Stellschraube unterhalb ePiano

Koschka

Koschka

Dabei seit
3. Okt. 2008
Beiträge
224
Reaktionen
85
Hallo zusammen,

ich bin ja nun seit fast einem Monat stolze Besitzerin eines neuen CA93.
In der Bedienungsanleitung hatte ich gelesen, dass es unterhalb der Pedale eine Einstellschraube gibt, die entsprechend justiert werden soll.
Zitat aus der Bedienungsanleitung:
"Justieren der Pedal Einstellschraube
Die Einstellschraube finden Sie unter den Pedalen des Pianos. Wenn diese Einstellschraube nicht den Fußboden berührt, kann das Pedal und/oder die Pedaleinheit beim Spiel beschädigt werden. Stellen Sie sicher, dass die Einstellschraube durch Drehen entsprechend eingestellt ist."

Dieses habe ich auch eingestellt - nun bin ich mir aber nicht sicher, ob ich die Schraube nicht zu "tief" bzw. "fest" eingestellt habe. Weiß jemand von euch, wie fest diese Schraube auf dem Boden aufliegen muss? Reicht es, wenn man sie ganz nach oben dreht und dann wieder soweit herunter, dass sie den Boden berührt, oder sollte es schon etwas fester sein?

Danke für eure Hinweise.
Grüße
Koschka
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.936
Reaktionen
8.073
Entscheidend ist nur, daß da nix wackelt.

Also so weit runterdrehen, daß, wenn Du das Pedal betätigst, nichts klappert.

LG,
Hasenbein
 
Koschka

Koschka

Dabei seit
3. Okt. 2008
Beiträge
224
Reaktionen
85
Es hat also keinen negativen Einfluss, wenn die Schraube zu fest gedreht wird?

Hört sich vielleicht blöd an, aber ich habe von der Nachbarin unter mir gestern die Rückmeldung bekommen, dass sie jetzt wenn ich spiele das Pedal immer hören (Zitat: Was ist denn das jetzt für ein komisches Metronom? Das entspricht ja nicht immer demTakt. :D). Das war bei meinem vorherigen ePiano, welches vom Händler aufgebaut wurde, anscheinend nicht der Fall.
Es kann natürlich auch einfach an dem besseren Modell (mit Resonanzboden) liegen, das auch die "Nebengeräusche" mehr über den Fußboden übertragen werden. Beim Spielen selber höre ich nämlich keine Nebengeräusche - auch keine von den Pedalen.
Bevor ich es auf das bessere Modell schiebe, dachte ich aber, ich versuche mal die einzige Möglichkeit, die ich irgendwie beeinflussen kann, hier mit Hilfe des Forums auszuschließen.

Für weitere Hinweise bin ich offen.

Viele Grüße
Koschka
 
G

Gerbel

Dabei seit
1. Sep. 2009
Beiträge
115
Reaktionen
10
Bist Du sicher, daß sie die Pedale hört und nicht die Mechanik?
Ansonsten würde ich es mal mit einem stück Gummiunterlage versuchen zwischen der Stellschraube und dem (Fuss-) Boden. Vielleicht dämpft das etwas die Vibrationen.
 
N

Nuri

Dabei seit
15. Apr. 2010
Beiträge
621
Reaktionen
2
Hallo Koschka,

ich habe bei meinem Digi zwischen Boden und Schraube ein Stück Pappe geklemmt, bevor ich die Schraube fixiert habe, weil ich dachte, das sei eventuell schonender fürs Parkett. Keine Ahnung, ob es im Hinblick auf die Schallübertragung helfen könnte. Vielleicht einfach mal versuchen …

Liebe Grüße,
Nuri
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.930
Reaktionen
6.197
Hi, durch das Festschrauben erreichst Du eine akustische Verbindung zwischen dem Digi und Deinen Unterbewohnern. Der Boden unter Dir fungiert nun als Resonanzboden, und damit hören bei jedem Pedaltreten alles, was Du grad spielst. Lässt sich halt nicht ändern...
Außer, Du spielst nur mit Kopfhörer, aber dann hören die da unten (oder daneben) immer noch das Klappern der Tasten...

Ich selber hatte manch eine Beschwerde, aber nun mit echtem Klavier "abgeholfen", heißt allerdings nicht mehr zu jeder Tages- und Nachtzeit üben zu können...

Klavirus
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.936
Reaktionen
8.073
Digi hat doch aber den Vorteil, es in ein Zimmer stellen zu können, unter dem nachts keine Leute sind (d.h. unter dem nicht z.B. das Schlafzimmer der Unter-Mieter ist)... so hab' ich's immer gemacht, gab nie Probleme...

LG,
Hasenbein
 
Koschka

Koschka

Dabei seit
3. Okt. 2008
Beiträge
224
Reaktionen
85
Hallo zusammen,

Probleme mit diesen Nachbarn gab es auch noch nie - im Gegenteil, die freuen sich über mein Klavierspiel! :D

Aber genau deshalb will ich es mir mit denen nicht verderben und versuche natürlich alles, was stören könnte abzustellen. Ich habe gestern schon einmal die Schraube nicht ganz so stramm gezogen, wie vorher. Außerdem werde ich den Trick mit dem Stück Pappe einmal probieren.

Danke für die Infos!

Grüße
Koschka
 
 

Top Bottom