Hammer bleibt bei sehr festem Anschlag auf Saiten liegen

  • Ersteller des Themas Pianosa
  • Erstellungsdatum


P
Pianosa
Dabei seit
12. Mai 2022
Beiträge
13
Reaktionen
2
Das Auslöseeisen ist heute angekommen, funktioniert einwandfrei. Bei den ersten 10 betroffenen Tasten in Mittellage habe ich zuerst versucht, die Auslösung in kleinen Schrittchen enger zu stellen. Das hat das Problem immer merklich verschlimmert. Allerdings bedeutete eine Viertelumdrehung der Auslösepuppen auch, dass danach höchstens noch 1 mm Auslösung übrig war. Also habe ich bei allen betroffenen Tasten die Auslösung leicht erhöht, bis ich das Problem nicht mehr provozieren konnte, z.T. auf 4 mm. Die einzige Taste, die schlimmer war, war die höchste (c5). Hier musste ich auf 5 mm Auslösung gehen. Zum Glück braucht man die als Normalsterblicher nie. Außerdem war ab der großen Oktave abwärts keine Taste betroffen, aber hier war die Auslösung vorher schon etwas großzügiger in Richtung 4 mm eingestellt.

@Tastenscherge Sieht also für mich so aus, dass du recht hattest und insgesamt die Auslösepuppenfilze zu weich sind. :super:Vielleicht habe ich ja Glück und die Filze komprimieren sich mit der Zeit wie von dir beschrieben und werden fester. Dann müsste sich die Auslösung dadurch ja automatisch wieder leicht verringern.

Ich werde jetzt erst einmal eine Weile schauen, wie ich mit der geänderten und nicht ganz gleichmäßigen Auslösung klarkomme. Ich bin schließlich kein Profipianist mit den höchsten Ansprüchen.

@ralle Vielen Dank für die Erklärungen zur Mechanik und zum Werkzeug. Ich bin jetzt ein Stückchen schlauer.:super:
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.738
Reaktionen
2.811
4 mm Auslösung sind völlig in Ordnung. Ist zwar mehr als vorgesehen, aber die wenigsten Spieler bemerken das überhaupt.
 

Ähnliche Themen

Mac_News
Antworten
0
Aufrufe
427
Mac_News
Mac_News
 

Top Bottom