Wo stelle ich mein Klavier hin?: Auf der Gallerie oder im Erdgeschoss?

D

DerSokrates

Dabei seit
10. Juli 2020
Beiträge
33
Reaktionen
34
Hallo zusammen,
nachdem ich einige Zeit auf einem Digitalpiano gespielt habe möchte ich mir jetzt ein "richtiges" akkustisches Instrument zulegen. Kann mir jemend helfen einen, v.a. von der Akkustik guten Ort zu finden? Wir haben eine Wohnung mit Galerie und an sich würde ich es gerne oben in der Gallerie aufstellen, wo auch meine jetziges D-Piano steht (s. Bild 1). Oder ist unten im Wohnzimmer besser unter der hohen Galleriedecke? (s.Bild 2&3 wo das schwarze Sofa steht). Alternativ ginge auch oben wo der Schreibtisch steht (Bild1), da ist die Decke noch höher.

Mein Hauptargument für oben ist, dass das Instrument besser geschützt ist, falls die Kinder mal unten toben. und unten wäre auch eine Fußbodenheizung. Aber Hauptsächlich geht es mir um die Akkustik: Sind hohe Decken da eher gut? Der harte Kachelboden unten ist wahrscheinlich eher schlecht für die Akkustik und ich denke der Korgboden oben wäre ein Vorteil?

Vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken und es schenkt sich von der Akkustik nicht viel aber wenn ihr Erfrahungen oder Tipps habt gerne her damit :)
 

Anhänge

  • Gallerie.jpg
    Gallerie.jpg
    541,7 KB · Aufrufe: 132
  • Couch_1.jpg
    Couch_1.jpg
    653,4 KB · Aufrufe: 130
  • Couch_2.jpg
    Couch_2.jpg
    686,2 KB · Aufrufe: 128
Monique.

Monique.

Dabei seit
20. Nov. 2018
Beiträge
799
Reaktionen
1.187
Hallo ! Ich würde es auf die Galerie stellen .
LG Monique.
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.457
Reaktionen
10.633

Ich auch, denn unten ist der Fliesenboden von Nachteil. Ein Teppich darauf würde am Klang wohl nicht viel ändern wegen der beiden nahen Wände. Oben könnte sich der Klang mehr ausbreiten.

Vielleicht wäre es eine Alternative - falls es dort nicht im Weg stünde - das Klavier neben die unteren Treppenstufen zu stellen (also in "Verlängerung" derselben)? Und den Teppichläufer um 90° drehen und drunter legen.
 
Monique.

Monique.

Dabei seit
20. Nov. 2018
Beiträge
799
Reaktionen
1.187
Neben den Treppenstufen fände ich nicht so günstig .Zumal ja da wohl auch Kinder rumspringen . Die Galerie wäre perfekt!
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.457
Reaktionen
10.633

die lernen könnten, dass das Klavier tabu ist, falls es nicht bestimmungsgemäß angetastet wird. Aber mitten im Raum wäre es tatsächlich nicht so genial. Dieser Gedanke kommt daher, dass ich nicht so gerne eine Wand vor Augen habe.

Apropos Wand: Wenn es auch anstelle des Schreitischs auf der Galerie stehen könnte: Vielleicht noch gegenüber an der Balustrade in Betracht ziehen?
 
D

DerSokrates

Dabei seit
10. Juli 2020
Beiträge
33
Reaktionen
34
Danke euch schon mal für euer Feedback :)

Ich auch, denn unten ist der Fliesenboden von Nachteil. Ein Teppich darauf würde am Klang wohl nicht viel ändern wegen der beiden nahen Wände.
Ja diese harten Fließen sehe ich auch als Nachteil für den Klang...


Apropos Wand: Wenn es auch anstelle des Schreitischs auf der Galerie stehen könnte: Vielleicht noch gegenüber an der Balustrade in Betracht ziehen?

