Ein Opa spielt ein sehr langweiliges Stück...

  • Ersteller des Themas hasenbein
  • Erstellungsdatum
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
338
Reaktionen
514
Ok, absolut final statement dazu: meine Tochter ist mit drei rumänischen Mädchen befreundet und das finden wir gut!
Doof (und eben abgrenzend, deswegen hier erzählt!!!) empfinden wir, wenn Einladungen wegen Pianohausbegegnungen stattfinden. Und ich würde mich freuen, wenn klassische Musik (notfalls auch via Keyboard oder TEY) auch zu Menschen gelangt, die ein Pianohaus aus finanziellen Gründen evtl. nie betreten werden. Der Habitus vieler Kunstmusikanhänger dagegen - so die These - erschwert tendenziell den Kontakt zur Kunstmusik. Und das - so die weitere These - könnte an der immer noch latent persistenten Entstehungsgeschichte der Kunstmusik liegen.

Das war die Story, was auch immer hier draus gemacht wurde. Man kann jetzt natürlich verkürzte Storys, die in wenige Post-Zeilen passen müssen, solange drehen, bis man einer Kritikerin eben genau dieser Form von Abgrenzung selbst eine Abgrenzung vorwirft, weil sie diese an einem Beispiel beschreibt.

Und alle, die hier so schnell mit Rassismusargumenten bei der Hand sind, mögen sich bitte selbst fragen, wieviele rumänische, bulgarische, russische, türkische.... Freunde, Kinder... bei ihnen aus und eingehen. Und ob es nicht auch etwas problematisch werden kann, wenn man davon nicht mehr unbefangen erzählen kann, sondern die Nationalität der Freunde (!), um die es geht, am besten gar nicht nennen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Albatros2016

Albatros2016

Dabei seit
13. Aug. 2019
Beiträge
3.806
Reaktionen
4.281
Und alle, die hier so schnell mit Rassismusargumenten bei der Hand sind, mögen sich bitte selbst fragen, wieviele rumänische, bulgarische, russische, türkische.... Freunde, Kinder... bei ihnen aus und eingehen. Und ob es nicht auch etwas problematisch werden kann, wenn man davon nicht mehr unbefangen erzählen kann, sondern die Nationalität der Freunde (!), um die es geht, am besten gar nicht nennen sollte.

Naja, meine Kinder haben einen großen multikulturellen Freundeskreis.

Solange die Staatsangehörigkeit nicht von Belang ist, wird die hier bei uns zu Hause gar nicht erwähnt, also eigentlich nie . Das sind ganz banal im Gespräch Freunde unserer Kinder oder es wird der Name des/der Freundes/in erwähnt. Zur näheren Beschreibung eines Sachverhaltes verwenden wir sie hier jedenfalls nie.
 
Demian

Demian

Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
1.828
Reaktionen
2.348
Das Rassismus-Thema sollte nun aber wirklich geklärt sein. @Viva la musica hat eine unglückliche, weil missverständliche Formulierung gewählt, dies aber bereits längst klargestellt, @Sven hat uns alle sensibilisiert und @schmickus hat gelernt, dass er sein Denken überdenken sollte. Also ist doch alles ok und der Faden muss nicht womöglich noch geschlossen werden.
 
F

Felix Hack

Dabei seit
20. Sep. 2018
Beiträge
187
Reaktionen
118
Also ist doch alles ok und der Faden muss nicht womöglich noch geschlossen werden.

Darüber hätte man natürlich auch gleich zu Anfang nachdenken können, das Wort "Opa" wurde vom TE ja nun nicht wohl in dem Sinne verwendet, eine Verwandschaftsbeziehung zu benennen, sondern im Sinne von Altersdiskriminierung :-( Aber wollen wir mal nicht so sein, unser (jetzt hätte ich fast Foren-Opa geschrieben:-) Hasenbein leistet ja ansonsten manchmal noch ganz gute Dienste, auch wenn manche Dauerkampagnen aus seiner Feder irgendwann auch nicht mehr so taufrisch sind...
 
S

schmickus

Dabei seit
8. Dez. 2018
Beiträge
451
Reaktionen
480
Ja, Hasenbein hätte wirklich statt "Opa" lieber "WW1-Veteran" oder "old fart" schreiben sollen. Ich bin empört ob dieses offenkundigen Rassismus!
 
