Debussy: l'isle joyeuse

K

keyla

Guest
Hallo,

ich möchte demnächst L'isle joyeuse von Debussy lernen.
ich habe es letzens auf einem Konzert gehört und bin völlig begeistert davon, kann allerdings nach einmal hören immer sehr schlecht einschätzen wie schwer etwas wiklich ist...
Ich bin mir allderdings schon ziemlich sicher, dass dieses Stück an meine pianistischen Grenzen gehen wird... ;)

Wenn ihr das Stück kennt würde ich mich freuen, wenn ihr es mit bekannten Stücken vergleichen könntet. Z.B. mit:
1. Satz Patetique Sonate von Beethoven
Liebestraum Nr3 von Liszt
Elegie Nr4 (Turandots Frauengemach) von Busoni
Grande Valse Brillante von Chopin
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.746
Reaktionen
1.195
Ich glaub, dieses Stück ist viel zu schwer.

Ein studierender Musiker müsste sich wohl nicht schämen, dass als eins der Abschlussstücke zu präsentieren.
Pick dir doch vlt mal eine Stelle raus, die relativ schwierig ist, und probier sie innerhalb von höchstens 3 Tagen so gut zu spielen, dass du glaubst, du schaffst es das "perfekt" hinzukriegen.

lg marcus

P.S.: Ist wirklich ein Hammer-Stück! Aber es gibt auch schöne leichtere :)
 
K

keyla

Guest
nein, ich werds auf jeden fall spielen. wenn es mir zu schwer ist, dann kann ich ja trotzdem was bei lernen... und es zwingt mich ja niemand das irgednwann vorzuspielen ;)

aber trotzdem danke für die Antwort- dann werd ichs nämlich meinem Klavierlehrer nicht sagen dass ichs spielen will :p
könntest du mir vielleicht n paar schwere stellen sagen... dann könnt ich schonmal reinschaun =)
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.746
Reaktionen
1.195
nein, ich werds auf jeden fall spielen. wenn es mir zu schwer ist, dann kann ich ja trotzdem was bei lernen... und es zwingt mich ja niemand das irgednwann vorzuspielen

aber trotzdem danke für die Antwort- dann werd ichs nämlich meinem Klavierlehrer nicht sagen dass ichs spielen will :p
könntest du mir vielleicht n paar schwere stellen sagen... dann könnt ich schonmal reinschaun =)
Ich will nicht so tun als wär ich ein Experte für das Stück ;)

Probier vlt einfach die ersten Takte. Oder klimper mal alle Stellen an, die dir gefallen oder interessant aussehen ;) Das macht bestimmt auch noch Spaß :D

lg marcus
 
T

Tastatura

Dabei seit
13. Mai 2009
Beiträge
33
Reaktionen
1
Hallo Keyla,
mich würde ja sehr interessieren, wie Du mit dem Debussy vorangekommen
bist. Hab keine Ahnung, wie lange Du schon spielst, aber technisch stellt es
höchste Anforderungen. Wie siehts aus? Bist Du noch dabei?
 
K

keyla

Guest
ich werde damit frühstens in einem jahr anfagen, hab derzeit noch andere stücke.. =)
ich wollt nur schonmal wissen obs machbar ist. wenn ich es dann spielen sollte, dann schreib ich das mal. :)
 
T

Tastatura

Dabei seit
13. Mai 2009
Beiträge
33
Reaktionen
1
Ich habe den Debussy in meiner Studienzeit gespielt. Wenn es bei Dir soweit
ist, daß Du anfangen willst, kann ich dir vielleicht ein paar Tips zum Üben
geben.:)
 
M

manaus

Guest
Ich selber bin auf dieses Meisterwerk erst vor kurzem aufmerksam geworden. Einfach traumhaft schön was Debussy hier geschaffen hat.

Der letzte Beitrag ist zwar schon eine Weile her, aber ich würd mich freuen wenn hier weitergeschrieben wird. :D

Viele Grüße, der manaus
 
C

chiarina

Guest
Ich hab's in meiner Reifeprüfung gespielt - ich liebe dieses Werk!

Liebe Grüße

chiarina
 
DonBos

DonBos

Dabei seit
9. Sep. 2007
Beiträge
2.258
Reaktionen
1.041
Ich liebe dieses Werk auch, aber es ist wohl noch einige Stufen über meinem erreichbaren Niveau...leider.

Irgendwann will ich das aber unbedingt einmal spielen können!
 

Similar threads

 

Top Bottom