Roland cm 110 - Grundrauschen normal?

C

Chriss_k

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
Hi

ich habe mir passend zu meinem neuen Rd700Nx das 2.1 Soundsystem cm 110 von Roland empfehlen lassen
aufgestellt und begeistert muss ich einer ruhigen Minute feststellen das die Satelitenboxen doch sehr rauschen unabhängig vom Eingangs Signal oder Lautstärke Reglern
ist das normal?

wenn ich das rd700nx über Kopfhörer spiele dann habe ich ja auch keinerlei rauschen und das möchte man doch ebenso von einem dazu passenden 500€ Soundsytsem erwarten können
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.113
Reaktionen
9.221
Hallo Chriss;

vielleicht hättest Du doch vorab das www konsultieren sollen. Zitat aus einem Test: >>>>Schaltet man den CM-110 an, hört man sofort ein gewisses Grundrauschen, was ich so von den ADAMs natürlich nicht gewohnt bin. Auch die Wahl mehrerer anderer Steckdosen und das Entfernen jeglicher Anschlusskabel hat da keine Abhilfe gebracht. Das Rauschen ist auch unabhängig vom Masterregler, so dass es sich wirklich um das Eigenrauschen des Soundsystems handelt, unabhängig von der Verstärkerleistung. (...)

Plus

* vielfältige Einsatzmöglichkeiten
* hohe Verarbeitungsqualität

Minus

* relativ hohes Eigenrauschen
* kein Mikrofon-/Gitarreneingang <<<<<


Sorry. Umtauschen?
 
C

Chriss_k

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
Hi

naja ich habe mich zum bereich Boxen für die wiedergabe des Stage Pianos direkt im Fachgeschäft beraten lassen
welche boxen währen denn in diesem preisbereich weniger rauschanfällig?

danke

PS: umtausch währe kein problem habs erst gestern gekauft
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.113
Reaktionen
9.221
Sorry, bin absolut inkompetent, hatte nur mal schnell gegoogelt, weil ich nicht wusste, dass Roland auch Boxen verkauft. Hier gibts aber zu dem Thema etliche Fäden. >>> SuFu
 
B

buschinski

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
571
Reaktionen
165
Rauschen ist zwar messbar immer unvermeidlich. Aber bei guten Systemen nicht zwangsläufig hörbar hinzunehmen.

Etwas weniger geschwollen gesagt: Das Piano ist super. Das Soundsystem nicht. Da gibts besseres.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.771
Reaktionen
20.744
Bei einem Budget von 500 € würde ich aktive Nahfeldmonitore nehmen, z.B. die 8-Zoller von Yamaha. Die haben ziemlich gute Kritiken.
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.267
Reaktionen
799
Als überzeugter Roland-Nutzer sehe ich mich zu folgendem Off-Topic-Beitrag gezwungen:
Glückwunsch zu Deinem neuen RD700NX !!! :keyboard:

Viel Spaß mit dem Schätzchen ! :kuss:

Gruß

TJ
 
solartron

solartron

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
542
Reaktionen
0
schau doch bitte mal hier:

Samson Resolv A6 2.1 Bundle

Zitat aus dem User-Kritiken:

" ... Sie haben -im Gegensatz zu den ESI- ein fast nicht wahrnehmbares Eigenrauschen.
Die Verarbeitung überzeugt, der Hochtöner ist mit einem thomann Robusten Drahtgitter geschützt und die Membran wirkt Stabil. In diesem Preissegment unschlagbar! ... "

Dass der Vol. Regler auf der Rückseite ist, braucht Dich nicht zu stören - er wird einmal so eingestellt, dass Du bei Vol=100% am RD es gerade noch aushältst. Den Rest machst Du dann am RD700 entsprechend der momentanen Stimmung und Tages/Nachtzeit. ;-)

Du kannst ja einen A/B - Vergleich machen solange Du die Rolands noch hast.

Ich würde darauf achten, dass die Hochtöner der Satelliten ca. auf Ohrenhöhe des Spielenden zu stehen kommen.

In diesem Zus.hang: Verwendest Du momentan Boxenständer?

