Hätte eine klitzekleine Frage bevor das Klavier heute kommt!

Dieses Thema im Forum "Klavier/Digitalpiano/Keyboard kaufen, reparieren.." wurde erstellt von Aconcagua, 2. Sep. 2006.

  1. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Hallo,
    bitte kann mir jemand sagen wie man ein massives Klavier am besten auf Parkett stellt?
    Das Musikhaus hat Untersetzer aus Glas und Plastik.
    Aber reicht das aus? Sollte da nicht Filz druntergeklebt werden. Wer ist so nett und gibt mir kurzfristig einen Rat? Das schöne Klavier kommt schon heute Mittag!
    VG Birgit
     
  2. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Na, nun wird's ja wohl schon da sein. Ich denke, dass die Untersetzer 1. eine möglichst große Fläche haben sollten und 2. die Kanten möglichst etwas abgerundet sein sollten. Ich kenne dicke schwere Glasuntersetzer mit wulstigem Rand, die wohl ganz ok sind. Hatte mal welche aus Plast, die brachen durch und machten mit den Bruchkanten noch mehr Schaden im Untergrund. Der Filz ist m.E. unwichtig, da du das Ding ja nicht hin un her schieben willst, oder? Es geht nur darum, das Gewicht schön zu verteilen, damit nicht so tiefe Eindrücke entstehen. Die wird dann dein späteres Spiel beim Publikum hinterlassen. :wink:
     
  3. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Vielen Dank WuWei,
    dein Rat kam nicht zu spät!
    Klafünf kommt jetzt erst am Montag-Abend.
    Habe Plastikteile mitbekommen die 7cm. Durchmesser haben. Werde auf jeden Fall fragen ob die bruchfest sind sonst schaue ich nach den von dir beschriebenen Glasuntersetzern! Es gab auch noch größere Untersetzer aber der Pianomensch meinte die wären optisch nicht schön. Meinst Du 7cm reichen aus?
    Auf jeden Fall spare ich mir den Fils da wir das Klavier wirklich nicht rumschieben wollen.
    Viele Grüße und noch schönen Sonntag!
    :)
     
  4. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    So genau kann ich das nicht beurteilen, hängt von deinem Parkett und dem Gewicht deines Klavieres ab, aber die größeren (Untersetzer) sind theoretisch immer besser. Meine sind aber auch bloß 7 cm im Durchmesser. Ich habe mir jetzt auch überlegt, Filz wäre vielleicht doch nicht ganz so sinnlos, weil es ja noch zu einer zusätzlichen Abstumpfung der evtl. vorhandenen scharfkantigen Ränder führen würde – vorausgesetzt, die Filzscheibe ist geringfügig größer im Durchmesser.
     
  5. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Hallo,
    habe Filzplatten da, die man passend zuschneiden kann.
    Das Klavier hat ungefähr 250kg Gewicht und der Parkett ist, obwohl aus Bambus ziemlich empfindlich.
    Vielleicht mache ich ja doch 8cm.Filz drunter.
    Dann bricht der Kunststoffuntersetzer auch nicht so leicht.
    Kann ja eigentlich nichts schaden,oder? Nur das Klavier steht dann 5mm höher.
    Das große Ecksofa hat, obwohl es an der Wand stand auch Spuren im Parkett hinterlassen und das mit parkettgeeigneten Kunststoff-Füßen.
    Da habe ich mich doch sehr darüber gewundert.
    Gibts denn auch Leute die das Klavier extra deshalb auf einen Läufer stellen oder ändert sich dann was an der Akkustik...?

    Bin sehr gespannt auf Morgenabend. Das Klavier soll nicht hereingetragen sondern mit einem großen Wagen hereingeschoben werden denn die Helfer des Klavierladens haben allesamt Rückenschmerzen :( .
    Vor dem Haus gibts allerdings Stufen und das Klavier muss ja auch irgendwie vom Wagen kommen.
    Das wird sicher aufregend.
    Dass das klavier nicht mit einer Spedition kommt ist wohl eine Sparmaßnahme.
    Vielleicht magst Du ja Daumendrücken dass alles gut geht :-D
     
  6. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    "Was ist denn das?"
    "Schau mal Opa, das schöne Klavier"
    "Ein Klavier, ein Klavier!"
    "Mutter, wir danken Dir!"

    Musste ich gerade dran denken :)

    http://www.youtube.com/watch?v=JWpXkumDlIA

    Elio
     
  7. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Aber Aconcaguas Klavier kommt hoffentlich nicht aus Massachusetts.
    (Wobei das sowohl die Verspätung als auch die Kreuzlahmheit der Träger erklären könnte.)

    Loriot ist auch nach so vielen Jahren immer noch sehenswert - danke für den YouTube-Link (kommt leider ein paar Tage zu spät)!

