Frage zu E-Piano und Aufnahme

Y

Yoshi

Dabei seit
18. Apr. 2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hey liebe Klavierfreunde,

ich habe mich weiter informiert, da ich vor einiger Zeit mal eine Frage über ein Klavier von Kawai gestellt habe und bin nun bei einem anderen Kawai Modell gelandet, es handelt sich um das schöne

Kawai CL 35

Ich würde gerne eure Meinung dazu hören, für 20 Euro mehr bekomme ich gleich die Klavierbank mit Kopfhörern dazu, ich denke das lohnt sich schon, hier einmal der Link:

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...5-R-Digital-Piano-Rosewood/art-PIA0001268-000

Nun zu meinem eigentlichen Problem:

Ich würde sehr gerne das gespielte auch aufnehmen (habe jahrelang Klavier gespielt, möchte nach kurzer Wiedereingewöhnungsphase auch gerne mal etwas aufnehmen, dabei sollte die Qualität nicht aaaaallzu hochwertig sein,
also ich möchte schon gerne "Piano Sound" und es soll nicht billig klingen.
Ich habe mich auch schlau gemacht, sowohl über Google als auch hier im Forum, bin nun etwas durcheinander.
Da die Anschaffung des Pianos mich als Schüler fürs erste in ein ziemlich finanzielles Loch reißt wo ich wohl die nächsten Monate fleißig jobben darf möchte ich natürlich möglichst wenig Geld für Kabel etc. ausgeben die nötig sind. Kann ich also über den Kopfhörerausgang am E-Piano mit einem langen Klinkenkabel mit Aufsatz den Line-In Anschluss meines PCs belegen und so über Audacity eine akzeptable Aufnahme erzielen? Habe auch von Midi-Kabeln gelesen, nur dass da irgendwie der Sound nicht vom Piano, sondern wohl von der Soundkarte erzeugt wird. Das soll ja irgendwie nicht sein, da künstlich erzeugte Töne von der Soundkarte soweit ich weiß ja nicht sonderlich hochwertig klingen. Also bitte gebt mir einfach mal ein paar Tipps, soll jetzt nicht so bombenmäßig werden von der Qualität her - wie gesagt, und das Problem ist auch, dass der PC wirklich komplett in der anderen Ecke des Zimmers steht und da mind. 7 m Kabel sein müssten, besser wahrscheinlich 10. Und Kabel kosten ja mit zunehmender Länge leider auch das entsprechende Kleingeld.. also mehr als 30 Euro möchte ich ehrlich gesagt nicht zusätzlich zum E-Piano ausgeben.

Danke schonmal im vorraus für die Zeit und Mühe die ihr opfert wenn ihr mir bei meinem Problem helft :)

Gruß und schönes Wochenende,

Yoshi
 
Y

Yoshi

Dabei seit
18. Apr. 2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Okay vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ist die Qualität der Aufnahme denn auf jeden Fall dann brauchbar?

So ein Kabel meinst du , oder?

http://www.cyberport.de/notebook/no...h-klinke/4B10-263/3-5mm-klinkenkabel-10m.html

Muss ich mir da extra ne teure Version ~20 Euro kaufen oder tut es ein billiges auch? Will es nicht bewegen, sondern einmal durchs Zimmer legen und dann wird es nicht mehr berührt.

Ach und noch eine Frage, kann ich auf dem 2. Kopfhörerausgang (mein Epiano hat nämlich 2) dann ganz normal über Kopfhörer hören? Oder funktioniert das dann mit der Aufnahme parallel nicht? Weil ich würde während ich aufnehme schon gerne hören was ich spiele.

Hoffe ihr habt da auch ne gute Antwort parat :)

Sven
 
Y

Yoshi

Dabei seit
18. Apr. 2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
*push*
wäre echt wichtig, da ich mir das besagte Piano heute oder morgen bestellen wollte und nur noch auf ne finale Meinung warte :)
 
Y

Yoshi

Dabei seit
18. Apr. 2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Es ist da!!! :D Ich hab mich direkt verliebt, schon gleich fleißig gespielt, das wird wohl ne lange Nacht. ich hab noch nicht alles verlernt, die Technik sitzt zum Glück noch, allerdings muss ich wirklich wieder vieeeeel üben dass ich flüssig vom Blatt spielen kann. Bin noch sehr unsicher :)

Danke jedenfalls für die Beratung, bin sehr glücklich damit!
 
 

Top Bottom