"Einfache" Jazzpiano-Schule

Y

YAN

Dabei seit
27. Dez. 2008
Beiträge
191
Reaktionen
0
Hallo,

wie Ihr ja wisst, bin ich Anfänger, ich lerne nach der Schule von Heumann (und ein bisschen nach Schaper/Meister), würde aber gerne parallel dazu auch schon ein wenig Jazzpiano lernen.

Gibt es Jazzpiano-Schulen, die sich auch für blutige Anfänger eignen, quasi als "Parallelschule" zur eigentlichen?

Oder wird bei allen schon Grundkenntnis vorausgesetzt?

Ob es eine Jazz-Schule gibt, anhand derer man quasi Klavier lernen kann (also ein Ersatz für Heumann, Schaper/Meister und Co.) wage ich gar nicht zu fragen.

Im Clavio-Shop habe ich nichts gefunden, das mir diese Fragen beantwortet hätte.

Lieben Gruss

YAN
 
Y

YAN

Dabei seit
27. Dez. 2008
Beiträge
191
Reaktionen
0
Danke, WuWei, die Suchfunktion habe ich bereits betätigt. Aber vielleicht habe ich nicht genau genug erklärt, was ich suche:

Alles Gefundene waren ja Schulen, die bereits Klavierspielkenntnisse voraussetzen, auch die in dem Link erwähnten Blues- und Jazz-Schulen.

Was ich suche, ist folgendes:

Es gibt ja Klavierschulen (um überhaupt spielen zu lernen), die als Schwerpunkt Klassik haben (z.B. Emonts, Meister/Schaper usw.) und es gibt Klavierschulen, die als Schwerpunkt Folk und Pop haben (z.B. Heumann).

Meine Frage ist nun: Gibt es Klavierschulen, die als Schwerpunkt Jazz (und von mir aus auch Blues) haben?

Und dazu habe ich mit der Suchfunktion nichts gefunden.

Lieben Gruss

YAN
 
Kabolsky

Kabolsky

Dabei seit
7. Okt. 2006
Beiträge
60
Reaktionen
0
Servus Yan!
Wenn du einfache, aber trotzdem meiner Ansicht nach ganz nette Stücke aus Jazz und Pop spielen willst, empfehle ich dir "Fun with Jazz Piano 1 -3 " von Mike Schönmehl.
Ist zwar keine "Schule", wie du es dir vorstellst, allerdings werden die Stücke von Band zu Band anspruchsvoller und so manches im dritten Band klingt schon "richtig nach Klavierspielen"!
Ich glaub die Noten gibts sogar im Clavio Shop.

Grüße aus dem ziemlich verschneiten Österreich
Kabolsky
 
Y

YAN

Dabei seit
27. Dez. 2008
Beiträge
191
Reaktionen
0
Servus Yan!
Wenn du einfache, aber trotzdem meiner Ansicht nach ganz nette Stücke aus Jazz und Pop spielen willst, empfehle ich dir "Fun with Jazz Piano 1 -3 " von Mike Schönmehl.
Ist zwar keine "Schule", wie du es dir vorstellst, allerdings werden die Stücke von Band zu Band anspruchsvoller und so manches im dritten Band klingt schon "richtig nach Klavierspielen"!
Ich glaub die Noten gibts sogar im Clavio Shop.

Grüße aus dem ziemlich verschneiten Österreich
Kabolsky

Danke, Kabolsky,

ich habe mir soeben mal die ersten beiden Bände im Clavioshop bestellt.

Lieben Gruss

YAN
 
W

Wu Wei

Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Hallo YAN,

ich glaube schon, dass ich dich richtig verstanden hatte, aber einen einfacheren Einstieg in den Jazz wird es wohl nicht geben (können). Die erwähnten Sachen (vor allem Tim Richards Blues Piano) beginnen schon recht elementar und sind m.E. durchaus parallel zu einer anderen Schule einsetzbar. Im 2. Band von Schaper et al. wird dann übrigens auch ein Jazzmodul abgeboten.
 
Y

YAN

Dabei seit
27. Dez. 2008
Beiträge
191
Reaktionen
0
Danke Wuwei,

ich habe mir jetzt mal die beiden Bücher von Schoenmehl bestellt, und den Schaper/Meister 2 werde ich mir sicherlich auch kaufen, weil ich nach dem Band 1 vorgehe.

Danke und Gruss

YAN
 
 

Top Bottom