E-Piano bis 750€

  • Ersteller des Themas bugmeplease
  • Erstellungsdatum
B

bugmeplease

Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
16
Reaktionen
3
Hi,
ich spiele seit mehreren Jahren klavier und möchte mir nun für meine Studentenwohnung ein E-Piano kaufen. (Zu Hause haben wir ein akkustisches stehen)

Ich suche ein Digitalpiano, mit dem ich solange zufrieden bin, bis ich eine richtige eigene Wohnung habe und mir ein "echtes" Klavier anschaffe. D.h. es soll schon einen sehr guten Klang und eine sehr gute Tastatur haben.
In dem Preissegment wird es wohl auf ein Yamaha der Arius-Serie hinauslaufen?!? Oder wie seht ihr das?

Was haltet ihr vom S31 oder vom YDP 141?
Wie siehts mit den Vorgängern aus? (S31, YDP 135/140)?

Oder ratet ihr mir von Yamaha ab?

Vielen Dank
 
K

Kanon

Guest
Link zum P-95 Yamaha (ca. 549,-€) Yamaha P-95 - YouTube
Link zum YDP 141 (ca. 849,-€) Yamaha YDP-141 - YouTube
Link zur Arius-Serie Yamaha Digital Piano YDP Serie - YouTube
YDP 135 (ca. 769,-€)

Ich habe mich für ein Digital-Piano entschieden, weil
1. verrutschen die pedale beim Digi-Piano nicht, so wie bei einem Keyboard oder Stage.
2. braucht man keinen Ständer dazu kaufen,
3. ist das im Aufbau stabieler
4. nimmt das genauso viel Platz weg, wie ein Stage-Piano
5. habe ich ein Keyboard, was ich überall mit nehmen könnte.
Am besten Mal alle ein Mal anspielen, wie für dich das Spielgefühl derTastatur und der Sound ist :) :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

bugmeplease

Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
16
Reaktionen
3
ich hab jetzt auch gehört, dass das kawai cl-36 sehr gut sein soll. wie siehts damit aus?
 
K

Kanon

Guest
Link zum Kawai CL-36 (ca. 899,-€): KAWAI CL36 / CL26 Digitalpiano Präsentation - YouTube
Musikmesse Frankfurt 2011 Kawai CL36 - YouTube

Ich vergleiche jetzt mal das Kawai mit dem YDP-141

-Hammermechanik, haben beide.
-Das Kawai hat aber Ivory Touch, der Tasten. Yamaha nicht
-Sounds Kawai hat gegenüber dem Yamaha 9 Sounds mehr, unter anderen auch Chor.
-Polyphonie ist der Kawai mit 96 fach auch überlegen, Yamaha nur 64 fach
-Vierhandmodus beim Kawai vorhanden und das Yamaha nicht
-Interne Songs Kawai 40, Yamaha 56
-Anschlüsse sind gleich
-Lautsprecher sind von Kawai mit 2*15 Watt besser, als Yamaha mit 2*6 Watt
-Das Kawai hat nur eine 1 Spur- Aufnahme wogegen das Yamaha eine 2 Spur Aufnahme hat (1 Song)
-Farbe: Kawai: weiß matt und schwarz matt / Yamaha: dunkles Rosenholz und helle Kirsche

Ich habe mich für das Yamaha entschieden, weil
1. das Kawai hat keine Tastenabdeckung hat,
2. optisch hat mir das Yamaha besser gefallen. Das Kawai war mir zu klein.
3. die Farbe (ich habe es in dunkelnden Rosenholz) war mir lieber als schwarz matt oder weiß matt lieber
4. der Klang von Yamaha hat mich absolut überzeugt, besonders der Orgelklang
5. der Preisunterschied von 130,- € war mir dann auch egal.

Ich hatte das Kawai auch in engerer Auswahl und habe mich dann doch für das Yamaha entschieden. Deswegen ich kann Dir nur empfehlen Dir selbst in einen Musikladen einen Eindruck zu verschaffen.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen
 
B

bugmeplease

Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
16
Reaktionen
3
Danke für die vielen ausführlichen Antworten. Das Kawai scheidet für mich jetzt aus, da ich unbedingt eine Abdeckung für die Tastatur will.

Ich hab jetzt auch meinen preislichen Rahmen ein bischen vergrößert. Es dürfte jetzt auch um die 1000€ kosten. Da kommen natürlich jetzt auch Roland Geräte in die nähere Auswahl... Was haltet ihr allgemein von Roland im Vergleich zu den Yamaha?
Z.B. das Roland F 110?
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
7.976
Reaktionen
9.718
Hi,

ich besitze sei 6 Wochen das Roland DP 990. Das ist zwar deutlich teurer als das F 110, aber ich teile mal meine ersten Eindrücke:
- Die PHA II Tastatur finde ich hervorragend. Das F 110 hat eine "PHA Alpha II", müsstest mal recherchieren, was die Unterschiede sind. Und natürlich anspielen ...
- Die Speakerbox mit 2 x 12 Watt könnte bei beiden Modellen die gleiche sein. Der Sound der Speakerbox ist bei meinem nich so dolle und wird wohl beim F 110 nicht besser sein. Die Frage ist allerdings, was im Preissegment bis 1000 Euro angemessen ist und ob z. B. das YDP-141 mit 2 x 6 W besser klingt.
- Der Sound über Kopfhörer ist beim DP 990 überragend, allerdings hat das F 110 evtl. nicht die "SuperNATURAL" Sound Engine des DP 990. Also: Anspielen.
- Yamaha hat in dieser Preisklasse anscheinend keine String-Resonanz, Dämpfer-Resonanz und Loslass-Resonanz. Darauf würde ich nicht mehr verzichten wollen. Beim F 110 ist beides vorhanden (lt. Thomann-Website).
- Das F 110 ist (wie auch das DP 990) super kompakt und hat dabei ein ansprechendes Design. Das Design der meisten anderen Digis erinnert an Bontempi-Heimorgeln. Für Puristen mag die Optik kein Kriterium sein, für mich war es eins.

Meine Empfehlung: Das F 110 durchaus mal anschauen
Gruß. Karsten
 
K

Kanon

Guest
Das Roland F 110 habe ich auch mal angespielt, war vom Klang für mich aber nicht überzeugend genug. Warst Du denn schon mal in einen Musikgeschäft??
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.950
Reaktionen
702
Gibt doch schon seit Monaten das Nachfolgemodell F-120.
 
 

Top Bottom