Yamaha PF15 kaufen

N

Nicole000

Dabei seit
23. Mai 2016
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo!

Ich möchte von 0 auf nun Klavier lernen.

Um nicht ein Vermögen ausgeben zu müssen, würde ich mir ein Yamaha PF15 E-Piano gebraucht um 180€ kaufen.

Ist der Preis in Ordnung?
Bzw. ist dieses E-Piano auch in Ordnung um damit zu startet?

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG Nicole
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.118
Reaktionen
9.243
Ich glaube nicht, dass ein PF15 zum Klavierlernen geeignet ist - eher für Sammler von Vintage-Instrumenten. Das hat ja bald musealen Wert!
 
N

Nicole000

Dabei seit
23. Mai 2016
Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für die Rückmeldung.

So alt ist das schon? Sieht eigentlich noch ganz funktionstüchtig aus. Ich möchte einfach nicht all zu viel ausgeben, da ich noch nicht weiß, ob es auf Dauer das richtige für mich ist.

Ist denn der Preis in Ordnung? Oder soll ich hier nochmal nachhaken?
 
thinman

thinman

Dabei seit
28. Feb. 2015
Beiträge
3.162
Reaktionen
5.125
das Aussehen hat bei elektronischen Geräten nichts mit der Funktionalität zu tun. Und wenn Du noch nicht weißt, ob Du beim Klavierspielen bleibst, dann würde ich ein Instrument suchen, das zumindest ein klein wenig Spaß machen könnte. Den wirst Du aber bei einem so alten Instrument eher nicht mehr haben. Schau Dir mal z.B. ein Kawai ES 100 an. Das kannst Du neu für ca. 600,- € bekommen. Mit voller Garantie. Und bei einem Verkauf bringt es Dir deutlich mehr als das Yamaha PF15, so dass Dein Verlust zu verschmerzen ist.
 
N

Nicole000

Dabei seit
23. Mai 2016
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wenn ich mal so auf die Schnelle 600€ für ein neues hätte, würde ich es auch sofort kaufen - aber mehr als 200€ ist einfach nicht drin - und das ist auch schon sehr sehr viel für mich..
 
thinman

thinman

Dabei seit
28. Feb. 2015
Beiträge
3.162
Reaktionen
5.125
sorry, aber mit 200,- € kommst du nicht weit. Und für dieses Geld wirst Du es schwer haben, hier eine seriöse Empfehlung zu erhalten.
 
N

Nicole000

Dabei seit
23. Mai 2016
Beiträge
6
Reaktionen
0
Dachte ich mir schon :-( Ich möchte aber, nur weil ich mir solche Sachen momentan nicht leisten kann, nicht unbedingt immer darauf verzichten müssen.
Bin ich aber mit meiner Theorie komplett falsch, wenn ich mir so ein älteres Modell einfach mal zum Üben kaufe und in besseren Zeiten auf ein gutes Modell umsteige?
 
thinman

thinman

Dabei seit
28. Feb. 2015
Beiträge
3.162
Reaktionen
5.125
dann würde ich aber an Deiner Stelle das Instrument ausgiebig testen. Das Geld wäre nämlich zum Fenster hinaus geworfen, wenn z.B. einzelne Tasten nicht funktionieren oder die Elektronik/Technik streikt.
 
N

Nicole000

Dabei seit
23. Mai 2016
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wenn alles funktionieren sollte ist 180€ gerechtfertigt?

Bzw. wie sieht es denn mit dem Modell Yamaha P70 aus? Ist das ähnlich alt?

Vielen lieben Dank für deine Mühe mir hier weiterzuhelfen :blume:
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.374
Reaktionen
21.604
Das P70 ist wesentlich neuer, wird aber auch so um die 300-400 € gehandelt.
 
N

Nicole000

Dabei seit
23. Mai 2016
Beiträge
6
Reaktionen
0
Alles klar - vielen lieben Dank!!
 
rudi2407

rudi2407

Dabei seit
13. Nov. 2015
Beiträge
67
Reaktionen
73
Ein Yamaha P-45 wär auch ne Möglichkeit.
Kostet neu bei Thomann 441 € und wird in der Bucht als "Versandretoure" über Sofortkauf mit kostenfreiem Versand für 394 € angeboten.

Gruß rudi
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.118
Reaktionen
9.243
Gerade WENN die Knete so knapp ist, scheint es mir besser, den Wunsch nicht sofort zu realisieren, sondern lieber noch etwas zu sparen /zu jobben etc, als 180,- für ein Sammlerstück auszugeben.
 
Stephan31

Stephan31

Dabei seit
1. Juli 2006
Beiträge
29
Reaktionen
4
Hallo Nicole000,

Du musst ja nicht direkt ein Piano kaufen. Es gibt auch die Möglichkeit ein E-Piano zu mieten.
Erkundige Dich doch einfach mal in einem Klaviergeschäft. Dort kannst Du das Klavier dann auch austesten.
Ich habe vor 9 Monaten genau wie Du bei Null angefangen Klavier zu lernen. Ein schönes E-Piano ist da schon was tolles und es macht auch sehr viel Spaß daran zu üben. Du brauchst ja auch irgendwann mal die Pedale bzw. das Pedal. Da eignet sich ein gutes E-Piano besser für als ein PF15.

Probier es mal mit mieten ;-).

Liebe Grüße
Stephan31
 
Stephan1972

Stephan1972

Dabei seit
18. Apr. 2021
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Neulinge,
ja, ich halte das Yamaha PF15 bzw PF10 für das ideale, günstige Einsteigerklavier! Ich habe das PF 15 vor 35 Jahren gekauft und seitdem begleitet es mich. Ich spiele fortgeschritten und habe immer wieder Phasen, in denen mir das Klavierspiel und Üben wichtig ist. Dann schätze ich, dass der Sound zwar nicht „echt“, aber sehr angenehm klingt und die Tasten noch richtig gewichtet sind (32 kg, so dass ein Wechsel auf ein akustisches Klavier keine Probleme bereitet). Mein Sohn, der ein Midi-Keyboard mit unendlich vielen tollen Klaviersounds hat, spielt am liebsten auf dem PF15. Wir schätzen beide daran: anschalten, loslegen, guter Klang, robustes Spielgefühl.
 
 

Top Bottom