Digi ausschalten?

  • Ersteller des Themas Altistin
  • Erstellungsdatum

Altistin
Altistin
Dabei seit
1. Dez. 2008
Beiträge
362
Reaktionen
0
Hallo, Ihr Lieben! Habe ein kurze Frage:

Ich habe mein Digi jetzt seit 6 Wochen und merke, daß es mir (vor allem am WE) gefällt, eine halbe Stunde zu üben, dann wieder kurz etwas anderes zu machen und eine halbe oder Dreiviertelstunde später mich wieder hinzusetzen. Das geht im Grunde den ganzen Tag so.

Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob es besser ist, aus ökonomischen Gründen das Digitalpiano zwischendurch jedes Mal auszuschalten oder ob es dem Instrument womöglich schadet, wenn es ständig ein- und ausgeknipst wird.

Was meint Ihr dazu, bzw. wie handhabt Ihr das?

Schöne Sonntagsgrüße an alle

Evi
 
Nicola
Nicola
Dabei seit
9. Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Hallo Evi,

so haben wir das auch gemacht, bevor Schimmelchen bei uns einzog ;)
Mal eben auf dem Weg vom Wohnzimmer in die Küche ein, zwei Stücke runtergespielt und das mehrmals am Tag zwischen den "richtigen" Übungsstunden.
Wir haben es aber immer danach ausgemacht.
Momentan ist die Umstellung noch seltsam, ich möchte jedesmal rechts unten das Schimmel ausschalten wenn ich fertig bin :D

Ich weiß leider auch nicht, ob es schonender wäre es anzulassen... andererseits wird auch unser Fernseher rege an- und ausgeknipst und das hat ihn nach 15 Jahren auch nicht geschadet, er geht noch!

Bin gespannt wie es andere handhaben - oder es gibt nicht allzu viele, die sich so einen Quickie :oops: am Digi leisten?
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.345
Einschaltvorgänge sind immer belastend - andererseits zieht das eingeschaltete Digi Strom (noch ein AKW mehr ...). Ich denke aber, dass die Einschaltbelastung bei heutigen Geräten vernachlässigt werden kann.

In dubio contra AKW. :D
 
wahnfried
wahnfried
Dabei seit
11. Jan. 2009
Beiträge
91
Reaktionen
2
Du könntest messen, was das Digi im untätigen Zustand verbraucht. Messgeräte für den Stromverbrauch gab es mal bei Aldi, so daß bestimmt irgendein Bekannter eins rumliegen hat. Stadtwerke verleihen das auch. Vielleicht erübrigt sich dann eine Entscheidung.

Über Umweltbilanzen lässt sich trefflich streiten, i.e. was sind ein paar Watt pro Stunde bei Stillstand gegen Elektroschrott durch häufiges Aufwärmen und Abkühlen. (Mal vom Geld abgesehen!)

Meine Freundin will mich beim Üben auch gelegentlich rechts unten ausschalten :D

Prost,
Wahnfried
 
Fabian R.
Fabian R.
Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
123
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.345
:D Nicht jugendfrei - wo bleiben die Zensoren? :D
 
P
Play
Guest
Anders rum: Ist es gut ein Gerät den ganzen Tag laufen zu lassen, unabhängig von den (wohl minimalen) Stromkosten?
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Der Trafo ist ja meistens sowieso am Stecker, und den ziehen die wenigsten raus. Damit ist es vermutlich fast egal, ob man es ausschaltet oder nicht.

Allerdings gab es früher eine Regel, daß man Verstärker grundsätzlich ausschalten sollte, um bestimmte elektronische Bauteile wie z.B. Kondensatoren zu schonen. Aus den gleichen Gründen sollte man früher auch die Lautstärke ganz runterdrehen, bevor man ein Gerät ausschaltet. Es kann natürlich sein, daß diese Regel von den noch älteren Röhrengeräten stammt und lediglich gedankenlos übernommen wurde.

Mich stört jede unnötig brennende Lampe und deswegen schalte ich mein Digitalpiano aus, wenn ich zu Bett gehe.
 
Altistin
Altistin
Dabei seit
1. Dez. 2008
Beiträge
362
Reaktionen
0
Danke Euch allen für die Antworten bisher!

Also, daß das Gerät am Abend, wenn ich fertig bin, ausgeschaltet (und über eine Steckerleiste mit Schalter dann auch vom Strom getrennt) wird, ist keine Frage.

Nur, bisher habe ich es an manchen Tagen fünf oder mehr Male aus- und wieder eingeschaltet. Wenn ich nun weiß, daß das dem Gerät womöglich schadet, dann werde ich es wohl lieber eingeschaltet lassen und den zusätzlichen Stromverbrauch in Kauf nehmen.

LG

Evi
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.345
dann werde ich es wohl lieber eingeschaltet lassen und den zusätzlichen Stromverbrauch in Kauf nehmen.
Und weil das alle so machen, brauchen wir noch ein weiteres AKW... nix für ungut, Altistin, aber das muss nicht sein.

Außerdem hat hier noch niemand erzählt, dass es dem Digi schadet. Bislang vermuten wir alle nur rum ... Wo bleinben die Damen und Herren Ings.?
 

