Akustikvorhänge

  • Ersteller des Themas Flieger
  • Erstellungsdatum


F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
808
Reaktionen
381
Ich habe eine ganz banale Frage zu Akustikvorhängen: Da der Stoff dick sein muss, ist er auch ziemlich lichtdicht. Wenn man die zuzieht, um die Fenster abzudecken, ist der Raum dunkel.
Kann man mit Akustikvorhängen dann nie mit Tageslicht, sondern nur mit künstlichem Licht spielen?
Oder gibt es da einen Trick, wie nur zu 3/4 zuziehen - bringt das ausreichend Schalldämpfung und das Restlicht ist noch stark genug?
Andernfalls würde ich eher mehr Basotect an die Decke und an den Wänden montieren und die Fenster bzw. Balkontüren als glatte Flächen belassen.
 
instrumentenfreak
instrumentenfreak
Dabei seit
4. Juli 2011
Beiträge
296
Reaktionen
261
Soll nix nach draußen klingen, oder soll der Raum akustisch möglichst tot sein? Ersteres erfordert leider auch dichte Fenster - also kein Tageslicht...oder alternativ Schallschutzfenster einbauen.
 
Levi R.
Levi R.
Dabei seit
22. Nov. 2021
Beiträge
2
Reaktionen
3
Moin,

ich habe zwar nicht viel Ahnung bezüglich Akustikvorhängen, allerdings habe ich bei Google folgende lichtdurchlässige Akustikvorhänge entdeckt:


Vielleicht wäre das ja etwas für dich.

Grüße
Levi
 
instrumentenfreak
instrumentenfreak
Dabei seit
4. Juli 2011
Beiträge
296
Reaktionen
261
In dem Fall sollte man sowieso ein paar Flächen reflektieren lassen. Dämpft man zu viel ab, klingt der Raum langweilig und leblos. Erfahrungsgemäß ist schon extrem viel getan, wenn man die Raumecken mit "Bassfallen" füllt. Seltsamerweise wird der wahrgenommene Bass dadurch nicht weniger, sondern nur direkter. Eine Faustregel besagt, dass man Absorber möglichst im Schachbrettmuster anordnen soll und die gegenüberliegende Stelle an der Wand nicht bedämpft werden sollte.
 
C
Cheval blanc
Dabei seit
4. Apr. 2020
Beiträge
911
Reaktionen
905
Die Akustik-Vorhänge von Gerriets sind zumindest eine Überlegung Wert. Ich weiß allerdings nicht, wie gut die Schallabsorption im Baßbereich ist. Normale Bürogeräusche (Gespräche etc.) werden ganz gut abgedämpft.
 
virtualcai
virtualcai
Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
1.498
Reaktionen
1.093
Akustikvorhänge hängen meist besser vor Wänden als vor Fenstern.
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
808
Reaktionen
381
Normale Bürogeräusche (Gespräche etc.) werden ganz gut abgedämpft.
Das hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen, dachte, es wäre in einem Klavierforum implizit klar (bzw. zumindest höchst wahrscheinlich). Es geht um einen Flügel in einem recht kleinen Raum (23 m²) mit vielen rechten Winkeln.

Akustikvorhänge hängen meist besser vor Wänden als vor Fenstern.
Das hatte ich schon vermutet, aber an der Wand sind "echte" Absorber (10 cm Basotect, etc.) besser als Vorhänge. Wem der Schaumstoff nicht gefällt, kann ja einen dünnen normalen Vorhang davorhängen oder sonstwie kreativ werden.
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
808
Reaktionen
381
Naja, in dem Raum gibt es eh ein paar Flächen, an denen keine Absorber montiert werden sollen. Da in dem Raum auch ein Tenorsaxophon zum Einsatz kommt, werde ich die verbliebenen Flächen eher nach dem Motto "mehr ist mehr" bestücken, ;-) aber vor der fixen Montage natürlich ein bisschen herumexperimentieren.
 

Ähnliche Themen

 

Top Bottom