Dvorak Klavierquintett - Thema gestohlen?

mick

mick

Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
13.435
Reaktionen
24.382
Dass Dvorak im ersten Satz seines Klavierquintetts op. 81 das Klavierquartett op. 26 von Brahms zitiert, ist ein Gemeinplatz.

Aber was ist mit dem 1. Thema des Kopfsatzes? Meiner Meinung nach unverkennbar ein Weber-Zitat, der Einleitung der Agathen-Arie entstammend. Dass Dvorak den Freischütz gekannt hat, daran bestehen kaum Zweifel bei der Popularität des Sückes.

In der Literatur habe ich bisher allerdings nichts darüber gefunden, aber vielleicht weiß es jemand hier: Ist das ein bewusstes Zitat oder hat Dvorak hier unbewusst ein Motiv von Weber übernommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurück
Top Bottom