Yamaha U3 kaufen oder ....?

  • Ersteller des Themas rackerelli
  • Erstellungsdatum
R

rackerelli

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich hätte gerne Eure Hilfe. Ich habe seit September 2007 Klavierunterricht auf einem Klavier und übe zu Hause auf einem Korg Digitalpiano.
Da das Digitalpiano eher schlecht als recht funktioniert und ich mir nun sicher bin, dass ich weiter Unterricht nehmen will, möchte ich ein Klavier erwerben.
Bei einem Händler in Hannover habe ich mir ein Yamaha U3 Baujahr 1974 für 2500,00 € angeschaut und angehört. Meiner Meinung nach klingt es gut.
Kann mein dieses Klavier kaufen oder sollte man lieber ein neues bevorzugen oder gar eine andere Marke wählen?

Vorab vielen Dank für Eure Hilfe.

Viele Grüße

Maike
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.108
Reaktionen
9.215
hallo maike

ich denke nicht, dass du für diesen preis etwas halbwegs vergleichbares neues bekommst. WENN das piano ok ist, dir der yamaha-sound und -anschlag zusagen, kannst du m.e. nicht soviel falsch machen, da ein U3 sicher gut "weiterverkäuflich" ist.

nimm doch deine(n) KL mit oder frage, falls privatverkauf, nach dem bisherigen klavierstimmer. der kann dir sicher auch was zu dem klavier sagen. oder du suchst dir gleich deinen zukünftigen klavierstimmer und schickst den zur begutachtung. die summe, die er dafür in rechung stellt, macht sich in jedem fall bezahlt!

viel glück & freude!
 
R

rackerelli

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo fisherman,

vielen Dank für Deine Antwort. Der Händler bei dem das Klavier steht, ist selbst als Klavierstimmer tätig.
Aber morgen werden ich nochmal meinen Klavierlehrer befragen.
Ansonsten macht das Klavier einen sehr guten Eindruck und klingt für meine Ohren gut.

Gruß

Maike
 
pille

pille

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.305
Reaktionen
15
Wie bereits in einem andern Faden erwähnt: Ich habe ein ca. 25 Jahre altes U1, mit dem ich sehr zufriebden bin (auch wenn es wie ich gestern festestellen mußte Plastikstoßzungen besitzt :rolleyes:).
Wenn Dein U3 also kein japanischer Grauimport ist und Dien Klavierhändler vertrauenswürdig, dann denke ich mal, daß Du mit diesem Instrument viel Freude haben wirst. Bei dem Preis kannst Du auch keinen Steinway erwarten. Im Diskant werden die alternden Yamahas ein wenig "klimprig" und die Baßaiten bekommen etwas "dumpfes". Die Mechanik ist allerdings nahezu unverwüstlich.
Wenn Du Dich an diesem Instrument wohlfühlst, kann eigentlich garnix passieren.

Viel Spaß damit,


Wolf
 
Pitt

Pitt

Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
981
Reaktionen
0
Warum mietest du das Klavier nicht erstmals? (falls möglich)

Zuhause klingt so ein Instrument ja nochmals ganz anders als im Laden und da würde ich schon auf Nummer Sicher gehen. Hier in der Schweiz ist es so, dass man es später dann immer noch kaufen kann.
 
 

Top Bottom