Frage zu einem Schimmel Klavier....

M

marsimoto

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo :)
Meine Mutter ist seit sehr vielen Jahren im Besitz eines mattschwarzen Schimmel-Klaviers....
Das Klavier ist in einem ausgezeichneten Zustand, und wurde regelmäßig gestimmt... nach informationen eines Kenners ist das Klavier ungefähr aus dem Jahr 1955-1960
sie hatte damals 7000 Mark dafür bezahlt und will es nun wieder verkaufen....
nun meine fragen...

kann es sein dass das klavier so alt ist; und wär das eher wertsteigernd oder mindernd ?
wo sollten wir es verkaufen und was für ein preis is eurer meinung nach rauszuholen?

danke im vorraus ... ma
:klavier:
 
Altistin

Altistin

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
362
Reaktionen
0
Rosenspieß! :kuss:
:D
 
mos

mos

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Ich habe irgendwo im www eine Seite gefunde, wo ganz interessante Dinge stehen. Hoffe, ich finde den Link wieder.

Ah, hier ist sie http://www.pian-e-forte.de/piano/kauf.htm

Da kannst du vielleicht schon mal einen Ahaltspunkt finden. Also den heutigen Neupreis durch 50 x Alter des Instruments und das vom Neupreis abziehen.
Keine Ahung, ob das wirklich so gemacht wird, das müssten die Klavierbauer hier mal sagen.
 
Quertreiber

Quertreiber

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
54
Reaktionen
0
Da kannst du vielleicht schon mal einen Ahaltspunkt finden. Also den heutigen Neupreis durch 50 x Alter des Instruments und das vom Neupreis abziehen.
Das hieße, dass ein Klavier nach 50 Jahren nichts mehr wert wäre.
Ich denke, dass diese Formel vielleicht auf manche Klaviere passt, auf andere dafür nicht. Hängt sicherlich auch von der "Anfangsqualität" des Instrumentes ab sowie davon, wie es gespielt, gepflegt und gewartet wurde, wie die Umwelteinflüsse waren (Luftfeuchtigkeit) etc.
 
M

marsimoto

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
und es hängt doch auch sicherlich von der marke ab....
kann mir nämlich auch nicht vorstellen das ein super gepflegtes schimmel klavier nach 50 jahren nichts mehr wert is.... hätte noch gern ein paar profi meinungen gehört ...
wie gesagt, der neupreis war 7000 mark.
 
M

Modest

Dabei seit
März 2006
Beiträge
46
Reaktionen
0
Man sollte aber bedenken, daß die Fünfziger nicht gerade die Glanzzeit des deutschen Klavierbaues waren, insofern könnte es durchaus sein, daß das Ding nicht mehr soviel wert ist.
 
Kabolsky

Kabolsky

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
60
Reaktionen
0
Wenn das Klavier nichts mehr wert wäre, was bei einem ordentlichen Zustand allerdings eher unwahrscheinlich sein wird, ergäbe das einen Wertverlust von ca. 6 Euro pro Monat! Vergleich das mal mit anderen Anschaffungen und fang ja nicht mit einem Auto an!
Lass das Ding doch einfach von einem konzessionierten Sachverständigen schätzen und du weißt was los ist!

Grüße
Kabolsky
 
J

Jörg

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
524
Reaktionen
97
Hallo marsimoto,
mein Steinwayklavier hat vor genau 30 Jahren 14.500,00 DM gekostet.
Heute werden die zwischen 8.000,00 und 10.000,00 Euro verkauft, aber beim Händler.
Dies ist wohlgemerkt bei Steinway, nicht dass ich hier wieder festgenagelt werden, weil
ich kein Profi bin. Privat kannst Du immer günstiger bekommen.
Grüße Jörg
 
 

Top Bottom