Manualverteilung BWV 644- Ach wie nichtig, ach wie flüchtig

  • Ersteller des Themas Lisztomanie
  • Erstellungsdatum
Lisztomanie

Lisztomanie

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.422
Reaktionen
346
Hallo,

ich spiele zur Zeit oben genanntes Choralvorspiel von Johann Sebastian Bach, habe jedoch einige Probleme mit der Manualverteilung und wollte mich bei Euch mal erkundigen, wie ihr das macht...;) Meine Ausgabe ist die blaue Bärenreiter und in der stehen Sopran und Alt in der oberen, Tenor in der mittleren und der Bass in der untersten Notenzeile. Jedoch findet sich keine Angabe wie "à 2 Clav. et Ped.", wie sie sonst immer bei Stücken, die mit Händen nicht auf einem Manual gespielt werden können zu finden ist. Auf einem Manual ist es aber unmöglich, da es zahlreiche Stimmkreuzungen zwischen Tenor und Alt gibt (z.B. T. 5 (auf 3), T. 6 (auf 3), T. 7 (auf 3) oder T. 8 (auf 3). Spielt man es jedoch auf zwei verschiedenen Manualen , so fällt einerseits auf, das eigentlich alle Stimmen (von der Choralmelodie mal abgesehen) gleich wichtig sind und sich somit eine Soloregistrierung der rechten Hand ausschließt. Andererseits finden sich als weitere spieltechnische Hindernisse enorm große Intervalle in der rechten Hand (T. 2 (auf 3), T. 3 (eine Sechzehntel nach 3), T. 5 (auf 3), T. 7 (auf 3)).

Wie spielt ihr also diesen wunderschönen Choral? =D

Herzliche Grüße

Euer Lisztomanie

P.S.: Ich habe mir schon mal eine Notlösung überlegt: Rechte und linke Hand auf verschiedenen Manualen, jedoch I registriert, II unregistriert angekoppelt. Die Intervalle verteile ich dann zwischen den Händen. Das klingt so, als würde ich es spielen, wie es das steht. =D Was haltet ihr davon und ist das der konvetionelle Weg für diese Stück? =D
 
Klimperer

Klimperer

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
296
Hallo,

Vorbemerkung: ich habe dies Stück bisher immer nur angespielt, aber nicht eingeübt.

Auf einem Manual ist es aber unmöglich, da es zahlreiche Stimmkreuzungen zwischen Tenor und Alt gibt
Könntest du diese deine Schlussfolgerung mal ein wenig genauer erläutern, bitte?
Ist es für dich zwingend, den Tenor mit der l.H. zu spielen?

Wenn ich mir das Manuskript anschaue,
http://javanese.imslp.info/files/imglnks/usimg/7/73/IMSLP111317-PMLP08213-BWV644.pdf
erscheint es mir angemessen, auf einem Manual zu spielen (etwas anderes käme mir zumindest nicht in den Sinn). Dass man dabei teilweise den Alt zusammen mit dem Tenor in die l.H. nehmen muss, ist klar.
 
Pierre Schwickerath

Pierre Schwickerath

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
257
Reaktionen
21
Hallo,

Vorbemerkung: ich habe dies Stück bisher immer nur angespielt, aber nicht eingeübt.



Könntest du diese deine Schlussfolgerung mal ein wenig genauer erläutern, bitte?
Ist es für dich zwingend, den Tenor mit der l.H. zu spielen?

Wenn ich mir das Manuskript anschaue,
http://javanese.imslp.info/files/imglnks/usimg/7/73/IMSLP111317-PMLP08213-BWV644.pdf
erscheint es mir angemessen, auf einem Manual zu spielen (etwas anderes käme mir zumindest nicht in den Sinn). Dass man dabei teilweise den Alt zusammen mit dem Tenor in die l.H. nehmen muss, ist klar.
Sup. + Altus > Rechts
Ten. > Links
Bass > Unten
 
Mindenblues

Mindenblues

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
105
Die soweit gängige Meinung ist, dass Bach explizit bei denjenigen Chorälen aus dem Orgelbüchlein, welche er auf getrennten Manualen dargestellt haben möchte, dies explizit aufgeschrieben hat. Und das ist nur einigen wenigen daraus der Fall.

Dies bedeutet nicht, dass man gezwungen ist, die anderen Choräle nur auf einem Manual zu spielen.
Aber gerade bei diesem Choral sehe ich es genauso wie Klimperer, es scheint nicht nur von Bach so gewollt zu sein (keine explizite Darstellung bzgl. 2er Manuale), es bietet sich auch an, es nur auf einem Manual zu spielen.

Das Statement von Pierre Schwickerath geht aus 2 Gründen am Problem vorbei:
a) es ging bei der Frage nicht darum, welche Stimme in welcher Hand gespielt wird, sondern ob die Hände auf getrennten Manualen spielen sollen und
b) Die Stimmverteilung Sop/Alt rechts und Tenor links funktioniert auch nicht wirklich bequem, manchmal sollte die linke Hand auch ein paar Tönchen vom Alt spielen
 
 

Top Bottom