Die Balustrade ist auch eine gute Idee. Am Schreibtsisch ist die Decke höher als an der Balustrade aber ich weiß nicht, ob sich das in einem offen Raum überhaupt groß auswirkt? Wenn ich es nach oben stelle könnte ich auf jeden Fall diese Stellmöglichkeiten ausprobieren.
 
J

jensen1

Dabei seit
28. Apr. 2009
Beiträge
613
Reaktionen
472
Man kann jetzt auf dem Foto nicht so gut die Tiefe des Treppenabsatzes sehen, aber wenn das genauso breit ist wie der Rest der Treppe, wird es ziemlich schwierig, ein Klavier dort hinauf zu bekommen. Ein eher kleines Klavier könnte hochkant da durch passen. Das würde ich mal als erstes prüfen.
 
K

klaros

Dabei seit
18. Jan. 2019
Beiträge
3.054
Reaktionen
3.235
Für den Klang wäre es nicht schlecht, wenn das Klavier unten stehen würde, idial dort wo das Sofa steht, weil die Akustik sich dann im Raum nach oben positiv auswirkt. Irgendwo an einem anderen Platz unten wäre auch gut. Mein Flügel steht auch unter dem Treppenauge, was ich nie mehr anders haben möchte.
Eine praktische Seite ist dabei auch nicht unwichtig, denn musikinterressierter Besuch wie auch die Familie, haben gegebenenfalls so mehr Anteil. Man spielt auch eher mal kurz zwischendurch, wenn man dafür nicht die Treppe hoch muss.
Nach meiner Meinung gehört ein Klavier oder ein Flügel in den Wohnbereich, wenn es sich machen lässt.
 
Robinson

Robinson

Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
639
Reaktionen
349
Und gerade für Kinder ,egal welchen Alters , ist es wichtig, dass, sie jederzeit auf dem Klavier herumklimpern können.
 
D

DerSokrates

Dabei seit
10. Juli 2020
Beiträge
33
Reaktionen
34
Man kann jetzt auf dem Foto nicht so gut die Tiefe des Treppenabsatzes sehen, aber wenn das genauso breit ist wie der Rest der Treppe, wird es ziemlich schwierig, ein Klavier dort hinauf zu bekommen. Ein eher kleines Klavier könnte hochkant da durch passen.

Hochkant sollte man das Klavier nach oben bekommen können. Die Breite der Treppe ist 68cm und das Klavier hätte 60cm. Aber schon etwas knapp.. Der Treppenabsatz oben ist 134cm tief da könnte man es Hochkant auch absetzen (Klavierhöhe wird max. 126cm sein). Aber ich werde das natürlich vor Ort von den Profis absegnen lassen.
 
thomas 1966

thomas 1966

Dabei seit
11. Aug. 2013
Beiträge
2.155
Reaktionen
2.228
Der Platz wo jetzt das Digi steht würde mir am besten gefallen. Allerdings würde ich es mit ein wenig Abstand, leicht schräg zur Wand stellen. (rechts mehr Abstand als links)
Wenn der Transport nach oben zu schwierig wird, bleiben nicht viele Alternativen.
 
mangore

mangore

Dabei seit
17. Sep. 2020
Beiträge
65
Reaktionen
95
Wow, da hast du dir einen ordentlichen Einstieg in die Welt der akustischen Instrumente geleistet.
Und, wie klingt es oben auf der Gallerie?
Wozu steht das Klavier auf einer MDF-Platte?
 
D

DerSokrates

Dabei seit
10. Juli 2020
Beiträge
33
Reaktionen
34
Ja danke, habe ich gebraucht gekauft aber bin sehr happy damit :) Das gute Stück steht auf einer Holtplatte, damit der Korgboden nicht so leidet. Ich habe noch ein kleines Stück von der Platte unter die Pedale gelegt, damit die Pedalhöhe gleich bleibt.
 
 

Top Bottom