Viola

Viola

Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.335
Reaktionen
207
Eigentlich müsste man Hasenbein für die Beschädigung von Ikonen der Musikgeschichte hier aus dem Forum schmeißen! Mir gefällt auch nicht alle Musik der Welt, aber diskreditiere ich deshalb Leute, die Volksmusik machen (immer nur 3 Akkorde...) oder Punk-Musik (nur EIN Akkord bzw vielmehr ein Grundton)?
Nein! Die Wet ist bunt und Komponisten müssen keine Pianisten sein oder perfekt Cello spielen oä um schöne Musik für diese Instrumente zu erschaffen!
Daher: Ausschluss von Hasenbein aus diesem Forum wegen Untoleranz und Arroganz!

Die Moderation teilt diese Meinung nicht und bittet weiterhin um freundlichen Umgang und besonnene Wortwahl.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.052
Reaktionen
21.170
Kein Grund, Ausschluss diverser User zu fordern.
Der TE hat niemanden beschädigt sondern seine eigene Wahrnehmung, die er ja selbst hinterfragt, zur Debatte gestellt.
Das solltest Du aushalten; gerade wenn es Dir um Toleranz geht. ;-)

Schöner wäre es, wenn Du was zum Thema schreibst und dabei hilfst, die unterschiedlichen Wahrnehmungen einzordnen.
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
10. Aug. 2015
Beiträge
2.399
Reaktionen
2.794
Die Moderation teilt diese Meinung nicht und bittet weiterhin um freundlichen Umgang und besonnene Wortwahl.
Wer ist "Die Moderation" und was ist an der Wortwahl unbesonnen?

Ich teile die Meinung auch nicht, aber ich bin doch überrascht, warum die Moderation meint, hier eingreifen zu müssen. Ich denke, @hasenbein kann sich als Freund klarer Worte ganz gut alleine wehren.

"Die Moderation" besteht aus einem Team von fünf Personen, die mehrheitlich zur Auffassung gelangt sind, dass nach mehreren massiven Beschwerden Handlungsbedarf bestand. In diesem Falle ist eine Moderation zum Moderieren da. Eigentlich plausibel - uneigentlich auch.

Ja, es ist (m)eine Ikone! Und ich bin persönlich davon berührt, dass hier jemand diesen Menschen so herabwürdigt!
Wird hier wirklich der Mensch herab gewürdigt? Die Komposition und sein Klavierspiel wird kritisiert. Über ersteres kann man sicher diskutieren, über zweiteres eher nicht. Er spielt auch meiner Meinung nach wirklich nicht sonderlich gut (vorsichtig formuliert).

Aber auch Glass kann es sicher gut verkraften, wenn nicht alle alles gut finden, was er macht. Er macht auf mich nicht den Eindruck eines Menschen mit zu wenig Selbstbewusstsein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Viola

Viola

Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.335
Reaktionen
207
Tja, wenn ihr meint, den PG hier so verspotten zu müssen... er "könne kein Klavier spielen" usw.
ähhhmmm... wie alt war er da? Aber klar, es gab ja Profi-Pianisten, die noch mit 90 den Weltrekord bei Chopin-Etüden eingestellt haben. Also, weg mit dem Opi, der da nur so schrecklich herum klimpert. Kaum auszuhalten, diese "Einfallslosigkeit" seiner Komposition und seines unzulänglichen Klavierspiels.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.052
Reaktionen
21.170
Schade, wieder nichts zum Thema...
 
C

Cee

Dabei seit
6. Feb. 2021
Beiträge
38
Reaktionen
53
Och, die meisten haben sich jetzt eingehend mit P. Glass beschäftigt, egal ob sie die Richtung, ihn, seine Musik oder das Stück mögen.

Passt doch prima zu seinem 80. Geburtstag; das war ein freundlicher Geburtstagsgruß à la hasenbein:-)

Cee
 
Viola

Viola

Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.335
Reaktionen
207
Och, die meisten haben sich jetzt eingehend mit P. Glass beschäftigt, egal ob sie die Richtung, ihn, seine Musik oder das Stück mögen.

Passt doch prima zu seinem 80. Geburtstag; das war ein freundlicher Geburtstagsgruß à la hasenbein:-)

Cee


Wie sagt man so schön: schlechte Presse ist besser als keine Presse!

Tja, soviel zum Thema: Opa stümpert am Klavier rum, kompositorisch wie auch pianistisch. Tolles Thema für so ein Forum. Da fällt einem nichts zu ein.
 
 

Top Bottom