Spinnen zwischen den Saiten

  • Ersteller des Themas Klimperline
  • Erstellungsdatum
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Ich habe beim neugierigen Betrachten des Innenlebens meines Klavieres festgestellt, dass ich offensichtlich recht musikalische Hausspinnen besitze.
Zumindest scheinen sie es sich schon längere Zeit in meinem Kawai bequem gemacht zu haben. Da wir hier mitten im Grünen wohnen, dürfte die Zahl der Spinnweben mit der Zeit auch weiter anwachsen.

Fühlt sich das Klavier ohne Spinnen wohler? Wenn ja, darf ich sie vorsichtig mit einem Staubsauger entfernen oder soll ich lieber den Klavierstimmer bitten?

Oder schaden Staub und Spinnweben dem Klavier nicht und ich kann die Tierchen weiterhin mit meinem Geklimper massieren??? ;)
 
S

Sunny

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Groß Schaden anrichten können die Spinnen nicht, aber das aussaugen sollte auch kein Problem sein. Einfach etwas Vorsicht walten lassen, und ansonnsten den Klavierstimmer fragen.
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
So ein feines Spinnennetz ist sicherlich ein guter Schutz gegen Motten! :D Aber ob Spinnen und Jungspinnen mit ihren Beißerchen die Filze malträtieren, weiß ich nicht. Ich befürchte es aber fast. Zudem sind Spinnenfäden klebrig - tut also dem Klavier wahrscheinlich auch nicht gut.

Handelt es sich wirklich um Spinnen oder um Weberknechte? Letztere lieben nämlich Vibrationen ungemein.
 
S

Sabri

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Da ich relativ tierlieb bin: In meinem Klavier wohnen auch einige "kleine Freunde" und bis jetzt hats nicht geschadet.
Die alten Netze würde ich aber ab und zu rausmachen ;)

Und: Wenn raus, dann fang sie ein und lass sie frei - oder willst du im Staubsaugerbeutel enden (ist ja schlimm genug, wenn sie "umziehen" müssen)?

LG,
Sabri (die mal eine ansehnliche Vogelspinnensammlung hatte :D )
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Koelnklavier: Handelt es sich wirklich um Spinnen oder um Weberknechte? Letztere lieben nämlich Vibrationen ungemein.
Meinst Du das mit den Vibrationen ernst? Ich hatte mich nämlich schon gewundert, dass die Viecher nicht abgehauen sind. Wenn sie an anderen Stellen im Wohnzimmer das Gebläse meines Staubsaugers spüren, tun sie das nämlich:D

Es handelt sich aber tatsächlich um Weberknechte und diverse Kleinstspinnen.
Sollten Weberknechte zu einer anderen Gattung gehören, habe ich hier wieder etwas gelernt. Auch schön. :smile:
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Sabri (die mal eine ansehnliche Vogelspinnensammlung hatte )
Und wo sind die jetzt? Wirst sie doch nicht freigelassen haben???:roll:

Ich hatte ganz am Anfang hier abends an der Wand direkt neben dem Bett eine handtellergroße Spinne mit dicken behaarten Beinen und fleischigem Körper. Keine Ahnung ,was das genau war, aber seitdem habe ich alle regelmäßig zu öffnenden Fenster mit dichten Fliegengittern versehen. Die Nachbarn meinten nämlich, diese Spinnen gäbe es hier öfter. :(

Na ja, und wegen dieser Gitter gibt es bei mir auch kein Futter für die Spinnen. Sie müssten also eh' verhungern. Sorry. Du kannst aber gerne kommen und sie freilassen:D Ich stelle schon mal die Leiter für die Zimmerdeckenecken bereit.
 
S

Sabri

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Hi Klimperline!

Also das an deiner Wand war höchstwahrscheinlich keine Vogelspinne, sondern eine "Hausspinne" (guck mal nach Bildern von Tegenaria atrica) ;)
Die sind nicht gefährlich, können aber beißen :cool:

Weberknechte sind Spinnentieren, gehören aber nicht zu den "echten" Spinnen.

Was immer du mit ihnen machst: Viel Glück :D

Übrigens: Weberknechte bauen keine Netze.
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Hmm, könnte sein, dass sie es war, obwohl ich die Beine dicker und behaarter in Erinnerung habe. Sie hatte ein Kreuz auf dem Rücken, aber Kreuzspinnen sind meines Wissens nach deutlich kleiner.:confused:

Ansonsten habe ich wohl doch keine Weberknechte, denn Netze spinnen sie definitiv. Mit Leidenschaft!
 
Berbisdorfer

Berbisdorfer

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
181
Reaktionen
0
Wo Spinnen sind gibts keine Fliegen ....ist auch was.
 
S

Sabri

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Hmm, könnte sein, dass sie es war, obwohl ich die Beine dicker und behaarter in Erinnerung habe. Sie hatte ein Kreuz auf dem Rücken, aber Kreuzspinnen sind meines Wissens nach deutlich kleiner.:confused:

Ansonsten habe ich wohl doch keine Weberknechte, denn Netze spinnen sie definitiv. Mit Leidenschaft!
Ne, Kreuzspinne wird es nicht sein.
Wahrscheinlich ein Hybrid oder so (Steatoda-und Tegenariaarten mischen sich da manchmal). Sonst vllt. noch T.domestica und das Kreuz hast du dir nur gedacht 8)
(Mehr könnte ich dir sagen, wenn du ein Bild hättest oder sie genauer beschreiben würdest - aber ist ja ein Klavierforum hier :D )

Die in deinem Klavier sind dann Zitterspinnen (wahrscheinlich "Pholcus phalangioides" ).
Die werden deinen Filzen mit Sicherheit nicht schaden ;)

LG,
Sabri
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Sabri - ich bin fasziniert!

