Sacre du Printemps - 2 Klaviere vs. Klavier vierhändig

  • Ersteller des Themas alibiphysiker
  • Erstellungsdatum
alibiphysiker

alibiphysiker

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.230
Reaktionen
2.321
Hi allerseits,

ich habe eine Frage zu Sacre de Printemps.

Die Ausgabe des Boosey und Hawkes Verlag, aus welcher ich übe ( klick ) gibt als Besetzung lediglich "Piano Duet" an (obgleich Stretta Music als Besetzung Klavier Vierhändig angibt).
Nun gibt es ja auch mannigfaltige Aufnahmen, auf welchen Sacre du Printemps mit 2 Klavieren zu hören ist (wobei die vierhändige Version die dominierende Fassung ist). Deswegen nun folgende Fragen:

1. Gibt es außer dieser "Piano Duet" Version, noch eine weitere Version/Ausgabe, explizit für 2 Klaviere, oder wird einfach die "Piano Duet" Version auf 2 Klavieren gespielt?

2. Nehmen wir mal an, es würde einfach nur die "Piano Duet" Version auf 2 Klavieren gespielt werden. Was sind die Vor- und Nachteile dieses Procderes? Wenn ich mir den Notentext von Sacre so anschaue (außerdem haben wir schon große Teile davon vierhändig gespielt), denke ich nicht, dass das Spiel auf 2 Klavieren dem Stück schaden würde, da sich die beiden Spieler doch recht häufig in die Quere kommen. Woran liegt es also, dass die vierhändige Fassung die dominierende ist? Klingen 2 Klaviere bei Sacre zu überladen? Oder ist der Kontakt zwischen den beiden Mitspielern bei diesem rythmisch doch recht anspruchsvollen Stück in der vierhändigen Konstellation einfach besser?

Ich frage deswegen, weil ich es eigentlich lieber auf 2 Klavieren spielen würde, als vierhändig, aber Zweifel habe, da die meisten Aufnahmen die vierhändige Konstellation nutzen, und ich herausfinden will, warum das so ist. Und ob diese Gründe so gravierend sind, dass auch wir es 4-händig spielen "müssen" :D

Liebe Grüße,

Daniel
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
ChrisSilver Werke, Komponisten, Musiker 5
Ähnliche Themen
A musical massacre
 

Top Bottom