Regensburger Dom


M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Hey ho,

ich bin gerade hin und weg von dieser Art von Orgel:
>>Hier<<
Mit einen Personenaufzug nach oben zu seinen Orgelplatz ist schon etwas einzigartiges.

Ich find die passt richtig in den Dom rein und find sie echt schick, passt auch mMn zu den alten Sachen ausen rumm.

Kurz Info für die les faulen im Link:
- größte schwerste hänge Orgel der Welt
- 40 Tonnen schwer
- 15 Meter bis zum Orgelplatz (Aufzug)
- vier Manuale (Hauptwerk, schwellbares Positiv, Schwellwerk, Solowerk)
- insgesamt 5.871 Pfeifen
- längste über 10 Meter (Pfeife)
- kürzeste etwa 8 Millimeter (Pfeife)

>>Fotos<<

>>Fakten/Daten<<

Wie findet ihr die Orgel?

mfg
matze
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.284
Reaktionen
718
Schwer zu sagen. Den Prospekt in Freipfeifenmanier finde ich gewöhnungsbedürftig, aber das müsste man mal vor Ort sehen. Rieger wird sicher eine anständige Qualität abgeliefert haben. Wie es dann klingt, kann man auch nur im Raum entscheiden. Nervig finde ich die protzigen Superlative aus Regensburg.

Viele Grüße
Axel
 
F
Fred
Guest
Das ist schon imposant.
Ich würde gerne mal nur den 8 Millimeter (Pfeife) Sound hören.
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Ich würde gerne mal nur den 8 Millimeter (Pfeife) Sound hören.

Gehste in die nächste Kirche da findeste das gleiche vor, zumindest bei größen Orgeln;).
Bei kleineren gehn die trotzdem noch bis 1 cm bzw. 9mm.

Ich finds krass das 40 Tonnen an 4 x 3cm dicken Stahlseilen befestigt ist und hält.

Ist bestimmt schon ein geiles Gefühl im Aufzug da hoch zu fahren. Wäre jedesmal das Üben reinster Männerspielplatz :D
Und nervige Personen die neben dran stehn haben sich dann auch erledigt;)
 
F
Fred
Guest
Der von dieser Pfeife erzeugte Ton können bestimmt nur noch die Fledermäuse im Kirchturm hören.:D

Kleiner Scherz am Rande.

Ist denn der Ambitus einer Kirchenorgel irgendwie technisch begrenzt?
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Technisch denke ich nicht, aber es macht denke ich mal kein Sinn sau höhe Töne bzw. sau Tiefe Töne zu benutzen, denn alte Menschen hören beides nicht mehr gescheit und dann fragt ich mich ob man sowas baun muss;).
Aber ich denke Technisch würde es noch kleiner und noch größer gehen :-D.
 
R
RCato
Dabei seit
12. Okt. 2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ich durfte vor drei Wochen eine Führung durch die Orgel in 10 Meter Höhe erleben. Unser Kantor hat gute Kontakte zu Rieger und zu Prof. Stoiber, von daher ließ sich das ermöglichen.

Es war schon ein einzigartiges Erlebniss auf einem wackeligen Gerüst in eine Orgel hineinzuklettern, aber sehr informativ und spannend. Das Instrument ist schon ein Wahnsinnsaparat, eine Orgel die an Stahlseilen hängt. Ob der Bau das Geld wert war wird man ja heute Abend hören.
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0

Nicht die die einfach nur neben dran stehen und gespannt lauschen, sondern mitten im Gottesdienst aufeinmal mit den Organisten über die Orgel reden wollen, wenn die Kirche hell hörig wie sonst was ist ;).
Ich hab bisher noch nicht sowas gehabt, spiele schließlich auch noch keine Orgel, aber ich habs schon in unserer Kirche gesehn und ich finde sowas echt blöööööööd.

Man bin schon voll gespannt auf Mittwoch, dann beginnt endlich der Orgelunterricht :D
 
F
Fred
Guest
Was für eine Tonhöhe hat denn nun die 8 Millimeter Pfeife?

orgelambitus.jpg


Ein 6 gestrichenes C oder noch höher?
 

Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.284
Reaktionen
718
Na, das kann man ja schnell überschlagen:
C hat 8', also ungefähr 240 cm Pfeifenlänge, c dann die Hälfte, also 120 cm. Bei knapp 1 cm liegt man dann in der Region von c7

Grüße
Axel
 
F
Fred
Guest
Danke Axel. Diese extrem hohen Töne werden dann aber bestimmt nicht solistisch eingesetzt, sondern nur im Zusammenhang mit Registraturen, oder irre ich?
 
Babsbara
Babsbara
Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
264
Der Domorganist Prof.Stoiber ist mit meiner Großcousine verheiratet. Leider kenn ich ihn nicht persönlich (bin in Ostdeutschland aufgewachsen, weshalb wir uns leider als Kinder nur per Brief kannten und später keinen Kontakt mehr hatten). Die Orgel finde ich gewaltig, den Dom auch. Muss toll sein, die dort zu hören!
LG,
Babs
 
 

Top Bottom