Overtüre Webers Freischütz

  • Ersteller des Themas Incoronazione
  • Erstellungsdatum
I
Incoronazione
Dabei seit
8. Apr. 2008
Beiträge
54
Reaktionen
0
habe nach lange Zeit wieder "Der Freischütz" von Weber gehört, wobei mir die großartige overtüre auffiel, die mir früher wohl entgangen sein muss. ich habe hier die aufnahme von 1970 mit kleiber als dirigent. diese inszenierung gilt als gewaltigste, die anderen aufnahmen vom freischütz sind etwas zahmer und weniger "dämonisch". http://youtube.com/watch?v=9Umd7w5cECE
nun habe ich überlegt die overtüre mal am Klavier zu spielen, was ich auch vorhin getan habe, simultan zur platte. allerdings lassen sich nicht alle teile so übernehmen (logisch) und mich würde mal interessieren, wir ihr die overtüre am Klavier spielen würdet und ob es vielleicht sogar Noten gibt, geschrieben fürs Klavier, damit ich mal sehen kann, wie es andere gemacht haben. ich komme jetzt auf eine gesamtspielzeit von 8 minuten, habe zwei phrasen gekürzt, die mir nur unzureichend umsetzbar schienen. ich will gleich nochmal weitermachen, bin noch nicht zufrieden. Komm mir grad selbst vor wie in der "Furchtbar´n Wolfsschlucht".
 
S
Sulan
Dabei seit
15. Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Es gibt von Kleinmichel, Edition Peters, den Freischütz für Klavier zu zwei Händen. Wie gut das gesetzt ist, kann ich nicht sagen - ich habe es nie gespielt.

Grüße,
Sulan
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.444
Liszt hat die Freischütz-Ouvertüre 1846 für Klavier transkribiert. Die Transkription ist bei Schlesinger erschienen. (nach P. Raabe: Liszts Schaffen; Werk-Nr. 289). Meines Wissens ist die Liszt-Fassung der Freischütz-Ouvertüre nicht erhältlich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
I
Incoronazione
Dabei seit
8. Apr. 2008
Beiträge
54
Reaktionen
0
ja, genau. ich werde mir das material mal besorgen lassen. leider wohn ich etwas abseits, sodass ich warten muss, bis mal wieder besuch "aus der großen Stadt" kommt. im internet hab ich die noten nicht gefunden.
 
 

Top Bottom