E-Piano Kaufempfehlung

  • Ersteller des Themas arthur154
  • Erstellungsdatum
A

arthur154

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!

Ich möchte mir ein E-Piano zulegen.
Das Classic Cantabile Digitalpiano DP 210 ist bei LIDL im Angebot doch ich finde nichts gescheites zu diesem E-Piano im Internet! Nur zum DP 50 finde ich Videos/Reviews.
Hat jemand Erfahrungen damit oder könntet ihr mir ein E-Piano empfehlen in diesen Preisbereich ?
Liebe Grüße Arthur
 
samea

samea

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
658
Reaktionen
618
Ich würde dir nicht zu diesem Digitalpiano raten, da es technisch veraltet ist. Mit einer 64 fachen Polyphonie wirst du nicht glücklich. Das DP 50 habe ich in einem Musikhaus angespielt und mich konnte die Klaviatur nicht überzeugen.
Bei geringem Budget wird hier häufig das Roland FP 30 empfohlen.
 
A

arthur154

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Roland FP 30 liegt deutlich über mein Budget leider!
 
samea

samea

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
658
Reaktionen
618
Was kannst du denn ausgeben?
 
A

arthur154

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
So 400 Euro wäre drin!
und warum genau kann man das DP 210 nicht empfehlen?^^
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.460
Reaktionen
928
Sollte ich mir ein E-Piano kaufen, würde ich ein Yamaha CP-70M oder ein Fender Rhodes nehmen.
 
samea

samea

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
658
Reaktionen
618
So 400 Euro wäre drin!
und warum genau kann man das DP 210 nicht empfehlen?^^

Die Technik ist veraltet, da das Instrument von ca. 2014 ist. Zudem spielt sich die Klaviatur eher wie die eines Keyboards. Das bedeutet, du wirst am diesem Instrument den Tastenanschlag nicht wirklich erlernen können. Für 400 Euro wirst du leider kein neues, brauchbares Digitalpiano bekommen. Eine Lösung könnte sein, ein Digitalpiano zu mieten oder noch zu warten und zu sparen.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.172
Reaktionen
1.723
Hier möchte jemand 400 € für eine Digitalpiano-Attrappe vom Lebensmitteldiscounter ausgeben. Solange man nicht ernsthaft drauf spielen will, ist doch alles gut. Für das Geld gibt es viel Brennholz (außer in den Tasten), Knöpfe zum Drücken und blinkende Lichter. Das Blingbling aus den Lautsprechern kann man zwar auch für 39 € haben:



Aber für was richtiges in dem Formfaktor muß man schon tausend Steine drauflegen. You get what you pay for.
 
V

virtualcai

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
674
Reaktionen
296
Ist Dir die Optik wichtig?
Yamaha P45
Brauchst aber noch Ständer und Klavierhocker dazu.
 

samea

samea

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
658
Reaktionen
618
Roland FP 10 hat eine PHA-4 Standard-Tastatur
Roland FP 30 hat eine höherwertige PHA-4 Action Tastatur

Roland FP 10 hat eine 96-stimmige Polyphonie
Roland FP 30 hat eine 128-stimmige Polyphonie

Roland FP 10 Lautsprecher: 2x 6 Watt
Roland FP 30 Lautsprecher: 2x 11 Watt

usw.

Das FP 10 ist deutlich leistungsschwächer als das FP 30. Es ist jedoch deutlich besser als das Classic Cantabile Digitalpiano DP 210.
 
Tabato

Tabato

Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
32
Reaktionen
17
Ich kann dir das DP-50 überhaupt nicht empfehlen. Hatte es vor kurzem selber gehabt. Klappernde Tasten und Co. haben mich davon abgehalten, es zu behalten.
Kirstein bietet hier als Eigenmarke ein Produkt an, das qualitativ nicht unbedingt hochwertig erscheint.
Würde nie wieder blind Online kaufen.
Bin dann ins Musikhaus gezogen und es wurde ein Yamaha CLP-645....sind Welten und ja..der Preis halt. ;-) (solltest du auch machen...also ins Musikhaus gehen und probieren was dir liegt))
Es gibt einige Yamaha E-Pianos wie z.B. das P45, was wohl auch recht gut ist.
Sei dir aber bewußt..unter 1000,-€ leidet auch die Qualität.
 
samea

samea

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
658
Reaktionen
618
:021::021::021:
So du für 319 einen Käufer findest. Casio hat leider keinen guten Ruf... Casio kaufen, sparen und dann ein Digitalpiano > 1000 Euro kaufen z.B. Kawai CN Serie.:007::026:
 
 

Top Bottom