    S
     
  8. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Hallo Elio,
    herzlichen Dank für den link. Musste herzhaft lachen über Loriot !!
    Habe mich dann spasseshalber auch mit Digicam ausgestattet und hatte die Vorstellung dass ich zum fotografieren komme wenn die Männer sich mit dem Klavier abplagen.
    Ich Esel hatte mir ja so Gedanken um den Bambusparkett gemacht. Hätte ich mir nur mal Gedanken um die Türrahmen gemacht denn natürlich nach der ersten Stufe half der Wagen mit den Gummirädern nicht mehr.
    Das Klavier hing schief und mit ihm alle kreuzlahmen Männer und ich musste mit ran.
    Eigentlich verlief die ganze Aktion noch viel schweißtreibender als ich mir vorher gedacht habe denn Klavier mit Wagen haben nicht durch die Türrahmen gepasst. Der Wagen musste gewechselt werden im engen Flur. Es wurde hektisch und die Haustüre und Innentüre hat darunter gelitten.
    Das Klavier war stabiler.
    Ihm sieht man nichts an!
    Jetzt bin ich oberglücklich dass es steht!
    :-D
     
  9. MelS
    Offline

    MelS

    Beiträge:
    20
    Hält eigentlich jedes Parkett das aus?
     
  10. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Hält was aus?
     
  11. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Herzliches Beileid an die Türrahmen.
    Was ist es denn nun eigentlich geworden - das Pfeiffer, von dem Du vor Wochen schrubst?
    Ein braunes? oder ein schwarzes? oder ein weisser Schimmel?
    In anderen Foren hiesse es jetzt sinngemäß "Send pigs"...
    Neugierig,
    S
     
  12. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    [​IMG]

    Das Licht war nur ein bisschen trübe zum fotografieren.
    Es ist ein ganz hübsches braunes, älteres (1940/45)
    aber sehr gepflegtes
    Kraussklavier aus Stuttgart mit einem ganz wunderbaren Klang.
    *Ganzstolzdaraufbin* (trotz Türschaden)


    P.s.: um die billigen hochglänzenden,Schwarzen prod. in China haben wir letztendlich einen großen Bogen gemacht.
     
  13. MelS
    Offline

    MelS

    Beiträge:
    20
    ein Klavier
     
  14. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Unser Parkett ist fest reingeklebt. Der hält das hoffentlich aus. Zudem ist Bambus ziemlich hart, um den mache ich mir keine Sorgen-
    nur die Versiegelung ist leider empfindlich.

    Bei einem weicheren, schwimmenden Parkett denke ich ist das Risiko größer dass die Fugen auf Dauer Schaden nehmen.
    Erfahrung habe ich aber keine damit!!
    Die Untersetzer sind auf jeden Fall bei jedem Parkett absolutes Muss wenn das Klavier wie unseres Rollen hat!
    Und zur Sicherheit kann ja auch noch Filz drunter.
    VG
     
  15. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Ist das schön.
    Und nicht-schwarze Klavier sind ja auch viel praktischer :)
    Viel Freude damit! Wann fängst Du an zu spielen?
     
  16. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Wow, das Teil sieht ja wirklich edel aus! Kompliment!

    Gruß
    Tosca
     
  17. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Gratulation zum neuen Klavier. Hau in die Tasten! Nur eins: Filz unter Kunststoffuntersetzern würde m.E. eher deren Bruchanfälligkeit erhöhen!
     
  18. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Hallo,
    vielen Dank für den pos. Kommentar der mich sehr gefreut hat, da ja unser gutes Stück auch schon im Opa-Oma-Alter ist.
    Klavierunterricht beginnt am 25. September aber erst einmal nur für meine Tochter (schnüff)..
    Die Klavierlehrerin ist heiß begehrt und könnte uns arme Zuhörer erst ab Herbst 07 unterrichten.
    Aber wir können ja kostenlos einfach heimlich mitüben 8)
    VG Birgit
    Ach ja, eins noch- das mit dem Filz ging auch anderst aus als gedacht. Das Klavier hat 4 bruchfeste Kunststoffuntersetzer und unter einem Fuß bzw. einem Kunststoffuntersetzer einen Filz denn dieser würde sonst nicht richtig aufsitzen.
    5 Filze kam uns dann doch etwas viel vor und der Pianomensch der schon den Türrahmen malträtiert hat- hat geschworen dass auch ohne Filz- dem Boden nichts passiert.
     
  19. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Erst ab Herbst 2007... ein Jahr Zeit, sich Dinge anzugewöhnen, an deren Beseitigung man/frau dann den Rest des Lebens arbeiten kann :roll:
     
  20. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Da könntest Du Recht haben.
    Was kann man sich denn da so alles Übles angewöhnen?