Sauter Modell 120 (R2) von 1992 - Schätzung des Restwerts

P

penta

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

dies ist mein erster Post und gleich ein sehr wichtiger:

Wir haben zuhause ein Sauter Klavier, Modell 120 mit R2 Technik, von 1992. Damals hat es laut Rechnung (liegt vor) 13.000 DM gekostet. Die Farbe ist elfenbein.
Das Klavier ist in einem hervorragendem Zustand, nur eine kleine Macke, ansonsten nicht mal ein Kratzer. Der Klang aller Seiten ist noch TOP. Es stand immer im warmen Wohnzimmer und wurde sehr gut gepflegt.
Nun muss es aber leider weichen, da ein Digitalpiano angeschafft wird. Könnt Ihr mir bitte eine (ungefähre) Einschätzung geben, was ich dafür verlangen kann; damit ich mal einen ungefähren Anhaltspunkt hab...

Dankeschön vorab.
LG,
Michael
 
P

penta

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Weiß denn keiner einen ungefähren Wert?
 
PianoCandle

PianoCandle

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
26
Hallo penta,
folge doch einfach
a) deinem Gefühl (es wird vermutlich spontan einen sehr groben Preisrahmen zwischen 2000 und 6000 Euro auswerfen),
sodann folge zur Verfeinerung
b) dem gesunden Menschenverstand,
c) den Ergebnissen der Durchsicht zahlreicher sehr ähnlich lautender Anfragen, die dir die sinnvolle Betätigung der Suchfunktion des Forums auswerfen wird.

Damit wirst du schon zu ziemlich realistischer Erkenntnis gelangen.
Für noch Genaueres musst du
d) einen Fachmenschen aus deiner Umgebung zwecks Begutachtung in Anspruch nehmen.

Übrigens: Deine Begründung, dass dein solides Markenklavier für die Anschaffung eines Digitalpianos weichen muss, ist ein vollkommen anderes Thema. Dazu sage ich jetzt nichts. Denn danach hast du ja auch nicht gefragt.

Gruß
Martin
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

gruessditsch

Guest
Nach einer Bewertungstabelle von Euro Piano, die mir mal in die Hände gefallen ist, komme ich auf ca. 3500 EUR inkl. Mehrwertsteuer Händler EK. Bei einem 20 Jahre alten Instrument wird Dir fast jeder Händler noch pauschal ca. 1000 EUR für die Regulierung abziehen (war bei mir zumindest so). Privat lässt sich evtl. mehr erzielen, wobei schwarze Instrumente sich leichter verkaufen lassen als weiße. Das Sauter 122er Ragazza liegt heute immerhin bei 12650 EUR Listenpreis, deswegen ist der Preisrahmen von bis zu 6000 EUR, wie oben genannt, möglich. Man muss eben Glück haben, dass gerade jemand genau so eine Instrument sucht.
Aber warum willst Du es gegen ein Digitalpiano tauschen? Ich hatte mal eins von Yamaha, das hat mir nie richtig Freude gemacht.

Gruß
Martin
 
G

gruessditsch

Guest
He, was fällt dir ein, gruessditsch!

Gruß
Martin
Bitte um Verzeihung, es war mir nicht bewusst, sozusagen ein copyright verletzt zu haben ;). Aus Ermangelung weiterer Vornamen könnte ich auf die fränkische Variante 'Maddin' oder ganz kurz auf 'M' ausweichen, wobei letzteres seit dem Fritz Lang Film so einen mörderischen Beigeschmack hat. Was wäre denn genehm?

Gruß
????:D
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.112
Reaktionen
9.221
Darf ich aufs echt fränkische hinweisen? Den "Maddin" gibts nämlich auch woanders. Also vielleicht: Der "Märdl"???

Gruß von Under- nach Middelfrangn
 
 

Top Bottom