Welche Klaviermusik gehört in den Plattenschrank?

Babsbara

Babsbara

Dabei seit
März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
262
Hallo,

angeregt durch die vielen Klavierstücke, die hier im Forum immer wieder genannt werden, würde mich mal sehr interessieren, was ihr als einen unverzichtbaren Bestandteil im klassischen Teil des Platten-/CD-Schranks von (angehenden) Pianisten betrachtet. Welche Aufnahme, welcher Komponist, welcher Pianist sind ein "must have"? Oder ein Geheimtipp?

In der Zeitschrift "Piano-News" werden immer viele Einspielungen besprochen, teilweise von Künstlern, die ich - wie ich zu meiner Schande gestehen muss :oops: - überhaupt nicht kenne.

Ich selber musste feststellen, dass ich zwar aus früheren Tagen, als ich mich noch vor allem für Opern begeisterte, einige Langspielplatten besitze, zum Teil auch Gesamtaufnahmen. Die klassische Musik, die ich auf CDs besitze, kann ich allerdings so an drei Händen abzählen. Das würde ich gern ändern und freue mich deshalb auf eure Anregungen!

Liebe Grüße,
Babs
 
M

Martin Major

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
192
Reaktionen
0
auf so eine frage wirst du so viele (sich auch gern widersprechende) antworten bekommen, dass du dein leben lang mit cds kaufen nicht mehr fertig wirst ;)

schließlich ist es doch auch nur geschmackssache. wenn ich sage, dass ich richard joos einspielung von billy joels neoromantischen kompositionen ganz großartig finde (was ich tue, "fantasies and delusions" heißt die cd), sagt sicher jemand anders etwas negatives über joo oder die kompositionen. und der wiederum wird dir etwas empfehlen, was jemand anders wieder für "müll" hält.

vielleicht ist es einfacher, wenn man sich klaviermusik nicht über den pianisten nähert, sondern über das stück, sprich: ein stück in verschiedenen einspielungen. das bietet natürlich für mehr geld weniger abwechslung als irgend eine "superbox mit 5000 stücken von zweitklassigen usbekischen hausfrauen eingespielt", zeigt dir aber vielleicht eher, welcher pianist dir bei diesem stück besser gefällt.

abgesehen davon kann man wohl nur einfach mal "irgendwas" kaufen und sich ein urteil bilden: mag ich das stück? mag ich die interpretation? und sich von da am komponist bzw. pianist orientieren.

must-haves gibts genausowenig wie die eierlegende wollmilchsau.
 
Babsbara

Babsbara

Dabei seit
März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
262
Ja, ich versteh schon, was du meinst. Vielleicht hab ich mich ja etwas unglücklich ausgedrückt: Es ist jedenfalls nicht so, dass ich praktisch eine Einkaufsliste anlegen will. Aber ich würde mich freuen, ein paar Sachen wie die eben von dir genannte zu hören.

schließlich ist es doch auch nur geschmackssache. wenn ich sage, dass ich richard joos einspielung von billy joels neoromantischen kompositionen ganz großartig finde (was ich tue, "fantasies and delusions" heißt die cd),
Das ist so ein Tipp, wo ich denke, da kann man mal reinhören - ob einem immer alles gefällt, steht ja auf einem anderen Blatt.

Also danke für Billy Joel!

LG,
Babs
 
C

classican

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
Ich denke, die Klaviermusiksammlung der Süddeutschen Zeitung wäre etwas für dich.In dieser hat Joachim Kaiser seiner Meinung nach besonders wertvolle Interpretation verschiedener Pianisten zusammengestellt, jeder auf ein oder zwei CDs.Dort findest du zB. das große Chopinkonzert von Rubinstein, Beethoven Sonaten von Solomon (Op.106), auch Gould, Argerich, Horowitz,
Barenboim und weitere.
Leider ist die nachfolgende Generation (habe es aber gerade nicht sicher im Kopf) nicht dabei (Pogorelich, Ashkenazy).
Ach so, es sind 2 CD-Schuber, im kleineren dann Aufnahmen von zB Richter, Rachmaninoff.
Also, die jetzt aufgezählten solltest du kennen^^
LG,
classican

PS:ich entschuldige mich schon mal für jeden falsch geschriebenen Namen ;)

Und ein anderer Pianist, der viele begeistert und dennoch relativ unbekannt ist, ist Sokolov (aber als Geheimtipp zählt ee wohl trotzdem nicht^^)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.720
Reaktionen
1.138
Ich mach mal eine kurze Liste von CDs, die ich wirklich außergewöhnlich gut finde

