Beethovens Grande Sonate Pathétique - Satz 2

J

Janik

Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Hallo,

seid einiger Zeit spiele ich den 2. Satz der Pathétique von Beethoven.
Ich habe es mal aufgenommen, um nach Verbesserungsvorschlägen zu fragen.

Leider ist die Aufnahme wegen einem fehlendem anständigen Mikro ziemlich misslungen:
Die Tasten meine komisch-klingenden E pianos geben ungewollte Nebengeräusche von sich und die Klavierbank knarrt..

Außerdem hatte ich nur Zeit, es einmal zu spielen und deshalb sind da einige Fehler drin und bestimmte Teile echt schlecht gespielt :D
Normalerweise hört es sich schon besser an, aber wenn man mal aufnehmen will, dann klappts halt nicht ^^

So fällt mir auf, dass das Takt 20-23 mit den Verzierungen noch stark zu verbessern ist und im nächsten Takt das crescendo fehlt.. ich spiele das zu laut.
Takt 37 soll "pp" gespielt werden - ist auch zu laut.
Takt 42+43 sind auf der Aufnahme schrecklich, weil zu laut fürs Mikro.
Takt 50 ist fehlerhaft.. und den Schluss ab Takt 66 finde ich generell wieder zu laut.
Grundsätzlich sollte ich vielleicht noch die Mittelstimmen stärker differenzieren und die Ober- und Bassstimme hervorheben.

Ich hoffe ihr seht mir meine Fehler nach und könnt mir noch weitere Tipps zum Verbessern geben!

http://api.ning.com/files/IVWthLylb...ZT6HYr9g*Ip*QBNBj60DltFUCMh8j/PathtiqueII.mp3
[MP3="http://api.ning.com/files/IVWthLylbWFuI75qK5EbpFo45xW26ypPVbDu5oWfPZplthZZ*taTJt6Nbr-wMUxgNyGZT6HYr9g*Ip*QBNBj60DltFUCMh8j/PathtiqueII.mp3"]Beethoven - Pathetique, 2. Satz[/MP3]

... hatte Probleme mit dem Link.. falls er nicht geht, dann bitte auf meine clavio.org Seite gehen und anhören - ich versuche den Link zum Funktionieren zu bringen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Z

Zenryo

Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Tach auch

Also erstmal mach dich nicht so mies, dass ist doch gut. Du übst ja schließlich und da sind immer Fehler drin. ^.-

Also meiner Meinung nach fehlt jetzt nur noch das saubere durchspielen dann hast du schonmal die halbe Miete. :D

So nebensächlichkeiten wäre zB einzelne Noten die fehlen, das Pedal und das was du aufgezählt hast. Mach dir aber keinn Kopf drum du bist auf den richtigen weg und schaffst das mit viel fleis und übung. ^.-

"übung macht den Meister" *kaffetasse hebs* schaffste schon gruß Zeny x3
 
J

Janik

Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Danke!
Schön, so aufbauende Worte zu lesen :)
Mittlerweile hab ich mich an einigen Stellen noch verbessert.. wenn ich endlich mal ein akustisches Instrument zur Verfügung habe, dann nehm ich das nochmal auf!

Danke Fips, dass du den Player eingefügt hast!
 
T

ttt

Dabei seit
März 2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Auch wenn der Faden hier schon länger verwaist ist...
Ich habe Fragen zum genannten Stück bezüglich des Pedals in den Takten 48-50.
Wie macht ihr das an besagter Stelle?

In meinen Noten stehen nur teilweise "Pedalangaben" und dort steht halt nur "con pedal"...

Grüße
ttt
 
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Vorzugsweise ohne Pedal; in meiner Henle-Urtextausgabe steht das Staccato und kein Wort von Pedal. Das mit Pedal zu spielen, ist wohl eine Romantisierung, aber ich denke nicht, dass Beethoven das gemacht hat.

Natürlich ergibt sich dann die Schwierigkeit, die Akkorde in der Rechten mit gehaltener Oberstimme schön leise und eng aneinanderzusetzen... Aber was will man machen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom