Franz Mohr R.I.P


OE1FEU
OE1FEU
Dabei seit
17. Okt. 2017
Beiträge
1.670
Reaktionen
1.607

Ich hatte das große Glück, diesen unglaublich zurückhaltend höflichen und angenehmen Menschen am 23.5.1986 in Berlin kennenzulernen, stundenlang mit ihm im Kempinski zu sitzen und ihm zuzuhören, bevor er dann zur Philharmonie musste, um den Flügel für Horowitz' Sonderkonzert vorzubereiten. Ein freundliches "Wenn Sie mögen, dann können Sie ja gerne mitkommen" habe ich mir als junger Student nicht zweimal sagen lassen und bin somit als einer von wenigen in den Genuß gekommen, den tatsächlichen Horowitz-Flügel zu spielen und nicht den nach seinem Tod komplett aufgearbeiteten.

Danke Franz Mohr für diese großartige und freundliche Geste!

Franz_Mohr.jpgHorowitz-Fluegel-Berlin.jpgHorowitz-Fluegel-Berlin2.jpg
 
SternimMeer
SternimMeer
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
130
Reaktionen
145
Wie traurig, dass er nicht mehr unter uns ist. Welch ein beeindruckender Mensch und welch ein aufregendes Leben!
 
Tastatula
Tastatula
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Juni 2018
Beiträge
1.576
Reaktionen
3.217
Ja, ich habe ihn auch kennengelernt und sehr geschätzt. Ich selbst bin nicht religiös, er war es sehr. Was mir gefiel, dass er in seinem Glauben erhebliche Kraft gefunden hat. Das hat mir imponiert.
Sicher hat es ihm auch beim Sterben geholfen.
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
355
Reaktionen
146
Oh... :-(

Er war später (ca 2015?) auf Einladung der Gedächtniskirche (hohler Zahn) nochmals da. Er hat in kleiner Runde viel von seinem Glauben und seinen Erfahrungen erzählt.

Äußerlich eher unscheinbar, aber vergessen habe ich ihn nicht: ich erinnere mich noch gut an diese informelle Veranstaltung. Seine Erinnerungen in einem gelben Büchlein, die er signierte und verschenkte, habe ich sehr gerne gelesen.

Nun behalte ich ihn in guter Erinnerung...
 
 

Top Bottom