GEMA in Internetforen

Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Copyright von selbst gespielten Werken im Forum, bei öffentlichen Auftritten etc.

In einem anderen (amerikanischen) Forum war bis vor kurzem der Upload von Aufnahmen neuerer Stücke, deren Noten noch dem Copyright unterliegen, verboten. Der Betreiber zahlt jetzt Lizenzgebühren für solche Stücke, damit auch "aktuelle" Stücke von Rachmaninoff, Ligeti etc. hochgeladen werden können.

Wie sieht das in Europa bzw. Deutschland aus? Fallen auf im kommerziellen Rahmen kostenlos gespielte urheberrechtlich geschützte Musik immer Lizenzgebühren an? Gilt ein Forum wie clavio.de schon als kommerziell in diesem Sinne?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Fabian R.

Fabian R.

Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.262
Reaktionen
123
Zum Copyright kann ich nichts sagen. Clavio.de wird aber sicher als kommerziell eingestuft da hier Anzeigen geschaltet sind.

Grüße
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Institutionen, Kneipen etc. müssen glaube ich in Deutschland auch an Gema zahlen, wenn dort aufgeführt wird. Wobei die möglicherweise Pauschalbeträge haben.

Hier mal die komplette Bekanntmachung eines anderen Forums (keine Ahnung, ob es angemessen ist, hier eine Link zu einem anderen Klavierforum zu bringen, daher als Zitat).

As you know we have only been able to allow public domain music - pieces by composers who died before 1923 - in our Audition Room.

The great news now is that we have managed to get a licence for providing recordings of pieces that is still under copyright by the composer. This means that you can now upload (and listen to) recordings of pieces by "contemporary" composer such as for example Ligeti or Prokofiev!

The way it works is that we pay royalty fees to the composers for the downloads but I hope many of would like to support this ...


Langer Rede kurzer Sinn: Ich glaube, es ist wichtig, daß man die rechtliche Situation einigermaßen überblickt. Es gibt genügend mißgünstige Rechtsverdreher, die nichts besseres zu tun haben als sich neue Einkommensquellen zu suchen. Was in den USA geltendes Recht ist, muß auf uns überhaupt nicht zutreffen aber wer weiß, wonach vielleicht schon nächste Woche geschrien wird. Wir zahlen ja schon vielerorts pauschal Gebühren dafür, daß die Medienindustrie wegen der Raubkopierer Gewinneinbußen haben.

Ich plädiere auf keinen Fall für vorauseilenden Gehorsam, ich will nur bescheid wissen.
 
 

Top Bottom