Trockene Luft im Dachgeschoss - was tun?

  • Ersteller des Themas The Once and Future King
  • Erstellungsdatum
T

The Once and Future King

Dabei seit
März 2014
Beiträge
25
Reaktionen
19
Ich habe ein schönes Klavier und eine schöne Dachgeschosswohnung, die allerdings einen Nachteil hat, den ich jetzt erst kennengelernt habe. Und zwar ist die Luft relativ häufig sehr trocken (30-40 % laut Hygrometer) und mein Luftbefeuchter kann da kaum gegenhalten (zumal ich aus Temperaturgründen auch viel lüften muss). Hat irgendwer Tipps, wie man das in den Griff bekommt?
 
OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.257
Reaktionen
1.059
Lebe mit den Konsequenzen. Schlimmstenfalls kann es passieren, dass der Resonanzboden des Instruments einen Riß bekommt. Was nicht unbedingt heißen muß, dass man das hört.

Es kann auch sein, das Dein Klavier anders reguliert werden muß, weil die Reibungsfaktoren innerhalb der Mechanik durch die geringe Luftfeuchtigkeit beeinflusst werden.

Nein, derart niedrige Luftfeuchtigkeit macht gerade neueren Instrumenten keinen Spaß und bei DGs ist das schiere Raumvolumen durch die Deckenhöhe größer, so dass es mit normalem Raumbefeuchter kaum einen Unterschied macht.

Vielleicht wäre es noch sinnvoll, einen Dampp Chaser ins Klavier zu bauen, aber grundsätzlich ist die Wohnung ein größeres Handicap als andere, normale, es sind.

Mir sind die Vorteile der DG-Wohnung allerdings zu wichtig, als dass ich einen Umzug planen würde. Alles, was dem Klavier zustoßen kann, ist reparabel und deutlich billiger as jeder profesionelle Umzug.

Und meine olle 130 Jahre alte Kiste muß sich einfach daran gewöhnen, dass sie nun einmal da steht, wo sie steht. Wenn's ihr nicht passt, dann wird sie meckern und dann kommt der Techniker und gut ist. So schnell werde ich jedenfalls keine Wohnung mehr finden, die mir mitten in der Innenstadt einer Metropole praktisch unbegrenztes Klavierspiel ermöglicht.
 
godowsky

godowsky

Dabei seit
März 2020
Beiträge
530
Reaktionen
384
Ich habe gute Erfahrungen mit dem Dampp Chaser wie von Peter vorgeschlagen.
 
 

Top Bottom