Northern Theme No. 8 von Erland Sjunnesson

  • Ersteller des Themas hyp408
  • Erstellungsdatum
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
813
Reaktionen
295
Hallo, hab mich mal wieder getraut, was einzustellen.

Das ist eine Melodie von Erland Sunnesson (bei Interesse bitte Googeln). Ich habe da ein Büchlein mit 20 Titeln und die sind alle sehr schön, romantisch und nicht besonders schwer. Ich finde, Sjunnesson ist eine echte Option, wenn man mal was leichtes, modernes spielen will und nicht auf die üblichen Thiersen und Konsorten zurückgreifen möchte.

Erland Sjunnesson - Nordic Theme No.8.avi - YouTube

Mit dem Sound haperts noch etwas (ich finde die Bass-Töne sind mit Abstand zu leise aufgenommen). Wenn ich in den nächsten Tagen noch eine bessere Aufnahme hinbekomme, stelle ich sie hier ein. Was das Spiel angeht: Habt Nachsicht mit einem alten Späteinsteiger (der trotzdem für jeden Tip zur Verbesserung der Performance dankbar ist).

Gruss

Hyp
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
NewOldie

NewOldie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
Hallo Hyp,
mir gefällt, dass du das Stück deutlich "kantiger" spielst, als auf der beiliegenden CD.
Ich denke, dass ist auch so beabsichtigt.
Eine weichgespülte Version hätte ich dir auch nicht zugetraut, alter Rocker:D

Lieber Gruß, NewOldie
 
D

Debbie digitalis

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.433
Reaktionen
2
Hallo hyp,

ich finde es großartig, dass du jetzt auch mal dieses schöne Stück von Erland Sjunesson gespielt hast!

Ich hab es vor längerer Zeit (vor ca. 2 Jahren??) auch mal gespielt, allerdings habe ich nur Noten ohne CD, deshalb kann ich deinen upload mit der CD-Version nicht vergleichen! Gerade habe ich mir noch mal die Noten angeschaut, während ich deine Version hörte. Soweit ich mich erinnern kann habe ich das Stück, das du hier ja sehr schön ruhig und gelassen vorträgst, insgesamt mehr legato gespielt. Daher habe ich auch in Takt 14 und in Takt 37 Pedal dazugenommen, da man dort sonst nicht schön binden kann. Damals nahm ich auch noch in Takt 31 Pedal, da das lange h in der rechten Hand auf dem grottenschlechten Digi, das ich damals noch benutzte, ohne Pedal nicht einen ganzen Takt lang durchgehalten hätte.

Insgesamt gefällt mir dein Vortrag recht gut - wie gesagt, ohne Kenntnis der CD hätte ich etwas mehr legato gespielt und zum Teil stockt das Stück noch ein ganz klein wenig (kann das sein??) Außerdem glaube ich, dass du den Triller in Takt 38 nicht gespielt hast!

Bitte, lieber hyp, nimm mir diese Anmerkungen nicht übel, ich habe einfach nur gesagt, was mir spontan zu deinem Vortrag eingefallen ist - und ich denke, zu diesem Zweck hast du das Stück hier auch eingestellt.

LG

Debbie digitalis

PS: wie hast du das Stück aufgenommen??? Ich fand die Aufnahmequalität ehrlich gesagt nicht besonders gut. Erstens war alles an meinem laptop viel zu leise - ich musste erst eine externe "Lautsprechermaus" anschließen, um es richtig hören zu können (was bei anderen youtube Aufnahmen nie der Fall ist) und außerdem erschien mir das Ganze häufig übersteuert und das kam deiner Einspielung und der Mühe, die du dir damit sicherlich gemacht hast, gar nicht zu Gute.
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
813
Reaktionen
295
Hallo Debbie und NewOldie (Rockbruder im Geiste),

