Habe ein Klavier ersteigert, eure Meinung zu dem Alten Herrn?

ubik

ubik

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
3
Hast du es wenigstens angespielt? Die Hämmerchen sehen relativ neu aus.

Würde mal gerne wissen, ob du damit zufrieden sein wirst, weil hier allgemein von Ebaykäufen abgeraten wird.
 
H

Hjack

Dabei seit
März 2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
Also hat sich jedenfalls super angehört (meine meinung) und die Filzdinger sind auch erst neu draufgemacht worden.
Hoffe mal das es zum Üben reicht =)
 
M

Martin2

Guest
130 Euro sind für ein Klavier natürlich NIX.
Insofern solltest Du schon froh sein, wenn der beiligende Klavierstuhl hübsch ist.
Wenn der Verkäufer schon schreibt "Super edles Möbelstück" betont er, dass man es eher als Möbelstück, denn als Instrument sehen sollte. Aber lass Dich überraschen, ernsthaft erwarten darfst Du nichts. Das sollte Dir klar sein.

Zur Not: Wieder verkaufen. Schreib einen blumigen Text, ein paar gute Fotos und Du bekommst das Doppelte.
 
killmymatrix

killmymatrix

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
668
Reaktionen
1
Ähm... sieht das nur so aus oder sind die Tasten nicht auf gleicher Höhe? Diese unregelmäßige Tastenhöhe ist doch auf die Mechanik zurückzuführen (was wiederum nicht gut wäre), oder? (Ich habe nicht so viel Erfahrung damit ;))

Auf der anderen Seite, wenn dir der Klang und das Spielgefühl gefällt. Letztendlich sollte dein Lehrer sich das Klavier mal ansehen. Für den Preis darfst du aber normalerweise nichts erwarten, aber vielleicht hast du ja tatsächlich Glück.
 
F

Feng

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
29
Reaktionen
0
Sieht tatsächlich so aus, als wären die Tasten sehr uneben und versetzt, so als würden sie jederzeit rausspringen >_<
 
P

Patti123

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
233
Reaktionen
0
So schlecht sieht das doch garnich aus. Jedenfalls machen die Wirbel auf mich einen recht neuen Eindruck. Sieht nicht aus, als wenn das der letzte Schrott wär, zumal ja auch die Hämmer neu befilzt worden sind. Und wer lässt das bei einem Schrotthaufen machen?
Was man natürlich nicht sehen kann sind eventuelle Schäden am Resonanzboden, was ich viel schlimmer finde als die schiefe Tastatur. Das könnte man mit ein wenig Geschick sogar selber hinbekommen.

Aber schreib uns mal wie es so ist, wenn du es abgeholt hast ;)
 
Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
Bitte sagt mir das es kein fehler war @__@ ich hab jetzt erst seit kurzem Unterricht und musste eins billig bekommen....
Auf jeden Fall war es ein Fehler, es ohne fachliche Begutachtung zu kaufen, denn schlimmstenfalls kommen neben dem Kaufpreis noch die Entsorgungskosten dazu :(

Du hättest Dich hier vorher über Gebrauchtklavierkauf schlau machen können (bzw. für Leser in ähnlicher Situation):
http://www.klavierladen.de/Klavierkauf/klavierkauf.html
www.pian-e-forte.de
aber ich will den Teufel nicht... immerhin, wenn Du den Klang gut fandest hast Du es ja schon gehört, gespielt?

Nun kommen noch der Transport und die Stimmung (ca. 100 €) dazu, wobei für den Klavierstimmer (ist oft auch ein Klavierbauer und sollte es in Deinem Fall auch sein) vermutlich noch einiges mehr zu tun ist, denn der neue Filz passt m.E. einfach nicht zu diesen unregelmäßigen Tasten, die eigentlich dringend einer Regulierung bedürfen.

Aus www.pian-e-forte.de (Lexikon: Regulieren)
"Auf alle Fälle neu einreguliert werden muß das Spielwerk vor und nach dem Abziehen der Hämmer, bzw. vor der Intonation. "

Ich halte es für sehr gut möglich, dass Du im ersten Jahr mehr Geld in Dein Instrument investieren mußt als in ein Mietklavier, wenn es die gleiche Qualität haben soll.

Aber nun bist Du Anfänger mit evtl. geringeren Anforderungen und womöglich auch ein begnadeter (sorgfältiger) Heimwerker mit viel Freizeit, dann könntest Du das eine oder andere (Pedalwerk z.B.) womöglich sogar selber machen, nachdem Du Dich schlau gemacht hast (suche mal unter www.pian-e-forte.de nach "Das Spielwerk von Flügeln und Klavieren", und im Idealfall Dir ein verständnisvoller Klavierbauer Tipps gegeben hat. Natürlich gibt's auch hier jede Menge Fachwissen (von mir höchstens Buchempfehlungen). Und gleich eins: Klavierstimmen kannst Du nicht. Das kann man nur lernen und dabei produziert man jede Menge, evtl. teuren Unfug. So die nahezu einhellige Meinung hier.

