130er Klaviere


J
Jakob
Dabei seit
25. Jan. 2008
Beiträge
66
Reaktionen
2
Hier mal eine Frage an die Kenner und Freunde der großen Klaviere (und an die, die nicht genug Platz für einen Flügel haben...): Welches Modell habt Ihr, welches gefällt Euch besonders und warum? Wo seht Ihr die Unterschiede zwischen Schimmel, Sauter oder Seiler auf der einen Seite und Grotrian, Steingräber oder Bösendorfer auf der anderen Seite, mal abgesehen davon, daß die letztgenannten doppelt so teuer sind?
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Hier mal eine Frage an die Kenner und Freunde der großen Klaviere (und an die, die nicht genug Platz für einen Flügel haben...): Welches Modell habt Ihr, welches gefällt Euch besonders und warum? Wo seht Ihr die Unterschiede zwischen Schimmel, Sauter oder Seiler auf der einen Seite und Grotrian, Steingräber oder Bösendorfer auf der anderen Seite, mal abgesehen davon, daß die letztgenannten doppelt so teuer sind?

Nun Gut, ich finde zwar Schimmel auch nicht unbedingt billig:).

Also ich hatte damals beim Klavierbauer auf einen Grotian Steinweg gespielt, und auf einem Schimmel.

Vorteile beim Schimmel (das ist jetzt hier nur spezifisch, den ich denke, das trifft nicht auf alle Instrumente zu)
- schwerer, guter, griffiger Anschlag
- Qualität, die überzeugt, brillianter Klang, Töne verstimmen nicht leicht, gutes Holz etc.

Nachteile
Preis

Vorteile beim Grotian Steinweg:
Anschlag
Qualität

Nachteil
Preis
Klang, der mir überhaupt nicht gefallen hat, schon vom Klangvolumen

Seiler Klavier gefallen mir persönlich überhaupt nicht. st aber sehr subjektiv.

Noch eine Anmerkung:

Ich hatte früher ein 130er Eisenberg Klavier, das hatte nicht die Klangfülle wie mein 124er Schimmel;).

Grüße
 
A
Aries
Dabei seit
6. März 2007
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe ein Sauter 130 von 1989.

Der Klang ist weder zu weich, noch "blechern", eher "universal".
Die Bässe klingen dank der Klaviergröße sehr voluminös. Der Diskant ist sehr klar.

Es besitzt die R2-Mechanik, welche eine schnelle Repitition ermöglicht. Der Anschlag sehr gut kontrollierbar
Die Stimmung hält ca. ein halbes Jahr, dann muss der Stimmer her.
Unten ist das Klavier geschlossen, so dass der Einfluss der Fußbodenheizung geschmälert wird.

Die Verarbeitung ist von hoher Qualität und alles wirkt sehr hochwertig, robust und langlebig. Die äußere Form ist zeitlos.

Alles in allem ist es ein sehr gutes Klavier und ich denke, dass Unterschiede in dieser Grössenordnung und Preisklasse rein subjektiver Natur sind.
Mit diesem Instrument bin ich sehr zufrieden und falls ich mir mal ein neues anschaffe, dann als Steigerung einen Flügel ab min. 170 cm Länge.:tuba: :drummer:
Dann freuen sich die Nachbarn:kuss: oder auch nicht :evil:, aber 130 cm Klavier sind von der Lautstärke schon mehr als genug.

Gruß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J
Jakob
Dabei seit
25. Jan. 2008
Beiträge
66
Reaktionen
2
Danke für die Antworten! Ich dachte eigentlich, es seien mehr große Klaviere im Umlauf... Aber vielleicht ist das Thema auch zu allgemein oder schon abgegriffen.
@Aries: Interessant, was Du über das Sauter schreibst und schön, wenn man rundum zufrieden mit seinem Instrument ist. Gab es damals bereits die Unterscheidung in Classic- und Meister-Reihe? Wenn ja, welches hast Du?
@David: Hast Du innerhalb der Schimmel-Modelle auch mal das 124er mit dem 130er verglichen? Ich kenne das 124, das 130 hat sich mir leider noch nicht in den Weg gestellt...
Gruß, Jakob
 
A
Aries
Dabei seit
6. März 2007
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Jakob!

Ob es die Unterscheidung 1989 schon gab, kann ich leider nicht sagen.
Auf der Rechnung steht jedenfalls "Sauter 130 Klassik".

Gruß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom