Mikrofone mit Magnethalterung

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
4.509
Reaktionen
3.868
Die Tage hab ich ein Klavier in einem Club gestimmt wo Jazzkonzerte laufen. Da waren 2 Mikros mit Magnethalterungen an der Gussplatte befestigt. Keine Ahnung wie gut die Mikros sind und ob die überhaupt für Klavier geeignet sind. Das waren tBone Hausmarke von Thomann. Aber viel interessanter fand ich die Magnethalterungen. Vor allem dass die an der Gussplatte halten. Bei Thomann konnte ich die nicht finden. Kennt die jemand? Die Idee jedenfalls finde ich ziemlich gut.


Mikro1.jpg

Mikro2.jpg

Mikro3.jpg
 
Scheint eine universelle magnetische Schraubhalterung zu sein. Die gibt es in zig Ausführungen.

Ahh, gefunden:

Und als Set:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja genau, das ist das. Die Idee mit den Magneten an die Gussplatte finde ich jedenfalls super.
 
Das hat sich schon als Standard bei Konzertstätten etabliert, meist Outdoor, wo man zusätzliche flexible Mikrofone nutzen will, die nicht extra draußen auf einem eigenem Stativ befestigt sind, weil der Flügel während des Konzerts öfter mal woanders hingeschoben wird.



Die Profis haben schon eine Filzmatte angeklebt, damit die Magnete die Gußplatte nicht verkratzen.
 
Für die Ape Light Cans gibt es auch einen Magnet Adapter, der einen Standfuss mit Gewindeanschluss und Kugel zur Neigungsverstellung hat. Obwohl die Light Cans recht leicht sind, hat das Magnet richtig Zug (Bitte nicht am lackierten Türrahmen probieren :-( ) ....


Gruß
Martin
 
Interessant, das scheint wohl ein (Billig-)Nachbau von den DPA-"Klassikern": https://www.thomann.de/de/dpa_d_vote_core_4099_piano.htm zu sein. Gewisse Ähnlichkeiten lassen sich ja nicht abstreiten.

Die DPAs hat mein KL und die Magnet-Mounts sind zwar extrem praktisch, aber man muss halt überlegen was man damit machen will ! Eine ordentliche Flügelaufnahme ist damit nämlich nicht möglich, wenn man nicht mind. noch ein Raummikrofon dazumischt, weil sich der Flügelklang bekanntlich erst einige Meter von der Klappe entfernt entfaltet.

Dies Art von Anbringung wird vor allem im Stagebereich verwendet, wenn man den Flügel/Klavier rückkopplungsfrei dem Mischpult zuführen will, also für die *Ab*nahme, nicht für die *Auf*nahme. (Ausnahme: Man noch ein paar Raummikros, dann sind die als Stützen natürlich auch für die Aufnahme geeignet, aber da muss man wissen was man tut.)
 

Zurück
Top Bottom