So, und nun trotz meiner Unkenrufe viel Spaß mit Deinem Klavier!

Manfred
 
A

Astrid

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
354
Reaktionen
0
Hallo,

ich denke, wenn Du noch Anfänger bist, ist es doch immer noch besser als gar nichts.

Mein Klavier habe ich damals für 0.- bekommen, das sollte eigentlich schon auf den Müll. Es hat einen Riss in dem Teil, wo die Saiten festgemacht sind, also so gut wie irreparabel. Ist auch total "zerfleddert" am Gehäuse, also optisch eine Schande.
Aber ich spiele seit über 2 Jahren darauf und bin glücklich mit dem Teil.
Inzwischen hat mir sogar ein Klavierstimmer und -bauer gesagt, dass er das Teil an meiner Stelle nicht hergeben würde. Na also!!

Immer positiv denken!
Schreib mal, wie es Dir gefällt, wenn Du es geholt hast.

Liebe Grüsse
Astrid
 
Latur

Latur

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
211
Reaktionen
1
Ich bin zwar kein Klavierexperte/Bauer/Stimmer, allerdings denke ich, dass das Wichtigste bei solch einem alten Instrument neben der Mechanik und dem Vorhandensein aller Saiten (nicht selbstverständlich), der ordnungsgemäße Zustand der Stimmwirbel entscheidend ist, denn wenn die ausgeleiert sind (was bei den allermeisten uralt-Klavieren der Fall ist), dann hat ein solches Instrument nur noch Schrottwert, weil es die Stimmung nicht mehr hält. -Stimmwirbel sind die Schrauben, die die Saiten halten.-
Kontrollieren kannst Du das, in dem du mal mit einer Taschenlampe einen solchen Wirbel beleuchtest. Wenn Du von oben in den Gewindekanal hereinblicken kannst und der Wirbel sozusagen "herunterhängt", dann ist es kein Instrument mehr, sondern vielmehr ein Möbelstück, es sei denn, Du bestellst jede Woche den Klavierstimmer, vermutlich würde der sich aber weigern, das Instrument auch nur anzufassen. Die auf den Bildern erkennbare ungleichmäßige Anordnung der Tasten könnte vielleicht nachjustiert werden, lohnt sich aber nur, wenn der Resonanzboden nicht gerissen ist und die W. in Ordnung sind. Letztendlich muss aber ein Fachmann entscheiden, ob sich das noch lohnt. Und den brauchst Du nur bestellen, wenn die Wirbel o.k. sind. Ich hatte nämlich auch mal so einen alten Oberdämpfer;)
 
H

Hjack

Dabei seit
März 2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
Am Samstag hol ich es ab, werd dann mal noch en paar Bilder machen und reinstellen.
Er meinte noch er hat erst letztes Jahr die Platine gewechselt und bis vor kurzem hat die Tochter noch drauf gespielt, die aber jetzt einen Flügel hat.
 

A

Astrid

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
354
Reaktionen
0
Hallo nochmal,

ich denke, Du hast ein gutes Schnäppchen gemacht.

Wenn ich mein Klavier irgendwann mal bei ebay vertickern müsste, würde ich wahrscheinlich auch nur einen symbolischen Preis von vielleicht 100.- einsetzen.

Ein Profi würde das Teil niemals nehmen und ein Anfänger würde ev. nicht so viel Geld ausgeben können/wollen und wäre froh über so ein Angebot.

Der, der dann zufällig in meiner Nähe wohnt und es ersteigern würde, macht dann sicher auch mal ein Schnäppchen :D

Von daher: Glückwunsch zum neuen Klavier und viel Spass beim musizieren!! :klavier:

Liebe Grüsse
Astrid
 
Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
er hat erst letztes Jahr die Platine gewechselt
Platine? Oder meinst Du die große Grauguß-"Platte", s. ubik, bzw. im Lexikon von www.pian-e-forte.de . Kann ich mir aber auch kaum vorstellen weil sie wohl ziemlich modellgebunden ist.

BTW., bzgl. der Benennung der 129 (x 88 = 11352) Mechanikteile kann ich Dir das Bild unter
http://www.sabel-pianos.ch/klaviermechanik.htm
empfehlen für den Fall, daß Du da tiefer einsteigst.

Und wenn Du Dein Klavier hast und gucken willst, ob es halbwegs "normal" gestimmt ist (a' = 440 Hz), kannst Du es mit den Tönen unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Kammerton#Stimmt.C3.B6ne
vergleichen. Wenn es nicht mehr normal belastbar ist, kann es schon mal einen halben Ton (oder gar einen ganzen?) tiefer gestimmt sein.

Soll aber Deinen Spaß nicht schmälern!
Manfred
 
H

Hjack

Dabei seit
März 2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
:DAlso er hat mal Platine gesagt, genau kenn ich mich damit ja noch nicht aus, aber werd auf jedenfall mehr lernen
 
 

Top Bottom