Ich dachte immer, dass ich vermutlich der einzige hier im Forum sei, der weiß, was eine "Ephemera danica" oder eine "Potamophylax latipennis" (nicht ...penis:D) sei. Das wirst Du vermutlich auch nicht wissen, aber in das Spinnenthema hast Du Dich wohl richtig reingekniet?
(meine Beispiele sind eine "Maifliege" und eine "Große zimtfarbene Köcherfliege" - unverzichtbar zum Fliegenfischen an heimischen Gewässern. Natürlich nur als selbstgebundene Imitation.)

Schön, dass es Menschen mit Leidenschaften gibt!
 

S

Sabri

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Sabri - ich bin fasziniert!
Schön, dass es Menschen mit Leidenschaften gibt!
Hey, ich freue mich schon aufs Treffen (du kommst doch auch?) :D
Mit heimischen Spinnen kenne ich mich nur so ein bisschen aus - eher mit den Exoten (Vogelspinnen (besonders die Asiaten), Latrodectus, Ctenizidae,.....) - war halt mal ein richtiges Hobby von mir ;) .

Naja, solange unsere Klaviere und Flügel nicht von einem Rudel Phoneutria nigriventer überfallen werden, ist ja alles ok :p
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
....und ich weiß nun endlich, wie meine Haustiere heißen: Zitterspinnen!

Ich habe mir eben im Internet die entsprechenden Bilder angeschaut und kann bestätigen, dass die Zitterspinnen ganz eindeutig in meinen vier Wänden dominieren. Das Monstrum im Schlafzimmer hingegen sah irgendwie aus wie eine Mischung aus Hausspinne und Vogelspinne. Die Haare an den Beinen waren lang und schwarz.

Hast Du Bio-Leistung gewählt? Hatte ich auch, aber mit Spinnen und Insekten kenne ich mich überhaupt nicht aus.
 
S

Sabri

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
....und ich weiß nun endlich, wie meine Haustiere heißen: Zitterspinnen!

Ich habe mir eben im Internet die entsprechenden Bilder angeschaut und kann bestätigen, dass die Zitterspinnen ganz eindeutig in meinen vier Wänden dominieren. Das Monstrum im Schlafzimmer hingegen sah irgendwie aus wie eine Mischung aus Hausspinne und Vogelspinne. Die Haare an den Beinen waren lang und schwarz.

Hast Du Bio-Leistung gewählt? Hatte ich auch, aber mit Spinnen und Insekten kenne ich mich überhaupt nicht aus.
Was mir jetzt noch einfallen würde, wäre sonst "Amaurobius ferox", allerdings sind die recht unhaarig, aber dafür "massig". Naja, ich tippe immer noch auf Hybrid ;) + die übliche Portion Schreckübertreibung, die die Lieben nochmal um ein ganzes Stück wachsen lässt :D

Aber schön, dass du deine Klavieruntermieter jetzt mit Namen ansprechen kannst ;)

LG,
Sabri

PS: Ja, habe Bio-LK - da lernt man sowas aber auch nicht - mal abgesehen davon, dass man eh mit den Nachbarn beschäftigt ist.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
@sabri:
Hey, ich freue mich schon aufs Treffen (du kommst doch auch?)
Ach, Sabri, ich hatte mich so drauf gefreut und schon nach Flugtickts und Hotels geguckt - da sind mir die Luxustickets zu Helene Grimauds Konzert in Baden-Baden am 18.04. in die Hände gefallen, für die meine Frau "richtiggehend gekämpft hat". Sie (die Gute!!!) meint, ich solle sie verfallen lassen oder verkaufen, aber das bringe ich nicht übers Herz. Definitiv nicht.

Schade.
 
S

Sabri

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Hallo Sabri,

und hast Du Deinen asiatischen Freunden Latrodectus und Ctenizidae auch das Klavierspielen beigebracht? Stelle ich mir hübsch vor: zehnfingrig und achtbeinig die Ungarischen Tänze oder f-moll-Fantasie ... :floet:

lg
Wolfgang
Hi Wolfgang!

Na, so weit ist es leider nie gekommen ;) Zumal "Latrodectusarten" eh vieeel zu klein sind ("schwarze Witwe") - allerdings hätte ich meine Theraphosa blondi umerziehen können ;) die hätte sicher eine Undezime gepackt.

fisherman: Das ist ja schade :( Aber deinen Grund kann ich nachvollziehen.

LG,
Sabri
 
mUsIcFrEaK

mUsIcFrEaK

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
273
Reaktionen
0
also ich kann zwar leider nicht großartig was zum thema beitragen...


... aber ich muss doch echt mal loswerden dass das hier mal einer der lustigsen threads überhaupt ist :D ich finde ernsthaft der hat nen Preis verdient xD...

Spinnen und Klaviere...^^
naja meins ist komischerweise nach all den Jahren immer noch ziemlich fremdkörperfrei ( ich hab jetzt nachgeguckt :D:D) hab ich mir wohl nen guten Platz dafür ausgesucht :P
 
J

Jörg

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
524
Reaktionen
97
Hallo fisherman,
Leidenschaft ist gut. Meine ist u.a. das Brandungsfischen an tosenden Gestaden, wenn
möglich. Wenn nicht, dann eben nur an der Ostsee.
Petri heil Jörg
 
 

Top Bottom