Deutsche Grammophom macht Straeming-Dienst

hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.659
Reaktionen
7.571
Die haben natürlich wohlweislich nicht genannt, um welche Topkünstler es sich da handelt...

"Redaktionell ausgewählt" wurden mit Sicherheit ältere und mittelmäßige Alben; Neuigkeiten und "Kracher" des DG-Repertoires wird man in dieser App nicht finden.

Also das Ganze für DG einfach eine Möglichkeit, aus Ladenhütern nochmal ne müde Mark mehr rauszuquetschen.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.914
Reaktionen
20.986
Da könntest Du natürlich Recht haben.
Immerhin soll das Angebot monatlich um mindestens 20 weitere Alben erweitert werden. Bei Spotify &Co ist das Angebot klassischer Musik ja leider auch mehr als beschränkt. Von daher evtl. eine gute Alternative für Klassikfreunde. Man riskiert ja auch nicht viel (3€nochwas), da monatlich kündbar.
 
 

Top Bottom