einige klavierhindernisse....

  • Ersteller des Themas Klavierspieler1
  • Erstellungsdatum
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
hallöschen liebe clavioaner:D

ich werd mir demnächst ein klavier ansehen und habe so meine bedenken wenn ich es nehmen will, weil ich es ja dem guten stück so angenehm wie möglich machen will.

1. im hochsommer und sommer ists in dem zimmer wo es stehen soll ungefähr 23-30 grad warm/heiß.....was kann ich dagegen tun das es nicht mehr so heiß ist und ohne viel geld....was kann passieren wenn es einige zeit so bleiben muss?

2. weiß ich nicht wie hoch die luftfeuchte ist....ich schätze mal nicht sehr hoch ;) heist: venta muss her. oder gibts da ne andere lösung?


übrigens geht es um ein schiedmayer klavier höhe:130cm baujahr 1910-20 in nußbaum-wurzelholz.



oder meint ihr das es diesen sommer noch überstehen wird?


ich bin sowas von unschlüssig und brauch unbedingt euren rat....das wär mein erstes klavier


danke im vorraus


carsten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klavierameise

Klavierameise

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
113
Reaktionen
32
Luftfeuchtigkeit entscheidet

Hallo Carsten,

auch mein Klavier steht in einer trockenen (Dachgeschoss-)Wohnung, die sich manchmal bis zu besagten Temperaturen aufheizt. An der Hitze kann ich momentan nichts machen, weil ich mir keine Klimaanlage hinstellen mag (noch eine Stolperquelle mehr). Ich glaube auch gesagt bekommen zu haben, dass die Hitze nicht so sehr das Problem ist; eher die Luftfeuchtigkeit.
@klaviermacher: war das so?

Und da führte auch für mich kein Weg am Venta Luftwäscher vorbei. Habe das für meinen Wohnraum passende große Gerät (LW 44) für knapp 200 Euro bei ebay gut gebraucht ersteigert. Die Ausgabe tat zwar einmal weh, aber ich glaube den Fachleuten, wenn sie mir sagen, das müsse sein. Denn besser jetzt 200 Euro investiert, als hinterher einen gerissenen Resonanzboden repariert... Und wenn Du ein Zimmer bis 34 m² hast, reicht wohl auch das kleinere Gerät LW 24 - das ist entsprechend günstiger zu haben. Für Räume bis 17 m² das LW 14.

Seit ich den LW44 habe, hat sich die Luft"trockenheit" von teilweise unter 30% auf 40% bis 50% eingepegelt. Ein schlauer User hat mir noch den Tipp gegeben, das Gerät mit einem elektronischen Hygrometer zu koppeln, so dass es selbst anspringt bzw. abschaltet, wenn die Luftfeuchtigkeit absinkt oder ansteigt. Hab ich aber noch nicht gekauft, bei mir läuft der Kasten im Dauerbetrieb. Das ist mir mein Grotrian wert :D

Grüße
Klavierameise
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
Hallo Carsten,

Ich glaube auch gesagt bekommen zu haben, dass die Hitze nicht so sehr das Problem ist; eher die Luftfeuchtigkeit.(...)


Und da führte auch für mich kein Weg am Venta Luftwäscher vorbei. Habe das für meinen Wohnraum passende große Gerät (LW 44) für knapp 200 Euro bei ebay gut gebraucht ersteigert. Die Ausgabe tat zwar einmal weh, aber ich glaube den Fachleuten, wenn sie mir sagen, das müsse sein. Denn besser jetzt 200 Euro investiert, als hinterher einen gerissenen Resonanzboden repariert... Und wenn Du ein Zimmer bis 34 m² hast, reicht wohl auch das kleinere Gerät LW 24 - das ist entsprechend günstiger zu haben. Für Räume bis 17 m² das LW 14.


Grüße
Klavierameise

danke für deinen betrag klavierameise :D

das problem ist folgendes: ich erbe genau 200€ von meiner oma und habe nirgends eine möglichkeit geld zu "leihen" oder zu beschaffen. das klavier kostet 200€ (eigentlich auf verhandlungsbasis aber ich werde versuchen es auf diesen oder auf einen niedrigeren preis zu handeln) und dann noch der transport...das übersteigt schon leicht mein état. deshalb meine frage ob der venta auch noch etwas warten kann so etwa nen monat oder so
 
I

Igor

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo Carsten,

wichtig wäre, die Luftfeuchtigkeit zu messen und nicht nur zu raten. Wichtig ist auch der Faktor Zeit. Wenn Du ein Klavier in eine trockene Umgebung bringst, dann dauert es etwas (irgendwo habe ich gelesen, 24 Stunden) bis sich das Holz an die geänderte Luftfeuchtigkeit anpasst, bzw, austrocknet. Ich selbst habe mal in einer Wohnung gewohnt, wo es im Sommer durch Sonneneinstrahlung (grosse Fenster, keine Rolläden) manchmal sehr heiss wurde, bis zu 30 Grad. Die Luftfeuchtigkeit ist aber nie unter 30 Prozent gesunken (Minimumanzeige an meinem Hygrometer) und war im Durchschnitt eines solchen heissen Tages bei 40 Prozent. Irgendwelche Problem gab es nicht.

Im übrigen kann ich mir bei einem 80 Jahre alten Klavier irgendwie nicht vorstellen, dass es nicht schon ähnlichem oder schlimmerem ausgesetzt war. (Ich sehe gerade, ich bin nicht der einzige ...)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Carsten, keep cool. Im Frühsommer/Sommer ist die rF i.d.R. mehr als ausreichend, oftmals sogar zu hoch. Investiere erst mal 20 Euronen für einen rF-Messer - dann gehts hier weiter. ok? M. E. hast Du Zeit bis zum Spätherbst...

Stell das Klavier nicht in die direkte Sonneneinstrahlung!

Schon eine Info vorab: Venta ist 1a, wenn Du halbwegs normales Wasser hast. Bei extremem(!) Kalk sind alle Luftbefeuchter ätzend.
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
Carsten, keep cool. Im Frühsommer/Sommer ist die rF i.d.R. mehr als ausreichend, oftmals sogar zu hoch. Investiere erst mal 20 Euronen für einen rF-Messer - dann gehts hier weiter. ok? M. E. hast Du Zeit bis zum Spätherbst...

Stell das Klavier nicht in die direkte Sonneneinstrahlung!
huhu fisherman
danke für deinen beitrag^^


was für einen hygrometer/luftfeuchtigkeitsmesser würdest du mir empfehlen?
 
verlierer

verlierer

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
19
Reaktionen
0
ähm weil ich grad ein wenig mitles.
ich könnte mir vorstellen, dass für die austrocknung von holz überhaupt nicht die relative luftfeuchtigkeit (alle üblichen messdinger), sonder die absolute luftfeuchtigkeit wichtig ist.

je wärmer die luft, desto mehr feuchtigkeit kann sie aufnehmen.
Desswegen ist 40% relative Luftfeuchtigkeit bei 30Grad feuchter, als 40% Luftfeuchtigkeit bei 20Grad.

Wär vieleicht wichtig hier zu klären, was für ein Luftfeuchtigkeitsmesser man benötigt.

Da wir hier nicht in der Türkei leben wo es kaum feuchte Wälder gibt
ist bei uns auch im Sommer die Luft noch feucht
und desswegen viel unerträglicher als die trockene Hitze in Steppen.

Könnte also sein, das 30% relative Luftfeuchtigkeit im Sommer gar nicht so schlimm sind.
Und wenn die Bude noch heisser wird, dann steigt sogar der Feuchtigkeitsgehalt höher
als er draussen ist

ps. kein geld..
Wenn deine bude im sommer auf 30 grad geht,
dann kann man auch eine flache wanne wasser ins sonnenlich stellen
und wenig lüften :-)

Oder einfach alle fenster auf und durchzug,
dann gilt eh die luftfeuchtigkeit aus von www.wetteronline.de

roland
nur so ideen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
einen billigen digitalen*! 15- 20,- Euro. Kauf dat Dinges beim Optiker oder wo auch immer man heute sowas bekommen kann und überprüfe an mehreren Modellen, ob die in etwa das gleiche anzeigen. 2-3% Differenz würde ich nicht überbewerten. Nach meiner Erfahrung sind fast alle im mittleren Bereich recht genau, versagen aber über 75 und unter 25 zunehmend.

Es geht zunächst ja nur darum, mal festzustellen, ob Deine Bude extrem hinsichtlich der rF ist. Im Moment sollten das so 40-50% ohne "Nachhilfe" sein - also wunderbar für Dein Klavier.

Kannst natürlich auch ein analoges Präzisionsteil kaufen - das musste aber justieren...
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Und je wärmer die luft, desto weniger feuchtigkeit kann sie aufnehmen
Ist es nicht andersrum? Zitat Wiki: Mit steigender Temperatur nimmt die Wasserdampfmenge, die zur Sättigung benötigt würde, zu.

Drum verreckst ja auch in den Tropen:D.

Es geht um Sättigung! Ist die Luft weniger mit Wasser gesättigt als das Holz, trocknet dieses aus u.umgekehrt.

rF ist schon das richtige zum Messen.

Aber Physik war nie mein Fach ...:rolleyes:
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
also habe mal unser "super" Thermometer (nicht digital, noch nach dem alten Spiralen-prinziep mit Bimetall) mal in meinem Zimmer an die stelle gestellt, wo das Klavier später stehen soll. Es hat sich zwischen 21 und 22 grad eingependelt. ich denke mal zurzeit von der Temperatur her ist's recht ok oder?
teilweise hab ich auch mal unter 20 grad so 17 grad wenn das Wetter draußen schlecht ist (wie die letzten 2 tage)
 

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Vergiss die Temperatur!!!! rF ist entscheidend.
 
Klavierameise

Klavierameise

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
113
Reaktionen
32
Hi Carsten,

mh, das mit dem Budget hab ich nicht gewußt... So aber stimme ich fisherman voll und ganz zu.

Moment mal, wenn ich so zurück denke: Ich habe angesichts der Kosten ja auch einige Zeit gewartet vor der Anschaffung des Venta. :o

klaviermacher (mein Stimmer:p) hat meinem Schätzchen dann trotzdem nen guten Zustand bescheinigt, als er es nach einem halben Jahr sah.

Insofern hab ich eben wohl unnötig zu viel Hektik bei Dir ausgelöst. Sorry!!! :?

ameise
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
ich werde mir am Montag trotzdem mal in einem elektronik-fachgeschäft mal ein LF Messer besorgen und ihn mal aufstellen und beobachten wies so aussieht. sicher ist sicher ;) ich will ja nicht nach paar Wochen mein erstes eigenes Klavier kaputt gemacht haben^^
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
so...nun ein weiteres problem....wir haben ein sehr enges treppenhaus mit langezogener wendeltreppe. meint ihr man bekommt es hoch?
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
nachdem der LF messer seit einer std läuft zeit er an das sie zwischen 48-50% liegt
 
P

pennacken

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
423
Reaktionen
4
48 bis 50% - ist doch super!

Fisherman hat recht: Die Probleme wirst Du im Sommer kaum bekommen (eventuell Vorhänge gegen direkte Sonneneinstrahlung), erst zu Beginn der Heizperiode solltest Du etwas unternehmen: Die kalte Außenluft enthält dann nur noch wenig Wasserdampf (=ist ziemlich trocken) und da sie bei Erwärmung mehr Wasser aufnehmen könnte, sinkt die relative Luftfeuchtigkeit weiter ab (die absolute bleibt) und Du bekommst dann Werte um die 30%. Ich habe bei ebenfalls etwas über 30 Quadratmeter Raumgröße einen Venta 24 - reicht vollständig aus; zur Zeit hat er aber kaum etwas zu tun.

LG

Pennacken
 
 

Top Bottom