Eine Visitenkarte ...

  • Ersteller des Themas dilettant
  • Erstellungsdatum
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.057
Reaktionen
9.864
... wollte ich hier schon länger mal abgeben. Sowohl mich wie auch meinen Flügel betreffend. Habe heute nun endlich mal ein paar Aufnahmen erstellt:
Gespielt auf meinem Blüthner Mod. 11. Aufnahme erfolgte mit Zoom H2n, Moduls XY, das Zoom stand in der Bucht des Flügels auf einem Stativ. Die Aufnahme wurde dann mit Audacity nach mp3 konvertiert, keine weitere Bearbeitung.

Mit dem Präludium bin ich selbst recht zufrieden, allerdings hab ich schon gemerkt, dass ich zwischendurch etwas schneller werde. Und dass es manchmal etwas gequält klingt. Es war das zweite Take nach einer Einspielphase. Die Fuge stelle ich mir eigentlich anders vor, als ich sie nun gespielt habe, etwas verträumter im Klang, das Portato müsste wohl doch mehr in Richtung Legato gehen, und sie könnte auch etwas langsamer sein. Naja, und die Triller sind suboptimal, sind aber auch schwer, die Biester ...

Und hier noch eine Aufnahme, mit der ich nur die Mikrofonposition testen wollte, und deshalb auch besser geworden ist als ich erwartet hätte. Deshalb häng' ich sie noch dran:
Der Flügel ist übrigens am letzten Montag gestimmt worden, grrr, sauber ist schon etwas anders.

Freue mich über Kommentare. Kritik ist ausdrücklich ... naja ... nicht direkt erwünscht, aber doch erlaubt :teufel:.

Ciao
- Karsten
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
Mir gefällt Dein Präludium sehr gut - aber das weißt Du ja bereits ;-). Der Flügeöl ist recht "trocken" - aber das ist hier sehr reizvoll.
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.349
Reaktionen
2.441
Ich empfinde dein Spiel als etwas steif. Insbesondere bei Bach, da darf etwas Swing rein. Aber ich bin kein Klassiker und kann das nicht so gut beurteilen. Ich hab dich ja auch schon bei mir spielen hören, das klang unbeschwerter. Aufnahmesituations-Stress?

Der Flügel klingt doch ganz gut für seine Größe. Und die Verstimmung ist auch nur minimal. Abwarten!
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.057
Reaktionen
9.864
Danke für's Feedback!

Ich empfinde dein Spiel als etwas steif. ... Aufnahmesituations-Stress?
Auch das. Plus vielleicht Deine verklärte Erinnerung ... So gerne, wie ich die Fuge spiele, so richtig locker wird sie nicht. Beim Präludium fühle ich mich etwas sicherer, und ich glaube fast, das hört man auch.

Der Flügel klingt doch ganz gut für seine Größe. Und die Verstimmung ist auch nur minimal. Abwarten!
Ja, jetzt, eine Woche nach der letzten Stimmung bin ich mit dem Klang doch wieder ganz zufrieden. Obwohl das d' schon wieder leicht zu schweben anfängt. Aber es wird sich beruhigen.

Es ist eher die Aufnahme.

Ciao
- Karsten
 
 

Top Bottom