danke für die konstruktive Kritik und die aufmunternden Worte.
Zur Aufnahmequalität: Genau richtig, die ist verbesserungswürdig. Ich experimentiere noch rum und ich glaube ich habe jetzt eine Einstellung gefunden, die sich besser anhört (und auch lauter ist). Durch die schlechte Qualität der Aufnahme hört man auch den Einsatz des Pedals zu wenig (und die Aufnahme klingt vielleicht "binärer" - schöner Ausdruck - als es beabsichtigt war). Ich werde wahrscheinlich morgen eine bessere Version reinstellen (dann sollten auch die stockenden Stellen weg sein). Wichtige Erkenntnis: Wenn man selber glaubt, jetzt hört es sich gut und gekonnt an, sollte man noch ein paar Tage dran üben - dann läuft es erst richtig. Da ich kaum Gelegenheit zum vorspielen habe, bringen mich die Präsentationen im Netz (und Euere konstruktive Kritik) wirklich voran.

Dank und Gruss

Hyp
 
D

Debbie digitalis

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.433
Reaktionen
2
danke für die konstruktive Kritik und die aufmunternden Worte.
Da ich kaum Gelegenheit zum vorspielen habe, bringen mich die Präsentationen im Netz (und Euere konstruktive Kritik) wirklich voran.
Hallo hyp,

es freut mich, dass mein Kommentar zu deiner Einspielung richtig bei dir angekommen ist!

Zur Aufnahmequalität: Genau richtig, die ist verbesserungswürdig. Ich experimentiere noch rum und ich glaube ich habe jetzt eine Einstellung gefunden, die sich besser anhört (und auch lauter ist). Durch die schlechte Qualität der Aufnahme hört man auch den Einsatz des Pedals zu wenig
Das hatte ich mir fast gedacht!


Ich freue mich schon auf deine nächste Einspielung!

LG

Debbie digitalis
 
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
hallo hyp8,
gerne würde ich was zu deiner Einspielung schreiben, aber sie ist mir einfach zu leise.
Also: ich freue mich auf Deine "Lautere" Version.

Mir geht es da übrigens ähnlich. In Ermangelung anderer Vorspielmöglichkeiten nutze ich auch gerne Einspielungen, um einfach mal was vorzuspielen und den ein oder anderen Verbesserungvorschlag zu lesen. Es zwingt mich auch dazu, ein Stück komplett möglichst fehlerfrei durchzuspielen, ein gutes "Training"!

LG
Leonie
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
813
Reaktionen
295
So, jetzt aber ....

[video=youtube;ozSmQuc5ApE]http://www.youtube.com/watch?v=ozSmQuc5ApE[/video]

Irgendwie wirds nie so 100 % ig ... aber zumindest der Sound ist jetzt besser :p

Gruss vom Diletanten

Hyp
 
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Hallo Hyp,
mir gefällt das Stückchen; ich hätte in der linken Hand wahrscheinlich die Akkorde mehr gebunden gespielt. Gut gefällt mir , dass die Melodie auch in der linken Hand gut zu hören ist, das Tempo hätte ich auch so gewählt. Kann es sein, dass tertiäres und binäres Spielen sich abwechselt? Ist das so gewollt oder Zufall?

Alles in allem: Charakter des Stückes gut rübergebracht, weiter so und viel Spaß weiterhin! :klavier:

LG
Leonie
 
NewOldie

NewOldie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
Kann es sein, dass tertiäres und binäres Spielen sich abwechselt? Ist das so gewollt oder Zufall?

Alles in allem: Charakter des Stückes gut rübergebracht, weiter so und viel Spaß weiterhin! :klavier:

LG
Leonie
Hallo Leonie, das ist mir auch aufgefallen.

Aus meiner Sicht hat Hyp sich nicht von der "schleimigen:D" CD-Einspielung und der für mich unpassenden ternären Spielanweisung irritieren lassen, und einen wunderschönen, zerbrechlichen, klassischen Kern herausgearbeitet.

Wie bei vielen deiner Einspielungen spüre ich auch wo Hyp hinmöchte, die vorsichtig tastende Zerrissenheit in Artikulation und Tempo gefällt mir gut, auch wenn es halt nicht perfekt ist.:p

Lieber Gruß, NewOldie
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom