Jazz-Waltz für und von klavier-wissen.de - Wer macht mit?

  • Ersteller des Themas Heglandio
  • Erstellungsdatum

Heglandio
Heglandio
Dabei seit
26. Apr. 2006
Beiträge
497
Reaktionen
0
Hallo zusammen

Es kamen in der Vergangenheit schon viele gute Ideen betreffend Komposition (etc.). Jedoch ist meine Überlegung, dass es mehr Sinn macht, wenn man gemeinsam an einem Stück arbeitet. So kann jeder seinen Einfluss reinbringen und selber Takte oder kleine Passagen ergänzen oder ändern. Im Endeffekt sollte dann der: Klavier-Wissen.de-Waltz entstehen.

Ich möchte jedoch einen viel freieren Waltz schaffen, der zumindest von der Taktart mehr im 4/4 Bereich liegt. Jetzt mal ganz spontan: Wer würde mitmachen?

Hier mein Anfang:

Tonart: ist noch offen (beliebig)
Tempo: gemächlich, um die 90 - 100 Bpm
Trommelbegleitung: Eine mögliche Trommelbegleitung habe ich bereits. Die kann man jedoch problemlos noch ändern etc.

Akkorde: Amaj7 - Cdim - Bm7 - Bm6 - möglich wäre nun: A#dim - Emaj7(6) usw. Weitere Akkorde folgen sobald mehr User sich beteiligen, selbstverständlich können auch eigene Akkorde verwendet werden! Das war jetzt mal mein Anfang

Hier mein erster Takt:

MIDI: Erster Takt (LINK)
AKKUSTISCH: Erster Takt (LINK)
NUR TROMMELBEGLEITUNG: 5 Minuten (LINK)

:-D

Beste Grüsse:

Heglandio
 
Heglandio
Heglandio
Dabei seit
26. Apr. 2006
Beiträge
497
Reaktionen
0
Akkorde die nicht gegriffen werden können, werden einfach Arppegio- artig gespielt. Das ist sowieso mehr im Sinne: Jazz :-D
 
P
pianomobile
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
771
Reaktionen
2
Weiss nicht, ob das ne gute Idee ist. Zu viele Köche verderben bekanntlich den Brei...
 
Heglandio
Heglandio
Dabei seit
26. Apr. 2006
Beiträge
497
Reaktionen
0
Genau das wäre das interessante daran! (...) Für mich auf jeden Fall.

Das ganze läuft unter spontane Aktion und würde ja niemandem Schaden? (…) und über deine Teilnahme wäre ich natürlich mehr wie froh, weils dann sicher kein harmonisches Desaster wird! Fugato würde sicher auch mitmachen?! Ein wenig Barock in der ganzen Geschichte wäre auch spannend!

Beste Grüsse:

Heglandio
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.821
Reaktionen
22.301
So etwas habe ich früher mal mitgemacht, allerdings ist dieses Niveau einfach zu hoch für mich. Diejenigen, die es drauf haben, sollten sich unbedingt beteiligen. Das ist ne tollen Sache!
 
P
pianomobile
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
771
Reaktionen
2
Wie ist das denn technisch geplant?
Sollte das midi-file von den Teilnehmern immer taktweise weitergeführt und dann neu reingestellt werden (Wie etwa bei einem Domino-Spiel)?
Das wäre dann natürlich witzig und interessant.
 
Heglandio
Heglandio
Dabei seit
26. Apr. 2006
Beiträge
497
Reaktionen
0
Wieso nicht? Technisch könnten wird die ganze Sache mit etwas klassischem am Anfang erschweren? und dann in eine leichte swingende Impro übergehen. Jedoch ist der Informationsaustausch enorm wichtig, wenn nur jeder sein Zeug wieder reinstellt bringts die Sache nicht ganz. Man müsste die gespielten Dinge auch hinterfragen und natürlich viel experimentieren! Aber ich würde sagen: jeder macht zwei oder drei Takte, nicht zu viel, damit die verschiedenen Stilistiken schön von den Spielern wieder sichtbar werden. Sonst wirkt es im Endeffekt ohne Zusammenhang. So gewöhnt man sich auch schneller an die andern! (…) Ich will nichts virtuoses machen, dafür etwas feines.

Akkorde können wir fortan festlegen.

Beste Grüsse:

Heglandio
 
 

Top Bottom