Altistin
Altistin
Dabei seit
1. Dez. 2008
Beiträge
362
Reaktionen
0
Und weil das alle so machen, brauchen wir noch ein weiteres AKW... nix für ungut, Altistin, aber das muss nicht sein.

Außerdem hat hier noch niemand erzählt, dass es dem Digi schadet. Bislang vermuten wir alle nur rum ... Wo bleinben die Damen und Herren Ings.?

Ja, fisherman. Genau DAS ist ja mein Problemchen, daß ich nämlich nicht weiß, ob das häufige Ein- und Ausschalten dem Gerät schadet oder nicht. Und genau deshalb meine Frage, denn ich hoffe ja doch, "daß man hier geholfen wird". :-)

Wenn es nämlich dem Digi tatsächlich nicht gut tut (und es dadurch vielleicht ein paar Jahre früher kaputt geht), dann ist es doch zumindest fraglich, ob man mit dem Sparen des Standby-Stroms wirklich etwas gewonnen hat. Glaube, Wahnfried sieht das so ähnlich.

Ich frage mich ansonsten auch des öfteren, ob es sinnvoll ist, zuhause die Lichter ständig ein- und auszuknipsen, um Strom zu sparen; denn wenn dadurch die Glühbirnen schneller kaputt gehen und ausgetauscht werden müssen, dann hat man in Sachen Energiebilanz unter dem Strich ja nicht wirklich viel gewonnen, da die Produnktion neuer Glühbirnen ebenfalls wieder Ressourcen verbraucht. Brauche ich Dir ja sicher nicht zu erzählen. :D

Viele Grüße

Evi

PS. Ich bin übrigens jemand, der seinen Stromzähler (genauso wie Gas und Wasser) monatlich im Auge hat und kann Dir sagen, daß ich mit meinem Verbrauch weit unter dem pro-Kopf-Durchschnitt liege. Auto fahre ich auch nicht. Klar kann jeder einzelne von uns noch sehr viel mehr tun, aber den Schuh einer "Umweltsau" mag ich mir wirklich nicht anziehen.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.345
Pardon!

Hallo Evi - es liegt mir ganz fern, dich als "Umweltsau" zu apostrophieren!!!!. Da muss ich mich schon eher an der eigenen Nase zupfen! Ich wollte nur hier im Forum nicht voreilige Schlüsse stehen lassen - ok?

Also, wo bleiben die Fachleute, die uns da mal klare Auskunft erteilen?
 
Altistin
Altistin
Dabei seit
1. Dez. 2008
Beiträge
362
Reaktionen
0
@Play

Na, ich würde aber schone einen Unterschied machen zwischen "den ganzen Tag laufen lassen" und "den ganzen Tag eingeschaltet sein".

"Laufen lassen" würde m. E. in dem Fall bedeuten: von morgens bis abends sämtliche Demosongs durchspielen lassen.

Mein Digi bliebe aber lediglich eingeschaltet, es wäre etwa die Hälfte der Zeit stumm, die andere Hälfte sitze ich davor und spiele.
 
P
Play
Guest
An ist an. Bauteile werden auch dann beansprucht, selbst wenn das Gerät nicht aktiv genutzt wird.
Aber mit einer solch spezifischen Frage ist man vielleicht hier: http://www.elektrikforum.de/ besser aufgehoben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Altistin
Altistin
Dabei seit
1. Dez. 2008
Beiträge
362
Reaktionen
0
Aber mit einer solch spezifischen Frage ist man vielleicht hier: http://www.elektrikforum.de/ besser aufgehoben.

Mag schon sein. Ich werde mich sicher auch anderweitig umhören, warte z.B. auf Antworten vom Hersteller und vom Händler.

Ich denke aber trotzdem, daß es hier außer mir sicher noch ein paar andere "Klavierlose" gibt, die es eventuell auch intererssieren könnte.

@fisherman. Sorry, wollte Dich nicht "schimpfen".
 
B
Bernd_MUC
Dabei seit
14. März 2007
Beiträge
93
Reaktionen
5
Hallo, Ihr Lieben! Habe ein kurze Frage:

Ich habe mein Digi jetzt seit 6 Wochen und merke, daß es mir (vor allem am WE) gefällt, eine halbe Stunde zu üben, dann wieder kurz etwas anderes zu machen und eine halbe oder Dreiviertelstunde später mich wieder hinzusetzen. Das geht im Grunde den ganzen Tag so.

Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob es besser ist, aus ökonomischen Gründen das Digitalpiano zwischendurch jedes Mal auszuschalten oder ob es dem Instrument womöglich schadet, wenn es ständig ein- und ausgeknipst wird.

Was meint Ihr dazu, bzw. wie handhabt Ihr das?

Schöne Sonntagsgrüße an alle

Evi

Hallo Evi,

Ausschalten unbedenklich! maximal nutzt der Schalter ab. Der kostet nicht die Welt und sollte bei einem Markengerät eh ein langes Leben haben.

Gruß Bernd

PS: Sämtliche Märchen die sich im Volksmund halten, das häufiges ein- und ausschalten Elektrogeräten schaden kann kommen aus einer Zeit in der Netzteile noch sehr "variabel" mit der Einschaltspannung sowie deren Durchlass waren.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.345
Na, also - Danke Bernd!!!!
 
 

Top Bottom