Wandhalterung fürs Stagepiano

R

Rotbart

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Wandhalterung fürs Stagepiano (mit Bildern)

Hallo, ich weiß jetzt nicht genau ob es das richtige Forum ist. Ich habe mir überlegt mein kürzlich erworbenes Kawai ES4 einfach mit einer Wandhalterung zu befestigen. Der Originalständer ist halt recht teuer und nicht sonderlich schön. Ich dachte mir das so ein schwebendes Piano doch sehr schick aussehen würde :D
Nun wollte ich fragen ob es hier jemanden gibt der sowas schon gemacht hat, oder irgendwelche Tipps hat?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Musiklehrerde

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Natürlich ist mit L Winkeln eine Befestigung möglich, aber ein Originalständer (welcher nicht wippt und die Kraft zu 100% ohne Winkelkräfte auf den Boden bringt) ist klar besser ...

Ich rate davon ab mit Dübeln an der Wand ein Stagepiano zu befestigen ...

Natürlich gibt es auch mobile Stabile Ständer (der größte deutsche Hersteller k&m www.k-m.de ) aber KEIN Ständer kann besser sein als das passende Originalmodell.

gruß frank

PS: Im Keyboardforum stellte einer seine Wandbefestigung vor .. bei einem 61er Key fein .. aber NICHT bei einem 88er Board!
 
R

Roman aus Wien

Dabei seit
März 2006
Beiträge
101
Reaktionen
3
Natürlich ist eine Wandbefestigung ...

... für Dein Stage Piano möglich. Die Kombination von Ausladung und Gewicht erfordert jedoch eine entsprechend stabile und sorgfältige Konstruktion und Befestigung an der Wand. Da gibt es sowohl für Holz- als auch Stahlkonstruktionen mehrere sinnvolle Möglichkeiten. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass dies dann entweder nur schöner oder nur billiger als ein gekaufter Ständer/Tisch sein wird. Je eleganter und "schwebender", desto teurer. Die einfachste der "eleganten" Lösungen besteht darin, zwei Stahlrohre ausreichend tief in die Wand einzumauern.

Wenn Du Dein Stage Piano nicht nur zu Hause verwenden willst, brauchst Du aber eh einen transportablen Ständer (zusätzlich zur Wandhalterung). Ich habe diesen Tisch (http://www.k-m.de/Digitalpiano-Klapptisch.3+M53f46dd7a51.0.html) und bin damit sehr zufrieden.

Gruß aus Wien
Roman
 
R

Rotbart

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hi, jetzt meldet sich doch jemand
ich habs getan... ja ich habe mein ES4 an der Wand hängen, bin gerade fertig geworden, ein paar Krümel liegen noch auf dem Boden aber ich wollte euch nichts vorenthalten

Mein Ziel war:
1. ich wollte aus keinem Blickwinkel die Halterung sehen und
2. Günstiger und Stabiler als das Originalgestell bauen

1. Funktioniert tadellos, habe den Schwerpunkt des Pianos genutzt und kürzere Halter benutzt.
2. Günstiger auf alle Fälle 6 €, Stabiler? Ich denke zumindest ebenbürtig, die 3 Holme sind mit je 6 cm Schrauben im Ziegel versenkt und zusätzlich vergipst (ich erzähle lieber nicht was das heute für eine Odyssee war...). Das Piano wiegt 20 kg, jeder Holm trägt also grob 7 kg. Beim Spielen bewegt sich nichts, als wenn es auf dem Fußboden stehen würde, von daher Ideal.

Jetzt werde ich die Kabel und das Fußpedal im einem Kabelkanal verstecken, das Piano nocheinmal extr Fixieren (obwohl keine Kippgefahr besteht) und die Wand noch farblich abheben. Dann gibt es noch ein paar Bilder.

So schaut es bisher aus:





 
 

Top Bottom