Klavier weiß angepinselt, wie bekommt man die Farbe wieder ab???

  • Ersteller des Themas snadinehb
  • Erstellungsdatum
S

snadinehb

Dabei seit
8. Jan. 2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe ein altes Lehmann Klavier geschenkt bekommen, mal davon ab, das ich keine Ahnung habe ob es ein gutes Klavier ist, habe ich ein riesiges Problem!!! Es war mal schwarz und wurde vom Vorvorbesitzer weiß angepinselt. Ich würde es gerne wieder schwarz bekommen. Wer kann mir helfen???
Ich würde es auch vom Klavierbauer fertig machen lassen, nur das kostet wahrscheinlich sehr viel Geld, oder?
Würde mich sehr freuen, wenn jemand Rat weis.´:kuss:
 
D

DoctorGradus

Dabei seit
7. Sep. 2008
Beiträge
380
Reaktionen
0
Hmm, ist denn der Lack gut aufgebracht? oder schlampig draufgeschmotzt?

Ich find weiße Klaviere ja eigentlich auch ganz hübsch. Wirken nicht so bedrohlich.
 
S

snadinehb

Dabei seit
8. Jan. 2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wenn Du das weiß runterhaben willst, geht das wohl nur indem das Schwarz mit runtergeht und das blanke Holz dann nachher neu schwarz lackiert wird.

Wenn du es unbedingt selber machen willst, dann solltest du mit Lindi sprechen, siehe hier:
https://www.clavio.de/forum/klavier...ungen-mit-ibach-klavier-k-125-exclusiv-2.html

klingt nach ner Menge Arbeit und erfordert wohl einiges an handwerklichem Geschick ;)
Das hatte ich mir auch so gedacht aber ich weis halt nicht ob das so gut ist, ich würde es abbeizen. Aber bekommt man es selbst danach schön lackiert und beeinträchtigt es den Ton? Vielleicht ist ja lediglich das lackieren vom Klavierbauer nicht so teuer??? Wenn es jetzt 500 € kosten würde, wäre das ok aber ich denke halt, dass es sehr viel teurer wird.
 
P

pennacken

Dabei seit
10. Juli 2009
Beiträge
423
Reaktionen
4
Hallo snadinehb,

da hat sicher jemand Fassadenfarbe draufgerollt. Läßt sich mit handelsüblichem Abbeizer entfernen - aber die schwarze Farbe darunter ist dann natürlich auch weg. Selbst wenn Du ein Lösungsmittel findest, das nur die weiße Farbe ablöst, wird mit Sicherheit die schwarze Farbe nicht mehr gut aussehen. Ich würde das Instrument soweit wie möglich zerlegen, alles abbeizen, sorgfältig schleifen und schwarz lackieren. (Furnieren dürfte für den Laien kaum möglich sein.) Und Messingbeschläge bzw. Scharniere vorher abnehmen, entlacken, polieren und neu mit Zaponlack schützen.

Beim Klavierbauer wird das teuer, ich hatte einmal ein Angebot für einen Flügeldeckel (wohlgemerkt: Nur für den abmontierten, völlig glatten Deckel) mit Nitrolack hochglanz spritzen: 250,-- €.

LG

Pennacken
 
klavierrestaurator

klavierrestaurator

Dabei seit
30. Dez. 2008
Beiträge
631
Reaktionen
171
hallo!
Wenn es wirklich eine Wandfarbe ist hast kein problem! Geht mit wasser und schwammerl ganz leicht weg. Wenn unterhalb eien schwarze Schellsckpolitur ist wird sie matt werden. Auch kein problem! Mein Rat: einmal mit dem Leinölfirnis dick anstreichen, 3 stunden einsaugen lassen, mit einem Lappen oder Papier trocken nachwischen und fertig ist es. Danach hast eine schone alte Oberfläche, die aber frisch aussieht.

Ölfetzen gehören sofort nach den Nachwischen ins Wasser, weil sie selbstentzündlich sind.

Viel Spaß und Erfolg!

lg
emmanuel
 
Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
...mal davon ab, das ich keine Ahnung habe ob es ein gutes Klavier ist, habe ich ein riesiges Problem!!! Es war mal schwarz und wurde vom Vorvorbesitzer weiß angepinselt.
Hallo snadinehb, ich vermute Du hast ein anderes Problem: zunächst musst Du klären, ob das geschenkte Klavier von der Mechanik und den Innereien (Stimmstock, Resonanzboden) noch etwas taugt, denn erst dann macht es Sinn, sich um das Äußere kümmern. Andernfalls läufst Du Gefahr, Geld und Mühe in Sperrmüll zu investieren! :-(

Ich nehme an, dass es mindestens gestimmt werden muß. Also lass' das machen, kostet ca. 100 €, am besten von einem Klavierbauer, der Dir dabei auch zum übrigen Zustand etwas sagen kann. Wenn's noch zu stimmen geht (schon das ist fraglich) spiele eine Weile darauf und gucke, ob es die Stimmung hält, der Klang Dir gefällt, der Zustand der Mechanik Deinen Ansprüchen genügt.

