Analyse des Zustandes von Piano anhand von Fotos erbeten

N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Analyse des Zustandes von Piano erbeten (Kauf: Kawai CX-5H)

Mir ist klar, das man anhand dieser Fotos keine tiefgreifende Analyse des Zustandes machen kann.
Aber vielleicht kann mir ja jemand irgendwas dazu sagen.
Ein Piano, dass ich für 1100€ ohne eigene Begutachtung erstanden habe.
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Hatte so eine Antwort schon erwartet. Habe leider keine besseren Fotos.
Aber ich dachte man könnte vielleicht sowas sagen wie: schrott, scheint ok, oder sowas (da man ja eventuell von einem kleinen Ausschnitt den die Fotos zeigen auf die Gesamtqualität schließen/"hochrechnen" kann). Also eine grobe Richtung.

Mit der Regulierung: mir ist auch schon aufgefallen, dass die Tasten nicht alle exakt in einer Höhe liegen. Meinst du das?
 
dasch85

dasch85

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
278
Reaktionen
8
Wenn er das meint, hat er ein legendäres Bildbearbeitungsprogramm, das die fehlende Informationen hinzurechnet.
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Ihr seid wirklich sehr witzig! ;)

Es ist ein Blindkauf, nur telefonischen Kontakt, da zu weit weg. Das einzige was ich weiß ist, dass ich den Käufer für glaubwürdig und seriös halte (das merkt man ja), dass er also selbst zumindest glaubt, dass es in Ordung ist. Seine Töchter haben seit 2003 (Neukauf in 2003) darauf gespielt und nun sind sie ausgezogen. Daher verkauft er.
Ich denke auch, dass es ein ziemliche Schnäppchen ist, wenn nicht eine böse Überraschung kommt, die ich nicht erwarte. Ich hatte das Kawai CX-4S im Laden angespielt und es gefiel mir sehr. Aber mit 2800€ zu teuer. Ich schätze das CX-5H wird mind. eine ähnliche Qualität haben.
Ist mein erstes akustisches Klavier.
Wenn ich nach und nach, noch etwas Geld reinstecken muss, wäre das nicht allzu schlimm.
300€ für die Spedition muss ich natürlich auch rechnen.

Das Klavier steht noch beim Verkäufer.

EDIT: @joeach: was siehst du an den Fängern? Meinst du die die nicht waagerecht stehen?
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Wenn er das meint, hat er ein legendäres Bildbearbeitungsprogramm, das die fehlende Informationen hinzurechnet.
So meinte ich das nicht. Ich meinte eher das menschliche hochrechnen, also von schlechten Fotos (und nur Ausschnitten des Klaviers) auf den Gesamtzustand schließen.

@lotusblume

Was meinst du mit: "Was kann man drauf spielen"?
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Stimmt, das Bj. hatte ich jetzt verwechselt. Der Verkäufer hat auch 1995 angegeben.
Ist es zwingend notwendig vor dem Stimmen ein paar Wochen zu warten? Wieviel Wochen ungefähr?
Ansonsten erstmal vielen Dank, ich werde den Klavierstimmer dann fragen, was noch so zu machen ist.
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
@lotusblume

Na ja, es ist fast gekauft. Der Vertrag muss noch vom Verkäufer unterzeichnet werden. Sollte aber was werden.
Mal sehen wie das Spielgefühl ist. Bin schon sehr gespannt.
Wegen Spedition: ich habe ca. 12 Speditionen angeschrieben und von den preiswertesten Angeboten das mir am seriösesten erschienene gewählt. Unter 290€ (mit Hochkanttransport) ist fast nichts zu machen. Es gabe einen der es noch billiger machte, der erschien mir aber unseriös (auch den Bewertungen auf myhammer.de nach zu urteilen). Die Angebote lagen zwischen 250€-550€.

@joeach

Ok, danke.
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Na ja, ich habe es Anhand einer maßstabgetreuen Skizze probiert (ein maßstabsgetreues Rechteck für das Klavier gemacht und durch die Skizze geführt). Es sollte passen.
Ich habe auch eine aus einem Pappkarton ein Rechteck ausgeschnitten (113x53, die Länge ist ja beim Hochkanttransport unerheblich) und es durch meinen Flur/Hausflur bugsiert. Sollte klappen.

