Brandenburgische Konzerte


X
Xarthos
Dabei seit
22. Juli 2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
Guten Abend,

ich höre mir u.a. sehr gerne die Brandenburgischen Konzerte an und habe derzeit leider nur eine eher schlechte Aufnahme. Von der Auswahl bin ich auch etwas überfordert. Könnt Ihr vielleicht eine Empfehlung geben, welche Aufnahme (CD, ...) gelungen ist?

Erste Übersicht:
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss...he+konzerte&x=0&y=0&sprefix=brandenburgische+

Gut bewertet werden da u.a.:

http://www.amazon.de/Brandenburgisc...=sr_1_1?ie=UTF8&s=music&qid=1285006848&sr=8-1

oder

http://www.amazon.de/Brandenburgisc...=sr_1_5?ie=UTF8&s=music&qid=1285006848&sr=8-5

Ich freue mich auf Euer Feedback :o)

Viele Grüße
Xarthos
 
K
kristian
Dabei seit
8. Sep. 2009
Beiträge
855
Reaktionen
199
Hallo Xanthos,

die Aufnahme, die mich zuerst völlig irritiert hat, und die mich einige Zeit zur Gewöhnung gekostet hat, aber inzwischen gut gefällt, ist die mit der Musica Antiqua Köln unter Reinhard Goebel. Aber Achtung, manche Tempi sind höllisch.

Viele Grüße,
Kristian

P.S.: Ich bin aber nicht mehr mit neueren Aufnahmen vertraut.
 
X
Xarthos
Dabei seit
22. Juli 2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
Wow, allerdings. Mache Tempi sind in der Tat recht zügig. :-) Interessant!
 
K
kristian
Dabei seit
8. Sep. 2009
Beiträge
855
Reaktionen
199
Hallo Xanthos,

Inzwischen ist ja einige Zeit seit der Einspielung vergangen. Als ich damals davon das dritte Konzert hörte, war ich wirklich sprachlos. Da kam mir die Frage, wie kommen die auf die Idee, so ein Tempo zu wählen.

Viele Grüße,
Kristian
 
Faulenzer
Faulenzer
Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
Guten Abend, ich höre mir u.a. sehr gerne die Brandenburgischen Konzerte an und habe derzeit leider nur eine eher schlechte Aufnahme. Von der Auswahl bin ich auch etwas überfordert. Könnt Ihr vielleicht eine Empfehlung geben, welche Aufnahme (CD, ...) gelungen ist?
Ich freue mich auf Euer Feedback :o Viele Grüße Xarthos

Geht es ausschließlich nur um Bach's Brandenburgische Konzerte oder auch anderem? Ich erlebe meine Musikgenüsse hauptsächlich von / über "Deutsche Grammophon"

Allgemein (unabhängig jetzt was!) unter Leitung kann ich empfehlen:

• Claudio Abbado
• Kurt Masur
• Trevor Pinnock
• Karl Böhm
• Seiji Ozawa
• c.Kleiber
• Z. Metha
• K. Richer

sollte reichen ... am besten gehst Du in ein Musikgeschäft und hörst Dir vor Ort das ein u./o. andere an.

:cool: Faulenzer
 
Klimperer
Klimperer
Dabei seit
17. Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
297
Hallo,

Ich habe uns letztes Jahr eine Doppel-CD mit den Brandenburgischen Konzerten und zwei oder drei anderen Konzerten (das bekannte Doppelkonzert - aber in der Setzung für zwei Cembali in c, und das Konzert für Geige und Oboe, auch in c) gekauft, herausgegeben von Decca (London) unter dem Label "Editions de l’Oiseau-Lyre". Es spielt die Academy of Ancient Music unter Leitung von Christopher Hogwood. Ich kann sie wärmstens weiterempfehlen.

Ciao,
Mark
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.578
Reaktionen
12.497
Reger durfte so was, an seiner musikalischen Kompetenz besteht doch kein Zweifel

Lieber Walter,

vielen Dank für diesen hübschen Link. Weißt du, ob die Partien für die beiden Spieler in etwa gleich schwer sind, oder gibt es Unterschiede? Und wie würdest Du den Schwierigkeitsgrad z.B. des 3. Konzerts einschätzen?

Dank und Gruß,

Friedrich
 
violapiano
violapiano
Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
11
Nichts gegen die Brandenburgischen Konzerte und deren Transskription fürs Klavier; aber ich glaub nicht, dass Reger diese Aufnahmen gefallen hätten....;)

LG
VP
 
klavigen
klavigen
Dabei seit
1. Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
Nichts gegen die Brandenburgischen Konzerte und deren Transskription fürs Klavier; aber ich glaub nicht, dass Reger diese Aufnahmen gefallen hätten....;)

LG
VP

Das müsste man wirklich besser Aufnehmen und eigentlich auch spielen.

Reger hat viel Mühe verwendet, um Stimmführungen hörbar zu machen. Dies ist hier in den Aufnahmen wenig zu hören.

Bereits im 1. Konzert muss das wunderbare Trompetenspiel engagierter gespielt werden.

Auf die Frage, welcher Part schwieriger ist meine ich, dass der Primo Spieler - also der rechte Spieler- mehr zu tun hat. Mir kommt es so vor, als hätten die hier Spielenden den Text nicht sorgfältig genug studiert.

Ich kann aber Jedem empfeheln, diese Konzere am Klavier zu spielen. Danach hört man die Konzert mit anderen Ohren.
 

violapiano
violapiano
Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
11
Hi Tobias,

das dachte ich auch, aber das steht doch, dass jemand am Digipiano gespielt habe?:confused:

Es klingt nämlich wirklich wie ein Midi.

LG
violapiano
 
X
Xarthos
Dabei seit
22. Juli 2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
Jo, hatte mir auch gedacht, dass das einfach ein MIDI ist. Klingt zu gleichmäßig, zu langweilig und überhaupt keine Dynamik drin.
 
 

Top Bottom