Berliner Philharmoniker - Digital Concert Hall wg. Corona kostenlos im Stream!

OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.253
Reaktionen
1.042
Das ist schon eine recht generöse Geste.

Nachdem wohl ein Großteil der Konzerte bis zum Ende der Saison bei den Philis abgesagt werden und die Philharmonie komplett geschlossen ist, hat sich das Management entschlossen, sämtliche verfügbaren Aufnahmen der Digital Concert Hall kostenlos zur Verfügung zu stellen, ohne Einschränkung, augenscheinlich zunächst bis zum 20. April.

Man muß sich registrieren, einen Link per Mail bestellen und hat dann unmittelbar Zugriff auf alle Inhalte in höchster Qualität.

https://www.berliner-philharmoniker.de/en/titelgeschichten/20192020/digital-concert-hall/

https://www.digitalconcerthall.com

Ich schwelge gerade im Skrjabin-Konzert mit Trifonov.
 
Felix

Felix

(ehemals Datenvegetarier)
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
213
Reaktionen
276
Hallo, ich hatte das hier schon verlinkt, aber scheint ein wenig untergegangen zu sein. Ein riesiges Archiv und auch etliche Livestreams in den nächsten 30 Tagen.
 
Coda

Coda

Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
74
Reaktionen
114
Ach wie toll, danke für den Tipp. Ich hab mich auch schon reingewühlt. Perfekt für die vielen freien Stunden bzw. Wochen, die da nun kommen werden (ich arbeite an einer Schule...) :musik:
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.117
Reaktionen
5.951
Ich hatte eine Zeit lang ein Abo, als unser Sohn geboren wurde und ich keine Chance hatte ins Konzert zu gehen. Jetzt freue ich mich, das ein oder andere Konzert zu sehen, welches dazu gekommen ist. Schaut Euch mal Mahler 3 mit Garanca an, unglaublich schön!
 
OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.253
Reaktionen
1.042
Eigentlich wollte ich ja nur das Skrjabin-Konzert hören, aber nach den ersten Takten der 11. Schostakowitsch mit Andris Nelsons wußte ich, dass es ein langer Abend werden würde. Gänsehaut pur. Für mich war bisher die Aufnahme mit Stokowski der Goldstandard, aber seit gestern abend habe ich vor allem ein unfassbares Orchester gehört, das die alte Aufnahme von 1958 übertrifft.

Zuletzt habe ich die Philharmoniker mehrere Male mit Schostakowitsch unter Kurt Sanderling gehört (8. und 15.), aber seitdem ist das Orchester offenbar massivst 'durchjüngt' worden - mit fulminantem Ergebnis. Der ganze Sound ist betörend, kann aber auch brutal sein, wenn nötig und allein die Virtuosen am Schlagzeug haben bei mir zum ständigen Kinnladenrunterklappen geführt.

Unbedingte Hörempfehlung.
 
T

Therese

Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
287
Reaktionen
288
Danke für diesen Link. Das ist ja einige riesige Liste ! Da werde ich mir bestimmt einiges anschauen.
 
 

Top Bottom