dringender Handlungsbedarf KSK/Riester

  • Ersteller des Themas WittgensteinFan
  • Erstellungsdatum
WittgensteinFan

WittgensteinFan

Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
62
Reaktionen
48
Wegen eines Systemfehlers bei der KSK wurden die Bestätigungen für die Zulagenstelle (Riester) zu spät versandt. In Folge dessen trudeln gerade Briefe bei den Betroffenen ein, dass die Zulage für 2017 wieder zurückgeholt wurde. Netterweise ohne Angaben von Gründen.
Diese Zulagen könnt ihr nach dem Versand von der Kontoaufstellung Ende Jan. mit einer Feststellungsbescheid nocheinmal beantragen.
Also alle selbstständigen KL und Pianisten, etc die über die KSK versichert sind und in die Riesterrente einzahlen sind betroffen! Bei einem Erwerbstätigen mit zwei Kindern sind das schon mal eben 700,-€ die euch abgehen, wenn ihr keinen Feststellungsbescheid beantragt. Automatisch bekommt ihr das nicht mehr zurück.
Infos stammen von meiner Bank, wo ich dem heute nachgegangen bin.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.177
Reaktionen
1.724
So wild ist das gar nicht. Wenn man die von der Lebensversicherungsbranche errechnete Lebenserwartung von 95-102 Jahre doch nicht erreicht, sind die Verluste deutlich höher. Da machen die 700 € den Kohl auch nicht mehr fett. ;-)
 
 

Top Bottom