Erst dann(!) würde ich mich um's äußere kümmern, wobei es sicher gut wäre, wenn Du selbst ein bißchen geschickt bist und nicht allzu hohe Ansprüche an das Äußere stellt.

Bin gespannt auf die Fortsetzung der Story!

Liegrü
Stuemperle
 
P

pennacken

Dabei seit
10. Juli 2009
Beiträge
423
Reaktionen
4
@ emmanuel: Wenn es wirklich eine Wandfarbe ist hast kein problem! Geht mit wasser und schwammerl ganz leicht weg.

Vorsicht, kann sein (an verdeckter Stelle probieren), dann hast Du wirklich Glück, aber "moderne" Wandfarben können sogar feucht bzw. nass gereinigt werden, die bekommt man nur sehr schlecht weg (wer damit schon mal gekleckert hat, kennt das!).

Und, wie Stuemperle schreibt: Erst prüfen, ob sich das Ganze überhaupt lohnt!

LG

Pennacken
 
klavierrestaurator

klavierrestaurator

Dabei seit
30. Dez. 2008
Beiträge
631
Reaktionen
171
ja pennacken hat recht!
naj wenn unterhalb eine schellschpolitur ist, glaube ich nicht, dass irgendeine wandfarbe gut halten könnte... vielleicht könnte man die wandfarbe mit einer spachtel vorsichtig wegkratzen... oder mit dem tapettenkleister aufweichen und dann wegkratzen/wischen...
können wir ein paar fotos sehen bitte?
lg
 
S

snadinehb

Dabei seit
8. Jan. 2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo snadinehb, ich vermute Du hast ein anderes Problem: zunächst musst Du klären, ob das geschenkte Klavier von der Mechanik und den Innereien (Stimmstock, Resonanzboden) noch etwas taugt, denn erst dann macht es Sinn, sich um das Äußere kümmern. Andernfalls läufst Du Gefahr, Geld und Mühe in Sperrmüll zu investieren! :-(

Ich nehme an, dass es mindestens gestimmt werden muß. Also lass' das machen, kostet ca. 100 €, am besten von einem Klavierbauer, der Dir dabei auch zum übrigen Zustand etwas sagen kann. Wenn's noch zu stimmen geht (schon das ist fraglich) spiele eine Weile darauf und gucke, ob es die Stimmung hält, der Klang Dir gefällt, der Zustand der Mechanik Deinen Ansprüchen genügt.

Erst dann(!) würde ich mich um's äußere kümmern, wobei es sicher gut wäre, wenn Du selbst ein bißchen geschickt bist und nicht allzu hohe Ansprüche an das Äußere stellt.

Bin gespannt auf die Fortsetzung der Story!

Liegrü
Stuemperle
Danke für deine Antwort. Der Klavierstimmer ist schon bestellt, doch dauert es noch etwas bis er Zeit hat. So dachte ich mir ich könnte es ja in der Zeit schon mal etwas schicker machen. Klingen tut es allerdings noch recht gut, doch haken und röhren 2Tasten. Wenn es nun Sperrmüll ist, ist es ärgerlich um die Mühe, das stimmt schon
 

S

snadinehb

Dabei seit
8. Jan. 2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
ja pennacken hat recht!
naj wenn unterhalb eine schellschpolitur ist, glaube ich nicht, dass irgendeine wandfarbe gut halten könnte... vielleicht könnte man die wandfarbe mit einer spachtel vorsichtig wegkratzen... oder mit dem tapettenkleister aufweichen und dann wegkratzen/wischen...
können wir ein paar fotos sehen bitte?
lg
Danke für die Tips, wenn es einfach abgeht wäre es super. Ich kann hoffentlich am Wochenende Fotos schicken, weil es dann hoffentlich bei mir steht. Aufgrund des Wetters konnten wir es am Wochenende noch nicht holen. Aber dann stelle ich gerne welche hier ein.
 
S

snadinehb

Dabei seit
8. Jan. 2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
Das Klavier war leider nur noch ein Fall für den Sperrmüll. Habe jetzt ein anderes und es ist schwarz, spare mir so die Arbeit. Trotzdem danke für alle Tips.
 
 

Top Bottom