Dietmann Klavier - Bitte dringend um Hilfe...

Schlupp

Schlupp

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo allerseits!

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Mit Klavieren etc kenne ich mich leider überhaupt nicht aus...

Am Samstag haben wir einen Haustermin mit dem Inhaber des Pianohauses:

Unser Sohn (10 Jahre) bekommt sein erstes Klavier. Clemens spielt seit drei Monaten und hat hier nur ein Keyboard zum Üben.

Es ist ein schwarzes Dietmann Piano, neu gestimmt und quasi mit "Tüv" -eine Art Generalüberholung.

Das Klavier kostet 2350,- Euro, einen schwarzen Klavierhocker bekommen wir dazu.
Clemens Klavierlehrer hat es gespielt und ist sehr überzeugt davon...

"Das Klavier & Hocker Set" ist aus einem Nachlass, die Witwe ist in eine kl. Wohnung gezogen und brauchte das Klavier nicht mehr.



Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung über diesen Hersteller. Im Internet finde ich keine Erfahrungsberichte oder Tests.

Im Forum hier habe ich dann folgenden Satz über Dietmann gefunden:

"Ich denke, ich werde die Dietmann-Schiene nicht weiter verfolgen."

Jetzt habe ich doch etwas Bauchschmerzen, 2350,- Euro sind ja nun doch schon Geld....

Ist diese Marke gut?

Quasi vom Vergleich her... wie 10 € Aldi Schuhe gegen 70 € Ricosta etc... Kik Buntstife - Faber Castell Buntstifte oder so......

Wo ist dieser Hersteller einzuordnen?


Vielen lieben Dank!!
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.830
Reaktionen
4.936
Dietmann Klaviere wurden bei der koreanischen Firma Young Chang gebaut. Die Instrumente, die ich kenne sind solide und ordentlich gebaut. Soviel ich weiß, hat Yamaha mit YC kooperiert, wenn nicht dort auch produzieren lassen?
Toni
 
J

jensen1

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
613
Reaktionen
470
Ein paar grundlegende Dinge:

- Klaviere nicht nach Marken kaufen (bei vielen Marken gibt es gute und weniger gute Instrumente unter demselben Namen)
- Baujahr in Erfahrung bringen
- es gibt keinen Klavier-TÜV, genauso wenig eine "Art Generalüberholung", hier nachfragen, was konkret an dem Instrument gemacht wurde, mal den Staub ausblasen und alle Schrauben fest ziehen ist keine Generalüberholung, als Beispiel
- genaue Modellbezeichnung / Bauhöhe

Wenn diese ganzen Fragen detailiert geklärt sind, kann man das Instrument ungefähr einordnen. Dass es dem Klavierlehrer gefällt, ist schon mal gut.

@agraffentoni:

Dietmann in Zusammenhang mit Young Chang ist mir neu. Weißt du da mehr darüber, konkret auch ab welchem Zeitraum? Mir bekannt als Produktionsstandort von Dietmann war bisher Südafrika.
 
Schlupp

Schlupp

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2
Reaktionen
0
Herzlichen Dank!!

Ich bringe morgen sofort das Baujahr in Erfahrung und frage detailliert, was am Klavier gemacht wurde.

Dann überfalle ich Sie morgen mal damit! :-)

Danke!!
 
K

Klavierladen

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
68
Reaktionen
87
Hallo,

auf die Schnelle und ohne Anspruch auf Vollständigkeit/Vollkommenheit:

Klavier mit "Dietmann"-Schriftzug in Schreibschrift kommen aus Südafrika
Klaviere mit "Dietmann"-Schriftzug in Blockbuchstaben kommen aus England von Kemble/Yamaha
Flügel mit "Dietmann"-Schriftzug in Schreibschrift kommen aus Korea von Young Chang

Die Südafrika-Dietmänner sind mitunter mit Vorsicht zu genießen, die Kemble-Dietmänner bieten bewährte Yamaha/Kemble-Qualität und die Dietmann-Flügel von Young-Chang, die ich kennenlernen durfte, waren besser, als ich erwartet hätte.



Liebe Grüße aus dem Odenwald,

Thilo

Der Klavierladen
www.klavierladen.de
 
S

Styx

Guest
Ich kann leider aus meiner Praxis heraus nichts groß positives über Dietmannklaviere südafrikanischer Herkunft berichten. Andererseits halte ich es auch für nicht ausgeschlossen, daß bei fachgerechter durchdachter Überholung sich aus solchen Instrumenten richtig noch was rausholen läßt.
@Klavierladen , von Young Chang gibt es auch arg greissliche Klöppel, mein Chef hat sich mal entschlossen einen solchen zu überholen, so mit Abelköpfen, Hellerbaß und so....war schon erstaunlich was aus der Kiste rauszuholen war :coolguy:

Viele Grüße

Styx
 
 

Top Bottom