Klaviermarke H. Garn, bitte um Expertenrat!

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Raiyden, 29. Okt. 2006.

  1. Raiyden
    Offline

    Raiyden

    Beiträge:
    5
    ich würde ein klavier sozusagen vererbt bekommen, so ein ein kasten ^^ wie auf diesem foto etwa, nur in schwarz und schön verziert: http://www.suchmaschinen-tippgeber.de/seiten/klavier-gebraucht.jpg

    ich kannte das klavier vorher nicht, in der mitte steht groß die marke: H. Garn

    ich bin zwar selbst sehr musikinterssiert und musikalisch (schlagzeug) doch weder meine kentnisse als musiker noch meine recherchen im internet ergaben mir einen aufschluss über diese marke!?!?

    nun die frage an euch lieben: kennt jemand diese marke? man hat mir gesagt das klavier sei bestimmt schon 40 jahre alt! is das viell ne besondere marke bzw. hat das klavier einen dementsprechenden wert?! hoffe jemand kann mir aufschluss darüber geben!

    das klavier ist übrigens in exzellentem zustand, außenwand unbeschädigt nichts abgebröselt alle tasten funktionieren einwandfrei usw, das klavier dürfte all die jahre wahrscheinlich ziemlich unbenützt geblieben sein!

    bitte um eure mithilfe, danke schon mal!
     
  2. Raiyden
    Offline

    Raiyden

    Beiträge:
    5
    kennt niemand diese marke?
     
  3. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
  4. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Nee, Garn ...? :wink:
     
  5. Raiyden
    Offline

    Raiyden

    Beiträge:
    5
    mhmm komisch das man nichts findet.. viell ne einzelanfertigung? ziemlich merkwürdig :shock:
     
  6. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    H.Garn Wilmersdorf?
     
  7. Raiyden
    Offline

    Raiyden

    Beiträge:
    5
    @stephen: ja könnte sein! obwohl auf der front nur H. Garn steht.. aber viell is ja innen beim klavier irgendwo noch was graviert oda was auch immer.. nur mit nachsehen is eher schlecht klavier steht ziemlich weit von mir zuhause entfernt muss erst abgeholt werden..

    wenns ein "H. Garn Wilmersdorf" ist, isses dann ein gutes teil, was wert? wie gesagt bereits ca. um die 40 jahre alt aber top zustand!
     
  8. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    4.703
    Ich mit meiner unbedeutenden Meinung :wink: würde mal sagen, 40 Jahre ist doch kein Alter für ein Klavier, noch dazu ein geschenktes!!!

    Wenn dus nicht willst, ich nehms....

    Klavirus :lol:
     
  9. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Die Marke soll nach den spärlichen Informationen, die ich gefunden habe, schon viel früher eingegangen sein :-( 's könnte gut sein, daß es fast doppelt so alt ist... leider find ich meine eigenen Spuren im Netz nicht mehr, und nein, Verlauf ist übergelaufen :)
    Hast Du denn mal reingeschaut? Ober- oder Unterdämpfung?
     
  10. Klavierladen
    Offline

    Klavierladen

    Beiträge:
    66
    Hallo zusammen,

    Hermann Garn war der Neffe von Robert Seidel (Berlin), der dessen Firma 1893 gekauft hat und anfänglich unter „Robert Seidel Nachfolger, H.Garn“ firmierte.
    Es ist bekannt, dass die Firma im August 1925 einen Rechtsstreit gewinnt, wonach nur ihr gestattet ist, Instrumente mit „H. Garn“ zu signieren.
    Dies deutet darauf hin, dass es vermutlich mindestens einen Mitbewerber gegeben hat, der seine Instrumente auch mit „H.Garn“ „etikettiert“ hat.

    Somit lässt sich ohne nähere Recherchen wohl nicht sagen, welcher Herkunft Dein Instrument ist.
    Wenn Du mir ein paar Bilder vom Innenleben mailst, dann kann ich das Baujahr schon mal auf etwa 5 Jahre genau eingrenzen.


    Liebe Grüße aus dem Odenwald,


    Thilo

    Der Klavierladen
    www.klavierladen.de
     
  11. Raiyden
    Offline

    Raiyden

    Beiträge:
    5
    @Klavierladen: danke für deine rückmeldung!

    vielleicht werde ich dein angebot in anspruch nehmen, hab gerade aber leider keine zeit zum klavier zu fahren, so bald sich was tut meld ich mich aber wieder =)

    also danke nochmal,

    gruß, Raiyden