Falls nicht, gibt es ja noch die Möglichkeit der Demontage, die dann 50€ extra kostet.
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Ist nett, danke. Aber ich weiß, dass das kein Fake-Angebot ist. Habe schon viel telefoniert mit dem Besitzer und er ist glaubwürdig. Ich merke sowas.
Ich werde mal berichten, wenn das Klavier angekommen ist.
Es wurde im Übrigen auch für wesentlich mehr angeboten, er ließ sich aber leicht runterhandeln. Er will es einfach weghaben und für ihn scheint das Geld jetzt nicht so die Riesenrolle zu spielen. Es ist wohl jemand der jetzt nicht gerade auf jeden 100ter schauen muss.
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Außerdem sichere ich mich natürlich auch ab. Im Kaufvertrag ist der Zustand des Klaviers beschrieben. Ich sende den KV an die Postadresse des Verkäufers und er sendet ihn mir zurück (also an die reale Wohnadresse). Somit kann er auch keinen Namen/Adresse vortäuschen.
Rechtlich sollte ich also auf der sicheren Seite sein.
Zudem werde ich die Spedition beauftragen bei Abholung mir telefonisch den Zustand des Klaviers durchzugeben. Das habe ich mit der Spedition schon abgesprochen. Die machen sowas.
 

klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Hallo Newbie123,

Du kannst ein recht ordentliches Klavier erwarten, dem vermutlich nicht viel fehlt. Die Fängerlinie ist im Normalbereich.
Der Klang könnte bescheiden sein (dumpf und der Ton recht kurz ausklingend) , aber das Spielgefühl sollte "jung" sein und nicht ausgeleiert - also recht gut zum lernen.

Ich wünsche Dir, dass alles klappt.

LG
Michael
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Herzlichen Dank.

Wie kommst du darauf, dass der Ton bescheiden (dumpf und recht kurz ausklingend) sein könnte? Liegt das an den Kawai CX-5H Modellen an sich? Oder wie kommst du darauf? Könnte ich daran (Ton bescheiden) etwas verbessern?

Und woher nimmst du an, dass das Spielgefühl "jung" sein sollte? Siehst du das an den Fotos an irgendetwas? Wenn ja, woran?

Gruß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Styx

Guest
Herzlichen Dank.

Wie kommst du darauf, dass der Ton bescheiden (dumpf und recht kurz ausklingend) sein könnte? Liegt das an den Kawai CX-5H Modellen an sich? Oder wie kommst du darauf? Könnte ich daran (Ton bescheiden) etwas verbessern?
Hab ich öfter erlebt ein älteren Kawai Instrumenten daß sie dumpf und muffig klingen. Gibt aber ne Möglichkeit dies zu beheben; den Resonanzboden so oft aufschneiden bis er nimmer von selbst zusammengeht, und dann ausspanen.....allerdings bekommt man für die Kosten diesen Arbeitsaufwandes auch gleich n neues Kawai - in sofern lohnt des ned.

Viele Grüße

Styx
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Neueste Nachrichten:

Das Klavier ist heute angekommen. Die beiden Transporteure meinten, es wäre ein Glückskauf für 1100€, da es innen wie neu aussähe. Der Transport durch meinen Wohnungsflur/Hausflur hat hochkant (gerade so) geklappt. Sie meinten, dass, wenn es etwas größer gewesen wäre das Klavier, dass es dann hätte sehr schwierig werden können (auch mit Demontage, da man wohl nur die Tastatur abnehmen kann und die Höhe dann trotzdem hätte Probleme bereiten können).
Sie meinten auch, es passiere tatsächlich ca. 2x im Monat, dass sie ein Klavier wieder zurückbringen müssen, da es nicht durch Wohnung/Haus passt.

Nun werde ich wohl 3 Wochen warten bis es gestimmt wird und mir vom Stimmer auch nochmal eine Meinung zum Gesamtzustand des Klaviers geben lassen. Die Lackschäden werde ich wohl mit einem schwarzen Edding ausbessern.

Über das Klangerlebnis bei dem Klavier kann/möchte ich noch garnichts sagen, da es halt noch sehr verstimmt ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Jonathan

Jonathan

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
219
Reaktionen
6
Die Lackschäden werde ich wohl mit einem schwarzen Edding ausbessern.
Mach das bitte nicht!!!
Schwarzer Edding hat auf glatten Flächen häufig einen rötlichen Schimmer, das fällt immer auf!
Es gibt Spezialfarben, die man mit einem Wattestäbchen oder ähnlichem auftragen kann, das macht tiefere Macken fast unsichtbar.
Frag am besten den Klavierstimmer!
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Jonathan

Jonathan

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
219
Reaktionen
6
Ich würde von allen Behelfslösungen abraten, da sie den Wert deines Klavieres mindern können.
Das was du da vorgeschlagen hast, ist zum ausbessern von Schellackoberflächen. Dein Klavier hat aber Polyesterlack. Das wäre eine eher ungünstige Kombination... ;)
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Ah, danke für den Hinweis.
 
 

Top Bottom