Messiaen: Dieu parmi nous - Schwierigkeit?

  • Ersteller des Themas Lisztomanie
  • Erstellungsdatum
Lisztomanie

Lisztomanie

Dabei seit
20. Aug. 2012
Beiträge
1.422
Reaktionen
346
Hallo,

hier eine Frage an alle von Euch, die glauben, dass sie das einigermaßen einschätzen können - und an alle anderen auch! :D

Für wie schwer haltet ihr "Dieu parmi nous" aus La Nativité von Messiaen?

Es ist nämlich eines meiner Traumstücke und passt auch gerade so wunderbar perfekt in die Jahreszeit - aber ich bin manchmal auch ein bisschen realitätsfern und träume gerne...:D

Zur Zeit spiele ich BWV 537 und Les bergers aus La Nativité, habe jedoch auch schon 10 Jahre Klavererfahrung, weshalb ich das manualiter doch eigentlich hinbekommen müsste.

Also was meint ihr?

Herzliche Grüße

Euer messiaenomanische Lisztomanie :D

P.S.: Hier eine Aufnahme mit Gililan Weir in St-Ouen (Rouen):

[video=youtube;1wZnq7S3LPg]http://www.youtube.com/watch?v=1wZnq7S3LPg[/video]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Axel

Axel

Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.232
Reaktionen
633
Ich halte es für schwer.
 
Werschtfried

Werschtfried

Dabei seit
9. Juli 2013
Beiträge
69
Reaktionen
16
Ich denke auch, dass das Stück schwierig ist, kann dir aber raten, es trotzdem einfach auszuprobieren wenn du es geil findest. Wenn du nach zwei Wochen des Übens merkst, dass die schnellen Läufe träge und schwerfällig klingen oder der Text einfach zu undurchschaubar ist, dann leg die Noten einfach zurück in den Schrank und übe es in ein paar Jahren nochmal. ;-)
 
 

Top Bottom