Cordialement

Sol


PS - bitte ein wenig sparsamer mit der 'H'-Taste umgehen... (Rechner, nicht Klaviatur) :D
 
C

Chriss_k

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
ja danke ;)

da habt ihr recht

die machen zwar was her aber wenn ich nicht gerade in die tasten haue möchte ich nicht 2 ventilator simulatoren neben mir stehen haben


die "Samson Resolv A6 2.1" sind die von der soundqualli vergleibar gut?
können preislich auch bei den roland systemen sein ;)

mir wurden jezt in der PA abteilung 2x von den "RP 8 G2 aktiver Studiomonitor 140 W" empfohlen
hat damit schon jemand erfahrung?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Chriss_k

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
vielen dank ;)

währen davon 2x (KRK RP8 RoKit G2) "http://www.thomann.de/de/krk_rp8_rokit_g2.htm"
auch gut fürs Piano?

gäbe es da bein den Tiefenfrequenzen probleme? oder würde auch hier alles sauber wiedergegeben werden können?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.771
Reaktionen
20.744
Davon würde ich ausgehen. Ich habe 5-Zöller für die Hälfte des Preises und bin rundum zufrieden (ich muss die Tiefen sogar etwas zurückdrehen).

Wenn nicht, kann man später immer noch einen Sub mit dranhängen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Chriss_k

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
ja ich hab mich auch gefragt ob es nun ein 2.1 system sein muss
aber der experte in der pa abteilung meinte das ich wenn ich da erstmal im stereo panorama drin sitze nicht mehr raus möchte :D
ich denke das wird schon genügend bass dabei sein
hoffe nur das da nix übersteuert bei den bässen oder höhen
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.771
Reaktionen
20.744
aber der experte in der pa abteilung meinte das ich wenn ich da erstmal im stereo panorama drin sitze nicht mehr raus möchte
Nun, diese Aussage verstehe ich überhaupt nicht. die "1" eines "2.1"-Sets hat überhaupt nichts mit Stereo zu tun. Der Woofer strahlt die Bässe in alle Richtungen. Aber ich denke, 8 Zoll schaffen schon ausreichend Bass.

hoffe nur das da nix übersteuert bei den bässen oder höhen
Dafür sind es ja aktive Monitore, die steuern sich quasi selbst.
Aber wie weiter oben schon erwähnt, würde ich mir die Yamaha anschauen. Die sind laut Kritiken von der Qualität eine Leistungsklasse über ihrem Preis.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Chriss_k

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
naja ein Homepiano kommt ehr nicht in frage da es sich zum einen auch nur um ein verkleidetes E/D Piano handelt und die quallität des Pianos zu gunsten anderer sachen einfach leidet

jezt noch boxen die nicht rauschen und dann "ebay, ebay, ebay" :D
English for Runaways OTTO Waalkes - YouTube (1:34)

PS: ein echtes klavier wird unter 5k € sicher nicht brauchbar sein und ja ich bin mit meinem rd700nx mehr als glücklich :D
 
C

Chriss_k

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
kurz noch eine frage zu den Yamaha Monitoren die werde ich dann evtl nehmen

ist das der "HS8 Aktiver Studiomonitor" für 275€
oder der "HS80M aktiv Nahfeldmonitor" für 245€

??

Shop: JustMusic - Alles für Musiker

Danke

@lotusblume
ja ich bin etwas zu neu auf dem gebiet sicherlich gibt es auch sehr gute Homepianos, diese sollten aber einen wirklich festen standplatz haben am besten im Wohnzimmer
mir ist das doch sehr klassische design im zuge das es wirklich nur optik ist zu unmodern *g*
bin ja noch jung :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.771
Reaktionen
20.744
kurz noch eine frage zu den Yamaha Monitoren die werde ich dann evtl nehmen...
Ich bezog mich auf die HS8. Die hatte ich mir vor ca. einem Jahr nach vielem Lesen von Tests rausgesucht, dann aber spontan vor Ort was völlig anderes gekauft. :)
Die HS80M kenne ich nicht weiter. Am besten selbst man Testberichte von aktiven Nahfeldmonitoren lesen. Was mir jedoch sofort in´s Auge sticht: Die HS8 haben einen besseren Frequenzbereich HS80M (38 Hz - 30 kHz statt 42Hz-20kHz). Ich würde die HS8 nehmen.
 
C

Chriss_k

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
Danke

Also wenn akustisch dann würde mein Herz Ehr für ein Flügel schlagen
Wo wir uns dann zum einen sicher in ganz anderen Preisregionen befinden zum anderen auch der Platz nicht da währe
 
 

Top Bottom