Klaviersonate B-Dur Op. 106 von... (einem deutschen Komponisten), live

Joh

Joh

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
790
Reaktionen
1.286

Seine Klaviersonate Op. 106 hatte Mendelssohn bereits 1827 komponiert und gilt
damit als Jugendwerk. Sie ist relativ kurz, 4-sätzig und charakterlich sehr interessant gestaltet.

Dass diese Sonate trotz der frühen Entstehung mit Op. 106 versehen wurde, hat
mehrere Gründe - zum einen wurde Sie erst 1868 veröffentlicht.
Den anderen Grund könnt Ihr sicherlich leicht beim hören erraten? :-)
 
pianovirus

pianovirus

Dabei seit
März 2014
Beiträge
856
Reaktionen
1.813
Wenn eine Themenformulierung das Herz springen lässt, dann diese!!!
Aber mich hätte tatsächlich nichts mehr gewundert bei Dir!! :puh::-D

So, jetzt muss ich mich erst einmal wieder beruhigen und werde die Aufnahme dann in Ruhe anhören.... Habe aus lauter Schock schon jetzt das 'Like' geklickt.... ;-)

P.S. Die g-Moll-Sonate op. 105 habe ich früher einmal gespielt. Kaum zu glauben, dass Mendelssohn da erst 13 Jahre alt war...
 
Joh

Joh

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
790
Reaktionen
1.286
Genau! Sogar eine kleine Fuge ist im 1. Satz einkomponiert - aber er war noch jung, muss man bedenken :-)
 
KAsper

KAsper

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
171
Reaktionen
105
Lieber Joh,

ich finde Deine Einspielungen ganz toll, wunderbar! So möchte ich auch einmal spielen können!
 
  • Like
Reaktionen: Joh
DerImpressionist

DerImpressionist

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
65
Reaktionen
40
Sehe ich genau so wie KAsper, schönes elegantes Spiel.

Lernst Du die Stücke auch direkt an einem Flügel oder an einem Klavier?

Schöne Grüße
 
Joh

Joh

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
790
Reaktionen
1.286
Zuerst lerne ich die Stücke theoretisch, das kann im Kopf oder sogar auf einem Digitalpiano erfolgen.
In der mittleren Phase und am Schluss versuche ich, ab und zu auf einem Flügel zu üben - tue es aber meistends auf einem normalen Klavier
 
 

Top Bottom