Aufnahmen von Klaviermusik für die linke Hand

  • Ersteller des Themas Ambros_Langleb
  • Erstellungsdatum


Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.755
Reaktionen
12.856
In der NZZ besprach kürzlich der Kulturjournalist M. Stallknecht, leider etwas arg oberflächlich, eine Sammlung von Klaviermusik für die linke Hand, eingespielt von dem frz. Pianisten Maxime Zecchini:

Maxime Zecchini: «Œuvres pour la main gauche», Anthologie, Volumes 1–9. Erschienen bei Ad Vitam Records, im Vertrieb von Harmonia Mundi.

Darin fand ich auch einen Hinweis, der mich staunen ließ:

1100 Werke für die linke Hand von 900 Komponisten zählte eine Monografie von Albert Sassmann zum Thema im Jahr 2010.

Ich kultiverte bis zur Lektüre die naive Vorstellung, dass das eine durch die Kriegsverletzung von Paul Wittgenstein begründete Gattung mit zwei Händen voll Werken (gewesen) sei.

Die Rezension müsste diese Woche noch frei verfügbar sein.

Kennt ihr ähnliche Aufnahmen "linkshändiger" Klaviermusik? Gibt es eigentlich auch Werke nur für die rechte Hand (die wahrscheinlich schwerer spielbar wären)?
 
Zuletzt bearbeitet:
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
29.233
Reaktionen
20.037
Ich kultiverte bis zur Lektüre die naive Vorstellung, dass das eine durch die Kriegsverletzung von Paul Wittgenstein begründete Gattung mit zwei Händen voll Werken (gewesen) sei.
Brahms, Reubke, Skrjabin haben ihre l.H.-Werke vor dem ersten Weltkrieg komponiert - es gab also schon einiges vor dem l.H.-"Boom" der Auftragsarbeiten für Wittgensteins Bruder.
 
mick
mick
Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
12.410
Reaktionen
21.784
Godowskys Chopin-Studien entstanden auch vor dem 1. Weltkrieg. Fast die Hälfte dieser Studien ist für linke Hand allein!
 
S
Stefan379
Dabei seit
12. Feb. 2017
Beiträge
1.536
Reaktionen
967
1100 Werke für die linke Hand von 900 Komponisten zählte eine Monografie von Albert Sassmann zum Thema im Jahr 2010.
Das Buch von Albert Sassmann ist sehr lesenswert.
Sehr informativ ist auch diese Seite:
http://www.left-hand-brofeldt.dk/

Für die rechte Hand allein gibt es nur ein paar Studien, etwa von Charles Valentin Alkan.

Carl Philipp Emanuel Bach soll übrigens der erste gewesen sein, der ein Stück für eine Hand alleine schrieb (wahlweise links oder rechts).
 
Zuletzt bearbeitet:
Rheinkultur
Rheinkultur
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
10.464
Reaktionen
9.950
Brahms, Reubke, Skrjabin haben ihre l.H.-Werke vor dem ersten Weltkrieg komponiert - es gab also schon einiges vor dem l.H.-"Boom" der Auftragsarbeiten für Wittgensteins Bruder.
Sein Wirken erklärt zumindest teilweise, warum es für linke Hand allein lange vor dem I. Weltkrieg bereits allerhand Literatur gab: https://de.wikipedia.org/wiki/Géza_Zichy

Neben Wittgenstein ein wichtiger Anreger und Praktiker: https://deutsch.radio.cz/pianist-ot...-und-janacek-schrieben-fuer-ihn-werke-8291715 - auch dieses Werk entstand für ihn: http://lefthandpianomusic.org/?p=472

Für die rechte Hand allein gibt es nur ein paar Studien, etwa von Charles Valentin Alkan.
Ein bisschen mehr gibt es, aber kaum etwas im Vergleich mit linker Hand allein:
https://imslp.org/wiki/Category:For_piano_right_hand

Von Soulima Stravinsky (Igors Sohn) gibt es eine Suite für rechte Hand allein: Strawinsky, Soulima : Piano suite for the right hand für Klavier rechte Hand - bei notenPunkt kaufen

Aufnahmen sind aber auch hier Mangelware: https://www.pianomajeur.net/forum/viewtopic.php?t=9756

LG von Rheinkultur
 
A
Alter Tastendrücker
Dabei seit
31. Aug. 2018
Beiträge
2.834
Reaktionen
3.384
Eine sehr gute LH CD hat Leon Fleischer aufgenommen!
 
Pianojayjay
Pianojayjay
Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.251
Reaktionen
6.416
Ich habe vor etwa 20 Jahren einmal Gary Graffman beim Ruhrfestival in Dortmund mit einem ganzen Klavierabend nur mit Werken für die linke Hand gehört..... Scriabin, Godowsky, Reubke.... beeindruckend!
 

A
Alter Tastendrücker
Dabei seit
31. Aug. 2018
Beiträge
2.834
Reaktionen
3.384
Die Reinecke Sonate (c-Moll op. 179) habe ich öfter gespielt und hier auch schon empfohlen!
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.755
Reaktionen
12.856
Kennt jemand von euch den Pianisten, der die eingangs zitierte Einspielung gemacht hat?
 
Pianojayjay
Pianojayjay
Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.251
Reaktionen
6.416
Natürlich Reinecke, mein Fehler ;) übrigens, Reubke hat auch eine große Sonate geschrieben!
 
Walter
Walter
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.215
Reaktionen
886
Linke-Hand-alleine-Stücke sind vor allem für Pianisten als Zugabestücke nach dem Programm geeignet. Während die rechte Hand die mit Dank überreichte Weinflasche hält, kann links gespielt werden. So kann er sicher gehen, dass die Flasche während der Zugabe nicht geklaut wird. ;-)

Pianistinnen bekommen gerne Blumen, sie könnten das mit dem Strauß genau so "hand-haben", aber - wer klaut schon einen Blumenstrauß? :015: - Duck-und-weg ...

Walter
 
 

Top Bottom