  • Bach - Cellosonaten, Micha Maisky & Martha Argerich
  • Bach - Kunst der Fuge, Pierre-Laurent Aimard
  • Beethoven - Bagatellen, Alfred Brendel
  • Beethoven - Klaviersonaten, Alfred Brendel
  • Brahms - Balladen Op.10 + Sonate Nr.3, Arthur Rubinstein
  • Chopin - Etüden, Murray Perahia
  • Chopin - Mazurken, Ballade Nr.1 und Scherzo Nr.2, Arturo Benedetti Michaelangeli
  • Chopin - Preludes, Ivo Pogorelich
  • Chopin - Scherzi, Ivo Pogorelich
  • Debussy - Images+Etudes, Pierre-Laurent Aimard
  • Debussy - Preludes Band 1+2, Arturo Benedetti Michaelangeli
  • Ligeti - Etüden, Pierre-Laurent Aimard
  • Mendelssohn - Klavierkonzerte Nr.1+2, und andere Einzelwerke, Murray Perahia
  • Mozart - Klavierkonzerte, Brendel/Haskil
  • Scarlatti - Sonaten, Vladmimir Horowitz
  • Schubert - Klaviersonaten, Impromptus, Alfred Brendel

Es gäbe noch viel zu ergänzen, aber die obigen CDs sind schon mal genug, um sehr lange viel Hörgenuss zu haben :p
Die Cellosonaten oben sind zwar nicht direkt Klaviermusik, aber ich find sie so schön ;)

lg marcus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Babsbara

Babsbara

Dabei seit
März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
262
Danke auch an euch, classican und .marcus!

Die SZ macht ja auch bei Büchern und Filmen solche Reihen - guter Tipp, dass es das auch für klassische Musik gibt. Und ich finde es gerade schön, wenn andere Instrumente auch empfohlen werden. Cello höre ich sehr gern, auch Klarinetten- oder Oboenkonzerte...

LG,
Babs
 
M

Melodicus

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
393
Reaktionen
1
Chopin Balladen und Chopins Klavierkonzerte, beide CDsgespielt von Krystian Zimerman.
Meine Lieblings-CDs seit einiger Zeit.
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Chopin Balladen und Chopins Klavierkonzerte, beide CDsgespielt von Krystian Zimerman.
Meine Lieblings-CDs seit einiger Zeit.
Von Zimerman gibt es zwei Aufnahmen der Chopin-Konzerte (1977/78 & 1999). Ganz besonders die 1999-Aufnahme des 1. Klavierkonzerts ist schwerstens zu empfehlen. (;))

Ansonsten fällt mir spontan ein:
  • Bach - Englische Suiten Nr. 2 und 3 (Pogorelich)
  • Schumann, Poulenc, Debussy, Francaix - Werke für Klarinette und Klavier (Sharon Kam, Klarinette; Itamar Golan, Klavier)
  • Brahms - Klavierkonzert Nr. 1 (Brendel, Abbado)
  • Brahms - Klavierkonzert Nr. 2 (Zimerman, Bernstein)
  • Beethoven - Sämtliche Klaviersonaten (Fr. Gulda)
  • Mozart - verschiedene Klavierkonzerte (Anda od. Zacharias)
  • Chopin - Sämtliche Etüden (Gavrilov)
  • Chopin - Préludes op. 28 (Pollini)
  • Ravel - Klavierkonzert für die linke Hand (Gavrilov)

Aber Martin Major hat recht, man könnte (fast) bis in alle Ewigkeit CDs aufzählen... :D

Grüße von
Fips
 
Babsbara

Babsbara

Dabei seit
März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
262
Also, ich bin echt begeistert! Sicher werde ich nicht sofort eine Megasuche starten und alle Empfehlungen sofort als Großbestellung aufgeben :-D Aber für einiges kann man sicher die Augen offenhalten und bei Geburtstagen oder ähnlichen Anlässen immer mal was in Auftrag geben.

Außerdem finde ich es wirklich interessant, was ihr so hört. Ehrlich gesagt, habe ich bis auf meine Mutter niemanden in meinem Familien- oder Bekanntenkreis, der regelmäßig klassische Musik hört. Und wie gesagt, bei mir hat das auch sehr abgenommen, seit ich so 25 war. Das ist doch echt ne Schande :oops:

Noch kurz zur Aufklärung, wo das jetzt mal wieder deutlich wurde: Ich war im Urlaub auf Mallorca und da auch in Valldemossa. Natürlich gab es da alle möglichen Aufnahmen von Chopin-Kompositionen. Das hat mich irgendwie erschlagen und gleichzeitig sensibilisiert, dass ich eigentlich überhaupt keine Ahnung habe.

Wäre schön, wenn sich noch mehr Clavio-Foris finden, die mich diesbezüglich bilden...

LGm
Babs
 
M

Martin Major

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
192
Reaktionen
0
Aber Martin Major hat recht, man könnte (fast) bis in alle Ewigkeit CDs aufzählen... :D

Grüße von
Fips

man kommt halt schnell ins schwärmen :)

aber ich kann hier ja eigentlich nicht mitreden, ich höre ja eigentlich keine klassische musik.

was klaviermusik betrifft, steht bei mir natürlich keith jarrett ganz oben, insbesondere (abgesehen vom köln konzert) die orgiastischen sun bear concerts.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom