kawai?????

Ich bin für jede Rückmeldung und jeden Tipp dankbar!!!!
KIA
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Nessie

Nessie

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
408
Hallo Kia

Wie wärs denn, wenn Du erst mal ein Klavier oder ein Digi mieten würdest, bis sich herausstellt, ob Deine Tochter beim Klavierspielen bleibt?

Lg, Nessie
 
raffaello

raffaello

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
440
Reaktionen
224
Am Anfang müssen eh erst die Noten gelernt werden, da ist der Anschlag mit Sicherheit noch sekundär. Ich würde an Eurer Stelle auch erst einmal ein Einsteiger-E-Piano nehmen, wohl wissend, dass irgendwann ein "Upgrade" (welcher Art auch immer) ins Haus stehen wird, wenn die Lust am Klavierspielen dann doch kein Strohfeuer ist.
 
P

pianoplayer81

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
32
Reaktionen
2
Ich finde auch dass du mit einem Mietinstrumente besser beraten bist.
Die Raten werden später beim Kauf angerechnet, problemlose Rückgabe...hat schon ein paar Vorteile.

1. In anderen Foren hab ich gelesen das man eher keine gebrauchten Digis kaufen soll.....
Weil? Keine Garantie? Vielleicht schon "abgegriffen"? etc.?
Würdest du dann deiner Tochter später auch kein gebrauchtes Auto kaufen sondern lieber ein neues? ;)

Zu deinem Punkt 2 und 3:
Kein E-Piano hat das Anschlagsgefühl wie beim echten Klavier (bis auf wenige sehr teure Ausnahmen).
Wenn das aber ein No-Go-Kriterium wäre, dann käme ein E-Piano also gar nicht in Frage.

Wenn deine Tochter Spielfreude entwickelt, musst du so oder so damit rechnen später ein Klavier anzuschaffen.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Zu Deiner konkreten Frage: Das YDP 141 kostet neu so um die 850,-; ein glatter Preis um die 500,- erscheint mir fair. Ob Du mit einem Mietinstrument besser fährst? Ich denke, man wird nichts Brauchbares unter 30,- p.m. bekommen. Da ist der Kauf schon überlegenswert (immerhin kannst Du das nach einem Jahr noch gut und fair(!!!) für 300-350,- weiterverkaufen). Stünde als Alternative ein Digi der 2-3.000,- Klasse zur Debatte, würde ich anders raten, aber ob man nun auf einem 141 anfängt oder auf dem 161, dürfte ziemlich unerheblich sein.

Keine gebrauchten Digis kaufen? Jein. Solange Du das Digi so ansiehst wie z.B. einen Computer, kannst Du problemlos gebraucht kaufen. Einen solchen kaufst Du auch nicht zum halben Neupreis, wenn er 5 Jahre alt ist. Diese "Nicht-Kaufen-Aussagen" beziehen sich eher auf ältere Modelle und vor allem auf die oftmals überzogenen Preisvorstellungen.

Ich würde an Deiner Stelle erst mal mit dem Gebrauchten starten. Geh davon aus, dass der KL ohnehin nach 2 Jahren in Richtung "akustisches" oder "besseres" drängt - bis dahin habt Ihr bei 500,- Investment ein überschaubares Risiko und einen relativ billigen Start.

Mein Rat erfolgt unter der Prämisse, dass Ihr Euch im Moment DEFINITIV keine akustisches Instrument leisten könnt/wollt!
 
K

Kia

Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Antworten.
Wir haben jetzt erst einmal das Gebrauchte gekauft und schauen wie sich die Spielfreude unserer kleinen "Großen" entwickelt. Sie hat auf jeden Fall Spaß und ihr Bruder hat nun auch Interesse angemeldet......

;););)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Gratulation und viel Freude!
 
 

Top Bottom