Der Müller und der Bach - Liszt/Schubert

  • Ersteller des Themas kreisleriana
  • Erstellungsdatum
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
es folgen drei Werke des vorigen Jahres,2011 war ja Franz Liszt "gewidmet".

Als letztes Stück spielte ich mir 2011 diese Schubert-Lied Transkription ein.

Liszts Vertonung ist so innig und süß,dass man beim Spielen eigentlich eine Gänsehaut bekommt,da ist nichts Oberflächliches,einfach nur das Instrument singen lassen,wenn dann zum Schluß der Tod steht,er aber durch das Weitersingen des Baches in seinem Schmerz erträglicher gemacht werden soll, erreicht Schubert/Liszts Musik einfach überirdische Schönheit.

[video=youtube;Z8FICthe59k]http://www.youtube.com/watch?v=Z8FICthe59k&feature=youtu.be[/video]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

pianovirus

Guest
Hallo kreisleriana,

ich habe jetzt als erste Deiner Aufnahmen diese wunderschöne Transkription angehört....auch, weil ich es ein bisschen schade finde, dass sich weniger Leute dafür zu interessieren scheinen, als für Mephistowalzer und La Campanella :|

Jedenfalls gefällt mir Deine Einspielung sehr. Wirklich gefühlvoll und schön gespielt, und die Aufnahmequalität finde ich auch sehr gut!

Liebe Grüße,
pianovirus

P.S. Meine Lieblingsinterpretation dieses Stückes ist von meinem ehemaligen Klavierlehrer: Carl Wolf recital (2/3): Schubert-Liszt - Der Müller und der Bach, Ständchen, Erlkönig - YouTube
 
S

Styx

Guest
Also über die Interpretation kann man ja durchaus geteilter Meinung sein - mir persönlich jedoch gefällt sie außerordentlich gut. Was mir auch sehr angenehm aufgefallen ist - Du machst nicht die Fehler wie viele Pianisten sie begehen, Du läßt einfach die Hände arbeiten, der Rest des Körpers weilt in friedvoller Zurückhaltung, dadurch wird das Stück auch lebendig.

Viele Grüße

Styx
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
3.877
Reaktionen
4.379
Hallo Kreisleriana,

mir gefällt Deine Aufnahme auch sehr gut, in der Du ruhig und mit viel Gefühl die Feinheiten des Stückes herausarbeitest. Viel mehr kann ich leider nicht dazu sagen, denn ich kannte die Transkription bisher nicht, habe sie nun aber meiner Liste der noch spielen wollenden Stücke hinzugefügt.
 
 

Top Bottom